Teilen:

In eigener Sache

Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen, Aktionen und Veranstaltungen, unseren Newletter über die wichtigsten flüchtlingspolitischen Neuigkeiten, und unser Schnellinfo.

Unsere Ansprechpartnerin für die Medien ist Geschäftsführerin Birgit Naujoks:
Telefon: 0234 - 587315 77
E-Mail:

Darüber hinaus stellen wir Ihnen eine Auswahl an Berichten und Interviews zusammen, in denen der FRNRW zu Wort kommt.


Aktuell, In eigener Sache, Initiativen/Ehrenamt, aktuelle Termine, Aktionen Solidarisch bleiben! - Fachtag Ehrenamt 13.10.2018

Ehrenamtliche leisten unverzichtbare Arbeit beim Ankommen und bei der Integration von Flüchtlingen. Dies erkennt auch die Landesregierung an und unterstützt das Ehrenamt in der Flüchtlingsarbeit in NRW zumindest finanziell. Grundlegende Entscheidungen in der Flüchtlings- und Integrationspolitik...

Weiterlesen


Aktuell, In eigener Sache, Initiativen/Ehrenamt, Einladung zum diesjährigen Ehrenamtspreis

Am 17. November verleihen wir, der Flüchtlingsrat NRW e.V., zum zweiten Mal den Ehrenamtspreis und würdigen damit das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW.Die Verleihung des Ehrenamtspreises 2018 wird vorgenommen:
am 17. November 2018...

Weiterlesen



Aktuell, Presseerklärungen des FRNRW PM: Zeichen setzen gegen Rassismus und Abschiebewahn

Gemeinsame Pressemitteilung der Landesflüchtlingsräte vom 7. September 2018:
Für ein solidarisches und angstfreies Leben! Gegen Rassismus und Abschiebewahn! Die Flüchtlingsräte aller Bundesländer rufen zur Teilnahme an der antirassistischen Parade „United against racism“ des Bündnisses „We`ll come...

Weiterlesen


Der FRNRW in den Medien FR NRW: "Seenotrettung wird kriminalisiert"

Artikel auf www.derwesten.de vom 31. August 2018.
Die Werte der EU und der Menschlichkeit würden momentan zu oft in Frage gestellt, so Birgit Naujoks, Geschäftsführerin des Flüchtlingsrats NRW. Es finde eine Kriminalisierung der Seenotrettung statt. „Menschen müssen tagelang auf See ausharren, bis...

Weiterlesen



Bericht aus der "Aktuellen Stunde" im WDR vom 25. August 2018.
Nachdem die CDU-Generalsekretärin Kramp-Karrenbauer eine sogenannte Dienstpflicht für Flüchtlinge vorgeschlagen hat, hat sich auch die Geschäftsführerin des Flüchtlingsrates Brigit Naujoks in der "Aktuellen Stunde" dazu geäußert:
...

Weiterlesen


Arikel aus dem Kölner Stadt-Anzeiger vom 30. Juli 2018
Die deutlichen Erhöhungen der Nutzungsgebühren für Flüchtlingsunterkünfte in einigen Kommunen NRWs treffen Flüchtlinge mit Arbeit hart. Diese müssen selbst die Gebühren begleichen, in Köln z. B. über 50 Euro pro Quadratmeter. „Das ist...

Weiterlesen



In eigener Sache Ehrenamtspreis 2018

Warum haben wir einen Preis ausgeschrieben?
Viele ehrenamtliche Initiativen und engagierte Einzelpersonen leisten wichtige gesellschaftspolitische Arbeit und wirken aktiv an einer nachhaltigen Änderung von Strukturen mit. Ehrenamtliche Unterstützung findet auch ganz konkret statt, indem...

Weiterlesen




Ehrenamtspreis 2018

Am 17. November 2018 wird wieder der Ehrenamtspreis verliehen! 

Die Bewerbungsfrist endet am 25.03.2018.Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis 2018 finden Sie hier.

30 Jahre Flüchtlingsrat NRW - Jetzt erst recht!

Der Flüchtlingsrat NRW wurde am 14. Dezember 1986 im Rahmen einer Tagung der Ev. Akademie Mülheim gegründet, um, zunächst als offenes Bündnis aktiv, die Arbeit der relativ jungen örtlichen Asylarbeitskreise und Flüchtlingsräte  im  großen  Flächenland  Nordrhein-Westfalen zu bündeln und geschlossen an die Landespolitik heranzutreten.

[weiterlesen]

(Aktualisierter) Flyer zur Entkräftung von Vorurteilen erschienen!

Der Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" kann ab sofort unter initiativen.at.frnrw.de bestellt werden.
Weitere Informationen zu dem Flyer finden Sie hier.


Handreichung zur Wohnsitzregelung

Informationen zur Wohnsitzregelung für anerkannte Flüchtlinge gemäß §12a AufenthG für Nordrhein-Westfalen – Stand 28.02.2017

[weiterlesen]

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand April 2018, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.
Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter


  Gefördert u.a. durch:

Das Projekt Infonetz wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds kofinanziert.

© Flüchtlingsrat NRW 2018