Infopool LSBTIQ

Ziel des Projektes "Infopool LSBTIQ" des Flüchtlingsrates NRW ist die strukturelle und individuelle Verbesserung der Lebenssituation von LSBTIQ-Flüchtlingen in NRW. Das Projekt beinhaltet das Bereitstellen von Informationen rund um den Themenkomplex Queer, Flucht und Asyl.

Wir haben relevante Informationen in verschiedene Unterkategorien unterteilt:

  • In der Rubrik aktuelle Termine werden Veranstaltungen für LSBTIQ-Flüchtlinge, Aktive und Interessierte in NRW beworben.
  • Wissenswertes, Arbeitshilfen und Rechtsinformationen sind in der Unterkategorie Materialien zu finden.
  • Anlaufstellen und Kontaktadressen für LSBTIQ-Flüchtlinge sowie Fortbildungs- und Schulungsangebote für Menschen, die mit queeren Flüchtlingen arbeiten, werden in der Rubrik Beratungs- und Kontaktangebote bereitgestellt.
  • Die Kategorie Schutzkonzepte bietet Beispielnennungen von „Best-Practice“ zur Unterbringung von LSBTIQ-Flüchtlingen.

Gefördert wird das Projekt seit April 2016 durch das Land NRW, aktuell durch das MKJFGFI (Ministerium für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen).


Fragen, Anmerkungen und Hinweise gerne an:
projektlsbtiqfrnrw.de

Ein Hinweis zum Sprachgebrauch:

L = Lesben
S = Schwule
B = Bisexuelle
T = Transsexuelle / T = Transgender
I = Intersexuelle
Q* = Queere

* = Vielfalt geschlechtlicher und sexueller Identitäten


LSBTIQ, Materialien, Wissenswertes Diskretionsgebot: Überarbeitete Dienstanweisung an das BAMF

Aus einem Artikel der Berliner Morgenpost vom 20.09.2022 geht hervor, dass die Bundesregierung die Dienstanweisung für das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) bezüglich des „Diskretionsgebot“ überarbeitet hat. Die neu gefasste Anweisung besage, dass das BAMF bei der „Gefahrenprognose“…

Weiterlesen

LSBTIQ, aktuelle Termine „Mawjoudin“ - Queeres Filmfestival in Tunesien

Laut eines Artikels von Deutschland Funk vom 20.09.2022 haben sich die Organisatorinnen des dritten „Mawjoudin Queer Film Festival“, dass vom 22.-25.09.2022 stattfinden soll, in Tunesien in Sorge vor Anfeindungen gezeigt. Aufgrund von Diskriminierung, Gewalt und der Kriminalisierung von…

Weiterlesen

LSBTIQ, Materialien, Wissenswertes Erster Todestag der trans* Frau Ella Nik Bayan

Anlässlich des ersten Todestages von Ella Nik Bayan erinnerte der LSVD am 07.09.2022 in eine Pressemitteilung an die aus dem Iran geflohene trans* Frau. Ella Nik Bayan habe sich am 14.09.2021 auf dem Alexanderplatz in Berlin angezündet und sei anschließend ihren Verletzungen erlegen. Der LSVD…

Weiterlesen

LSBTIQ, Materialien, Wissenswertes Serbien: Verbot der EuroPride 2022

Update vom 23.09.2022
In einem Interview mit dem Tagesspiegel vom 19.09.2022 berichtet Sven Lehmann, der Queer-Beauftragte der Bundesregierung, über seine Teilnahme an der EuroPride 2022 und den massiven Attacken durch Rechtsextreme und Nationalisten. Nach Aufhebung des vorrangegangenen Verbots…

Weiterlesen

LSBTIQ, Materialien, Wissenswertes Uganda: Verbot von LSBTIQ-Organisation

Laut eines Artikels von Human Rights Watch vom 12.09.2022 wurde der ugandischen Nichtregierungsorganisation Sexual Minorities Uganda (SMUG), die sich für die Rechte von LSBTIQ in Uganda einsetzt, untersagt, ihre Tätigkeiten fortzusetzen. Als Grund für das Verbot sei angeführt worden, die…

Weiterlesen

Die selbstorganisierte LSBTIQ-Flüchtlingsinitiative Sofra Cologne wurde für den Deutschen Engagementpreis 2022 nominiert und ruft dazu auf, für sie abzustimmen. Der Deutsche Engagementpreis würdigt als Dachpreis für bürgerschaftliches Engagement jedes Jahr Engagierte aus ganz Deutschland, die sich…

Weiterlesen

LSBTIQ, Materialien, Wissenswertes Griechenland: Missstände in der Versorgung von LSBTIQ-Flüchtlingen

Das International Rescue Committee hat am 31.08.2022 gemeinsam mit 36 weiteren Organisationen die griechischen Behörden in einem offenen Brief adressiert, um auf die vorliegenden Missstände in der Versorgung von LSBTIQ-Flüchtlingen aufmerksam zu machen. Dabei seien besonders drei Themenbereiche als…

Weiterlesen

LSBTIQ, Wissenswertes Iran: Freiheit für Sareh!

Update vom 05.09.2022
Laut eines Artikels des ZDFs vom 05.09.2022 wurde gegen zwei lesbische Aktivistinnen im Iran die Todesstrafe verhängt, weil sie Homosexualität „befördert“ hätten. Es sei das erste Mal, dass eine Frau im Iran aufgrund ihrer sexuellen Orientierung zu Tode verurteilt werde. Bei…

Weiterlesen

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Mit dem Ehrenamtspreis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchte einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

Keine Propaganda auf Kosten von Flüchtlingen! Argumentationshilfen gegen Vorurteile

Der Flüchtlingsrat NRW e.V. stellt Argumentationshilfen zur Entkräftung von Vorurteilen bereit. Neben dem Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" (Stand Juli 2021) haben wir zusätzlich eine ausführlichere Argumentationshilfe zur Entkräftung von Vorurteilen (Stand September 2022) erstellt.

Die Argumentationshilfen finden Sie hier.

Broschüre zum Engagement für Flüchtlinge in Landesunterkünften

Der Flüchtlingsrat NRW hat die Broschüre „Ehrenamtlich engagiert – für Schutzsuchende in und um Aufnahmeeinrichtungen des Landes NRW“ aktualisiert (Stand Dezember 2021).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand Juli 2022, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.

Mehr dazu

Flüchtlingsunterkünfte in NRW

Der Flüchtlingsrat NRW veröffentlichte seine Broschüre mit den Ergebnissen der Fragebogenerhebung aus dem Frühjahr 2021 zur Lebenssituation in den kommunalen Flüchtlingsunterkünften Nordrhein-Westfalens (Stand: März 2022).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Gefördert u.a. durch: