Aufnahme von Flüchtlingen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Flüchtlinge gezielt aus dem Ausland aufzunehmen. Dazu zählten in den letzten Jahren mehrere Bundes- und Landesaufnahmeprogramme für syrische Staatsangehörige. Resettlement und Relocation sind weitere Optionen. Außerdem erklären sich immer mehr Kommunen zur humanitären Aufnahme von Flüchtlingen bereit. Hier finden Sie eine Auswahl der Kommunen in NRW, die sich speziell mit der Aufnahme aus Seenot geretteter Flüchtlinge befasst haben.


Pressemitteilungen, Presseerklärungen des FRNRW, Aufnahme von aus Seenot geretteten Flüchtlingen Flüchtlingsrat NRW fordert Verantwortungsübernahme für den Schutz von Flüchtlingen

Bochum, 21.01.2020Pressemitteilung 01/2020Der Flüchtlingsrat NRW kritisiert die Äußerungen des Ministers für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration Dr. Stamp, private Seenotrettung befördere das Sterben auf dem Mittelmeer. Nicht die Hoffnung auf Seenotrettung, sondern die Angst vor Verfolgung...

Weiterlesen


Aufnahme von Flüchtlingen, Aufnahmeprogramme Syrien-Angehörigen Aufnahme - 10. Verlängerung

Artikel des Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V. vom 17. Dezember 2019:Anordnung zur Erteilung von Aufenthaltserlaubnissen nach § 23 Abs. 1 AufenthG für syrische Familien, die eine Aufnahme durch in SH lebende Angehörige beantragt haben.Das Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration...

Weiterlesen



Aufnahme von aus Seenot geretteten Flüchtlingen 05.12.2019 – Hünxe – beschlossen

Am 05.12.2019 erklärt der Rat der Gemeinde Hünxe mit 15 Ja- zu 11 Nein-Stimmen seine Bereitschaft, bei Bedarf bis zu zehn Flüchtlinge mehr aufzunehmen, als es die gesetzliche Aufnahmequote vorsieht. Der entsprechende Ratsantrag wurde von den evangelischen Kirchengemeinden Hünxe und Drevenack, der...

Weiterlesen




Aktuell, Aufnahme von aus Seenot geretteten Flüchtlingen Die Iuventa10 brauchen eure Hilfe!

Anbei finden Sie einen Aufruf der Iuventa10, gesucht werden Menschen, die zwischen Juli 2016 und August 2017 bei ihrem Versuch, das Mittelmeer mit einem Schlauch- oder Holzboot zu überqueren, von der Iuventa gerettet wurden.Den Aufruf in voller Länge finden Sie in Deutsch, Englisch, Italienisch...

Weiterlesen


Aufnahme von aus Seenot geretteten Flüchtlingen 10.10.2019 – Haltern am See – teilweise beschlossen

Am 10.10.2019 beschließt der Rat der Stadt Haltern am See einstimmig, sich an dem kommunalen Bündnis „Sichere Häfen“ zu beteiligen. Er setzt sich öffentlich für die Seenotrettung ein und appelliert an die Bundesregierung, sich verstärkt für eine Bekämpfung von Fluchtursachen und für eine humane...

Weiterlesen



Aufnahme von aus Seenot geretteten Flüchtlingen 10.10.2019 – Werl – weitgehend abgelehnt

In einem Offenen Brief forderte die Evangelische Kirchengemeinde Werl die Stadt am 10.07.2019 auf, sich zum Sicheren Hafen im Sinne der Initiative „Seebrücke“ zu erklären.
Der Offene Brief forderte u.a., die Stadt Werl solle sich öffentlich mit den Zielen der Initiative „Seebrücke“ solidarisieren...

Weiterlesen


Aufnahme von aus Seenot geretteten Flüchtlingen 10.10.2019 – Dinslaken – beschlossen

Mit nur einer Gegenstimme erklärt der Rat die Stadt Dinslaken am 10.10.2019 zum „sicheren Hafen“. Der Flüchtlingsrat Dinslaken, der Evangelische Kirchenkreis und die Eine Welt Gruppe Dinslaken hatten entsprechende Bürgeranträge eingereicht. Auch die katholische Kirchengemeinde St. Vincentius...

Weiterlesen



Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Der Flüchtlingsrat NRW verlieh den Ehrenamtspreis erstmals 2016 anlässlich seines dreißigjährigen Bestehens. Mit diesem Preis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchten einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

(Aktualisierter) Flyer zur Entkräftung von Vorurteilen erschienen!

Der Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" (Stand Dezember 2019) kann demnächst wieder gegen Erstattung der Portokosten unter initiativen@frnrw.de bestellt werden (Vorbestellungen nehmen wir auch jetzt schon entgegen).

Weitere Informationen zu dem Flyer finden Sie hier.


100 Jahre unschuldig in Haft!

„100 Jahre Abschiebehaft” richtet sich an alle, die sich für Abschiebehaftgefangene einsetzen (wollen) und von einer Gesellschaft ohne Abschiebehaft träumen. Bisher sind bereits zwei Veranstaltungen geplant: 

  • 10.-12.05.2019: Dezentrale Aktionstage vor allen Abschiebegefängnissen
  • 31.08.2019: Großdemo in Büren und Paderborn (Infos hier)

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand Juni 2019, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.
Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter
oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed


Gefördert u.a. durch:

© Flüchtlingsrat NRW 2020