Aufnahme und Unterbringung auf Landesebene

In dieser Kategorie finden Sie Informationen rund um die Landesaufnahme und -unterbringung von Flüchtlingen.

Hintergrundinformationen zur Landesaufnahme finden Sie auch in unserem Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW" (WFL.NRW).

Informationen zur Unterbringung von Flüchtlingen in den Kommunen finden Sie hier.


Ehrenamt in Landesunterkünften Engagement schafft Mobilität!

Die Mobilität von Bewohnerinnen von Landesunterkünften ist aufgrund einer abseitigen Lage der Landesunterkunft, einer fehlenden Anbindung an den ÖPNV und/oder unzureichender finanzieller Mittel häufig eingeschränkt. Eine Möglichkeit dieses Problem abzumildern ist, den Bewohnerinnen Fahrräder…

Weiterlesen

Ehrenamt in Landesunterkünften Engagement qualifiziert!

Bildungsangebote wahrzunehmen ist aus einer Landesunterkunft heraus noch schwieriger als für Flüchtlinge, die bereits in einer Kommune leben. Es gibt i. d. R. weniger Möglichkeiten, die dafür erforderlichen Sprachkenntnisse zu erwerben. Häufig stehen kommunale Angebote den ZUE-Bewohnerinnen zudem…

Weiterlesen

Ehrenamt in Landesunterkünften Engagement aktiviert!

(Ehrenamtliche) Angebote außerhalb der Landesunterkunft wahrnehmen zu können, stellt für Flüchtlinge vielfach eine Verbesserung ihrer Lebenssituation dar. Bei ehrenamtlich organisierten Aktionen können Flüchtlinge aktiv werden. In offenen Treffs oder Cafés können sie zudem Kontakte knüpfen, die sie…

Weiterlesen

Ehrenamt in Landesunterkünften Engagement baut Vorbehalte ab und trifft Bedarfe!

Massenunterkünfte wirken stigmatisierend. Die dort lebenden Menschen werden von der ansässigen Bevölkerung häufig allein aufgrund ihrer großen Zahl und unzureichender Begegnungsmöglichkeiten im Alltag als anonyme Masse wahrgenommen, manche sehen sie sogar als Bedrohung an.

Der Freundeskreis…

Weiterlesen

Ehrenamt in Landesunterkünften Engagement macht sichtbar!

Landesunterkünfte erscheinen vor Ort häufig als „Blackboxes“. Sie sind nach außen teilweise deutlich abgeschottet, der Zugang ist reglementiert und es ist vor Ort wenig bekannt über die Bewohnerinnen und ihre Lebensbedingungen.
Im Kreis Recklinghausen haben Akteurinnen aus der ehrenamtlichen…

Weiterlesen

Landesaufnahmesystem in NRW Landeserstaufnahmeeinrichtung (LEA)

Alle Schutzsuchenden, die ihren Asylantrag bei einer Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge stellen müssen und sich in NRW aufhalten, sind nach § 22 Absatz 2 des Asylgesetzes dazu verpflichtet, sich zunächst persönlich bei der Landeserstaufnahmeeinrichtung (LEA) in Bochum zu…

Weiterlesen

Landesaufnahmesystem in NRW Erstaufnahmeeinrichtungen (EAE)

Wenn NRW für die Aufnahme eines Asylsuchenden zuständig ist, wird dieser in der Regel mit einem Shuttle-Bus aus der Landeserstaufnahmeeinrichtung (LEA) in die für ihn bestimmte Aufnahmeeinrichtung gebracht. NRW betreibt derzeit fünf sog. Erstaufnahmeeinrichtungen. Die Erstaufnahmeeinrichtungen des…

Weiterlesen

Landesaufnahmesystem in NRW Zentrale Unterbringungseinrichtungen (ZUE)

Im Anschluss an den Aufenthalt in der Erstaufnahmeeinrichtung erfolgt der Transfer in eine Zentrale Unterbringungseinrichtung (ZUE) – ebenfalls eine Sammelunterkunft des Landes. Es gibt derzeit 28 Zentrale Unterbringungseinrichtungen in NRW, die jeweils für 160 bis 1.200 Personen ausgelegt sind.

Weiterlesen

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Mit dem Ehrenamtspreis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchte einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

Keine Propaganda auf Kosten von Flüchtlingen! Argumentationshilfen gegen Vorurteile

Der Flüchtlingsrat NRW e.V. stellt Argumentationshilfen zur Entkräftung von Vorurteilen bereit. Neben dem Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" (Stand Juli 2021) haben wir zusätzlich eine ausführlichere Argumentationshilfe zur Entkräftung von Vorurteilen (Stand Januar 2022) erstellt.

Die Argumentationshilfen finden Sie hier.

Broschüre zum Engagement für Flüchtlinge in Landesunterkünften

Der Flüchtlingsrat NRW hat die Broschüre „Ehrenamtlich engagiert – für Schutzsuchende in und um Aufnahmeeinrichtungen des Landes NRW“ aktualisiert (Stand Dezember 2021).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand Februar 2022, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.

Mehr dazu

Flüchtlingsunterkünfte in NRW

Der Flüchtlingsrat NRW veröffentlichte seine Broschüre mit den Ergebnissen der Fragebogenerhebung aus dem Frühjahr 2021 zur Lebenssituation in den kommunalen Flüchtlingsunterkünften Nordrhein-Westfalens (Stand: März 2022).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Gefördert u.a. durch: