Infopool LSBTIQ

Seit April 2016 fördert die Landesregierung das Projekt „Infopool LSBTIQ“ des Flüchtlingsrates NRW, welches die Lebenssituation von LSBTIQ-Flüchtlingen in NRW verbessern will. Das Projekt beinhaltet die Bereitstellung von Informationen, Kontaktadressen, Arbeitshilfen, Rechtsinformationen, Beispielnennung von „Best Practice“-Umsetzungsmöglichkeiten u. Ä. zur Unterbringungssituation von LSBTIQ-Flüchtlingen, aber auch von Terminen und Veranstaltungen für und mit LSBTIQ-Flüchtlingen, Aktiven und Interessierten in NRW. Bitte beachten Sie hierzu die verschiedenen Unterkategorien des Infopools.

Gefördert wird das Projekt durch das MKFFI (Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen).

Das MKFFI unterstützt zudem das Angebot landesweiter Schulungen für Beschäftigte in Flüchtlingsunterkünften durch die Rosa Strippe in Bochum und die Landeskoordination der Anti-Gewalt-Arbeit für Lesben, Schwule und Trans* in NRW. Darüber hinaus fördert das MKFFI seit 2019 die Landesfachstelle „#MehrAlsQueer – Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in der Migrationsgesellschaft“.

Ein Hinweis zum Sprachgebrauch:

L = Lesben
S = Schwule
B = Bisexuelle
T = Transsexuelle / T = Transgender
I = Intersexuelle
Q* = Queere

* = Vielfalt geschlechtlicher und sexueller Identitäten


LSBTIQ, Wissenswertes Die Lage von LGBTIQ-Menschen weltweit


Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit veröffentlichte am 23.07.2021 aktuelle Berichte zur Situation von LGBTIQ-Menschen in den Projektregionen der Stiftung, wie beispielsweise im Westbalkan und Subsahara-Afrika.  
„Weltweit erfahren LGBTIQ-Menschen schwere Verletzungen ihrer…

Weiterlesen

Mit Hilfe einer Online Petition von Amnesty International und der Abeit von Anwält*innen und Aktivist*innen ist die Transfrau Maura am 02.07.2021 nach 2 Jahren Haft freigelassen worden.
Die 41-jährige Transfrau aus Nicaragua war seit April 2019 in der Hafteinrichtung der US-Einwanderungs- und…

Weiterlesen


In einem Interview mit dem schwul-lesbischen Online-Magazin queer.de vom 19.06.2021 berichten zwei Frauen aus dem Flüchtlingslager Kakuma in Kenia von fast täglichen Angriffen auf die queere Community.
So seien die im Lager lebenden LGBTIQ-Flüchtlinge weiterhin Stigmatisierung und Gewalt…

Weiterlesen

LSBTIQ, aktuelle Termine Text über schwulen Flüchtling gewinnt Bachmann-Preis

Die Autorin Nava Ebrahimi erhielt am 20.06. den diesjährigen Bachmann-Preis für deutschsprachige Literatur für ihren queeren Text „Der Cousin.“
Hierin erzählt sie von Kian, einem homosexuellen Tänzer, der mit zwölf Jahren gemeinsam mit seiner Mutter aus dem Iran in Richtung Kanada flieht und in…

Weiterlesen

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Mit dem Ehrenamtspreis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchte einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

Keine Propaganda auf Kosten von Flüchtlingen! Argumentationshilfen gegen Vorurteile

Der Flüchtlingsrat NRW e.V. stellt Argumentationshilfen zur Entkräftung von Vorurteilen bereit. Neben dem Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" (Stand März 2021) haben wir zusätzlich eine ausführlichere Argumentationshilfe zur Entkräftung von Vorurteilen (Stand März 2021) erstellt.

Die Argumentationshilfen finden Sie hier.

Broschüre zum Engagement für Flüchtlinge in Landesunterkünften

Der Flüchtlingsrat NRW hat die Broschüre „Ehrenamtlich engagiert – für Schutzsuchende in und um Aufnahmeeinrichtungen des Landes NRW“ veröffentlicht (Stand Januar 2020).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand Juni 2021, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.

Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook, twitter und instagram
oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed
 

Gefördert u.a. durch: