Beratungs- und Kontaktangebote

Unter dieser Rubrik führen wir eine Liste mit speziellen Beratungsstellen für geflüchtete LSBTIQ. In Ergänzung dazu finden sich einige ausgewählte Kontaktangebote, um dieser Zielgruppe eine LSBTIQ-Anbindung in NRW zu erleichtern. Zusätzlich stehen online verfügbare Informationen und Hilfsangebote zu Verfügung als auch spezialisierte LSBTIQ-Fachstellen, die von engagierten Personen zur Unterstützung und Vernetzung ihrer Arbeit mit geflüchteten LSBTIQ herangezogen werden können.

Sie können uns gerne Hinweise zu weiteren oder neuen Angeboten bzw. Projekten für und von geflüchtete LSBTIQ zukommen lassen: projektlsbti.at.frnrw.de.

Bei Fragen zum Aufenthaltsrecht oder benötigter Beratung und Unterstützung im Asylverfahren können zudem oftmals die Flüchtlingsberatungsstellen, die in unserem aktuellen Netzheft 2019 aufgeführt sind, weiterhelfen.


ÜBERSICHT
1. Beratung & Hilfe für geflüchtete LSBTIQ
2. Kontaktangebote für LSBTIQ mit Migrationshintergrund
3. Spezielle ONLINE-Angebote
4. NRW- und deutschlandweite LSBTIQ-Fachstellen

_____________________________________________________________________________________________________________________________

1. Beratung & Hilfe für geflüchtete LSBTIQ


NRW gesamt

Unterstützung und Beratung für LSBTIQ Migrant*innen und Geflüchtete in psychosozialen und auch behördlichen Angelegenheiten.
Telefonberatung & Gesprächsvereinbarung: Mo., Do. & Fr. 15:30 - 19 Uhr sowie Di. & Mi. 12 - 16 Uhr
c/o SVLS e.V.
Friedrichstr. 20
45468 Mülheim an der Ruhr
Tel.: 0208- 19446
Zur E-Mail-Beratung
Facebook

 

BIELEFELD:

Beratung für Frauen und Transfrauen mit und ohne Migrationshintergrund.
Beratungszeiten: Di. 14 - 17 Uhr, Mi. 16 - 19 Uhr, Fr. 10 - 13 Uhr
Meller Str. 2
33613 Bielefeld
Tel.: 0521- 68 66 7
fraze@fraze.de
Sprachen: Englisch und Deutsch
Facebook

Beratung zu asyl- und sozialrechtlichen Fragen, Unterstützung im Coming-Out sowie Austausch und Vernetzung mit anderen queeren Geflüchteten in der Selbsthilfegruppe.
Sprechzeit: Fr. 14 – 17 Uhr
Ansprechpartnerin: Tanja Sweredjuk
c/o Aidshilfe Bielefeld e.V.
Ehlentruper Weg 45 a
33613 Bielefeld
Tel.: 0521 133388
Mobil: 0157 38328627
queer.refugees@aidshilfe-bielefeld.de
Facebook

 

BOCHUM:

Individuelle Beratung und Unterstützung im Integrationsprozess für lesbische, schwule, bisexuelle und trans* MigrantInnen und Geflüchtete.
Allgemeine Beratungszeiten: Mo. - Do. 16 - 20 Uhr
Psychosoziale Beratung: Mi. 14 - 16 Uhr oder nach Vereinbarung
Ansprechpartnerinnen: Nicky Ulrich, Alva Träbert und Ichraf Ouhtit
Kortumstraße 143
44787 Bochum
Tel.: 0234 - 6406566 oder 0234 - 19446
Mobil: 0157 33880975 (Nicky - Deutsch, English), 0176 57949059 (Ichraf - عربي (Arabic), Français, Deutsch)
mivo@rosastrippe.net
atraebert@rosastrippe.net
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch und Arabisch, auf Anfrage ebenfalls Farsi/Dari
Facebook

Ein offenes Angebot für lesbische, schwule, bisexuelle und trans* Jugendliche und junge Menschen von 14 bis 27 Jahren mit Migrationshintergrund oder Flüchtlingsstatus.
Wir bieten euch den Raum, wo ihr euch treffen, vernetzen und Freizeitaktivitäten gestalten könnt.
Treffen: Di. 18 - 21 Uhr
c/o Rosa Strippe e.V.
Kortumstraße 143
44787 Bochum
WhatsApp: 015733880975
mivo@rosastrippe.net
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch, Türkisch
Facebook

Beratungsangebot für schwule sowie bisexuelle Migranten und geflüchtete Männer zu folgenden Themen:
Sexuelle Identität und Verhalten, Sexuelle Gesundheit und HIV, Diskriminierung und Gewalterfahrungen, Coming Out.
Beratungszeiten: Di. und Mi. 10 - 14 Uhr, Fr. 12 - 19:30 Uhr (Fr. 17 - 19:30 Uhr zusätzlich Testangebote auf sexuell übertragbare Infektionen)
Ansprechpartner: Kevin Kocur
c/o Aidshilfe Bochum e.V.
Große Beckstraße 12
44787 Bochum
Tel.: 0234/51919
k.kocur@bochum.aidshilfe.de
Sprachen: Deutsch, Englisch und Polnisch
Facebook

 

BONN:

 Beratung und Unterstützung für queere Menschen mit Fluchtbiographie/ Zuwanderungs-/ Migrationsgeschichte/ of Colour im GAP.
Außerdem gibts es zwei Gruppenangebote, die jeden letzten Freitag im Monat stattfinden.
1. GAP B/PoC Jugendliche: für Jugendliche im Alter von 14 bis 23 Jahre: 17:30 - 19:30 Uhr
2. GAP B/PoC "Oldies": für Personen ab 18 Jahren: 20 - 22 Uhr
Ansprechpartnerin: Mirjam Müllen
Obere Wilhelmstraße 29
53225 Bonn
Tel.: 01578 78 73 54 3
Tel. und WhatsApp: 01578 78 73 54 0
honey.mueller@gap-in-bonn.de
Facebook

 

DORTMUND:

Beratung für Queers of Color und LGBT*QI Refugees bis 23 Jahre.
Support & Counseling for young LGBT*QI-Refugees up to the age of 23.
Bürozeiten: Di. bis Fr. 11 - 13 Uhr
Ansprechpartnerin: Mel Faria
Geschwister-Scholl-Str. 33 – 37 im Fritz-Henßler-Haus
44135 Dortmund
Tel.: 0231 / 700 32 62
poc@sunrise-dortmund.de
Sprachen: Deutsch, Englisch
Facebook

Beratungsangebot für schwule sowie bisexuelle Migranten und geflüchtete Männer zu folgenden Themen:
Sexuelle Identität und Verhalten, Sexuelle Gesundheit und HIV, Diskriminierung und Gewalterfahrungen, Coming Out.
Ansprechpartner: Simon Claes
c/o Pudelwohl Gesundheitsladen
Gnadenort 3-5
44135 Dortmund
Tel.: 0231/95081-18 oder 0231-1888770
pradi@pudelwohl-dortmund.de
claes@aidshilfe-dortmund.de
mashallah@pudelwohl-dortmund.de
Sprachen: Deutsch, Englisch und Spanisch
Facebook

Der Arbeitskreis bietet Empowerment (Stärkung von Selbstbewusstsein, Kompetenzen und Fertigkeiten), Gegenseitige Unterstützung, Politische Bildung, Gemeinsame Ausflüge und relaxen  mit Gleichgesinnten.
LGBTIQ*-Geflüchteten steht auch ein Geschützter Raum zur Verfügung, falls sie Fragen haben oder individuelle Hilfe brauchen.
Treffen: Jeden Sonntag 18 - 21 Uhr im "Haus der Vielfalt", Beuthstraße 21
Ansprechpartner: John oder Ümithan
c/o Train of Hope e.V.
Münsterstraße 54
44145 Dortmund
Tel.: 0231 97062647
go@trainofhope-do.de
Facebook



DÜSSELDORF:

Beratungsangebot für schwule sowie bisexuelle Migranten und geflüchtete Männer zu folgenden Themen:
Sexuelle Identität und Verhalten, Sexuelle Gesundheit und HIV, Diskriminierung und Gewalterfahrungen, Coming Out.
Sprechzeiten: Mo.– Do. 10 - 17 Uhr, Fr. 10 - 15 Uhr und nach Vereinbarung, jeden Mittwochabend offenes Treffen der Gruppe mit Voranmeldung
Ansprechpartner: Amit Marcus
c/o AIDS-Hilfe Düsseldorf e.V.
Johannes-Weyer-Straße 1
40225 Düsseldorf
Tel.: 0211-77095-31
amit-elias.marcus@duesseldorf.aidshilfe.de
Sprachen: Deutsch, Englisch, Hebräisch und ein bisschen Arabisch
Facebook

Beratung für geflüchtete Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender. Vertrauliches Ankommensgespräch, Hilfsangebote, Weitervermittlung an professionelle Organisationen
Beratungszeiten: Ohne festen Termin (Termine nach telefonischer Vereinbarung)
Ansprechpartner*in: Rafael Azevedo und Christiane Kühnrich
Heinz-Schmöle-Straße 7
40227 Düsseldorf
Tel.: 0157-83 51 75 20 (Rafael), 0157-53 62 59 75 (Christiane)
r.azevedo@fwi-d.de
c.kuehnrich@fwi-d.de
info@fwi-d.de

 

ESSEN:

Beratungsangebot für schwule sowie bisexuelle Migranten und geflüchtete Männer zu folgenden Themen: Sexuelle Identität und Verhalten, Sexuelle Gesundheit und HIV, Diskriminierung und Gewalterfahrungen, Coming Out.
Beratungszeiten: Täglich 10 - 16 Uhr
Ansprechpartner: Juan Maddocks
c/o Aidshilfe Essen
Varnhorststr. 17
45127 Essen
Tel.: 0201/10537-06
j.maddocks@aidshilfe-essen.de
Sprachen: Deutsch, Englisch und Spanisch
Facebook

Beratung für LSBTIQ* Menschen mit Fluchterfahrung.
Termine nach Vereinbarung
Ansprechpartnerin: Freddie* Heithoff
c/o Lore-Agnes-Haus
Lützowstraße 32
45141 Essen
Tel.: 0201/3105-3
Fax: 0201-3105 110
freddie.heithoff@awo-niederrhein.de

KÖLN:

Beratung in außergerichtlichen Rechtsfragen. Unterstützung geflüchtete LSBTIQ-Personen bei der Selbstorganisation und beim Aufbau eigener Netzwerke.
Ansprechpartner: Lilith Raza,  Patrick Dörr
Hülchrather Straße 4
50670 Köln
Tel.: 0221 92 59 61 17 (Lilith), 0221 92 59 61 20 (Patrick)
WhatsApp: 0049 163 26 63 71 1
queer-refugees@lsvd.de
Sprachen: Deutsch, Englisch, Hindi, Punjabi, Urdu
Facebook

https://www.facebook.com/queerrefugees/

Support and networking opportunities for LGBTIQ refugees in and around Cologne.
Telefonische Sprechzeiten: Di. 9 - 11 Uhr, Do. 16 - 18 Uhr
c/o Rubicon
Rubensstraße 8-10
50676 Köln
info@rainbow-refugees.cologne
Facebook

  • Regionale Flüchtlingsberatung im rubicon e. V.

Asylverfahrenberatung - Vorbereitung auf die Anhörung sowie Begleitung und Unterstützung während und im Nachgang des Verfahrens
Ansprechparter*in: Katja Schröder und Ibrahim Mokdad
Rubensstraße 8-10
50676 Köln
Tel.: 0221-276699952 (Katja),  0221-276699951 (Ibrahim)
katja.schroeder@rubicon-koeln.de
ibrahim.mokdad@rubicon-koeln.de
Facebook

Der gemeinnütziger Verein aus der schwul-lesbischen Szene rund um Köln bietet LGBTIQ*-Geflüchteten praktischen Unterstützung bei alltäglichen Problemen wie Behördengängen und Arztbesuchen oder bei der Suche nach einem Sprachkurs oder einer Wohnung.
Ansprechpartner: Stefan Casper
Postfach 130545
50495 Köln
info@queersalam.cologne
Facebook
(Website in English, Arabic, Farsi)

 Selbstorganisierte LSBTIQ Gruppe von und für Geflüchtete 
Treffen: Jeden 1. Samstag im Monat von 15 - 20 Uhr
Ansprechpartner: Ibrahim Mokdad
c/o Rubicon e.V.
Kamekstraße 14
50672 Köln 
Tel.: 017620096646
Ibrahim.mokdad@sofracologne.de
Facebook

MÜNSTER: 

An initiative of LGBTIQ* groups and people in Münster. They create a safe place for and with LGBTIQ* refugees and offer information on asylum, counseling, contacts and concrete support.
c/o FSG – Fachstelle für Sexualität und Gesundheit
Schaumburgstr. 11
48145 Münster
Tel.: 0251 - 60 96 015
papenkort@aidshilfe.org
Facebookgroup
Facebook
(Website in English, Arabic, French, Russian, Spanish, Turkish)

 

SIEGEN:

Beratung bei Fragen und Problemen zu Themen wie Coming Out, Sexualität, Psychischen Problemen, Beziehungskrisen und Trennungsproblematik, Gewalterfahrung, Diskriminierung, Rechtliche Fragen, Aids/HIV und Gesundheit, Isolation und Einsamkeit.
Beratungszeiten: Mittwochs und donnerstags 14 - 17.30 h, freitags 19 - 20 h
Freudenberger Str. 67
57072 Siegen
Tel. 0271 / 19446
beratung@andersroom.de
Sprachen: Deutsch, Englisch und Arabisch

 

WUPPERTAL:

Beratung zu HIV für Migrant*innen.
Ansprechpartner: Andrea Wetzchewald
Simonsstr. 36
42117 Wuppertal
Tel.: 0202-45 00 03
a.wetzchewald@aidshilfe.wtal.de
Sprachen: Deutsch, Englisch, bei Bedarf Dolmetscher für weitere Sprachen

_____________________________________________________________________________________________________________________________

2. Kontaktangebote für LSBTIQ mit Migrationshintergrund

BIELEFELD:

Bietet einen geschütztem Raum für geflüchtete Schwule, Lesben und Trans*, so dass ein offener regelmäßiger Austausch stattfinden kann. Im Mittelpunkt steht dabei die gegenseitige Unterstützung. Auch gemeinsame Ausflüge werden unternommen.
Die Treffen finden in der Regel zweimal im Monat statt.
queer@ak-asyl.info

Late Breakfeast & Culture - Frühstück und anschließendes Kulturangebot für alle geflüchtete Frauen, Mädchen und Jungen (bis 12 Jahren) sowie Bielefelderinnen, die an einem kulturellen Austausch interessiert sind.
Jeden Donnerstag um 12 Uhr
Meller Str. 2
33613 Bielefeld
Tel.: 0521-68 66 7
fraze@fraze.de

BOCHUM:

-Offenes Treffen: Jeden Dienstag von 18 - 21 Uhr zum Kennenlernen, Kontakte knüpfen, Kochen, Spielen und Spaß haben für lesbische, schwule, bisexuelle und trans* Geflüchtete und MigrantInnen im Alter von 18-27 Jahren.
-Senlima Women*: Bietet jeden Donnerstag von 18 - 20 Uhr einen geschützten Raum für lesbische, bisexuelle und Trans*-Frauen von 14 bis 27 Jahren, die aus ihren Heimatländern fliehen mussten oder sich hier noch nicht heimisch fühlen.
Ansprechpartnerinnen: Nicky Ulrich und Ichraf Ouhtit
c/o Rosa Strippe
Kortumstraße 143
44787 Bochum 
Tel.: 0234 - 6406566
Mobil: 015733880975, 017657949059 (Arabic)
mivo@rosastrippe.net
Facebook

BONN

Lesbisch schwul bi trans* queer + Jugentreff für junge Menschen ab 14 Jahren mit und ohne Fluchterfahrung.
Ansprechpartner*in: Dalila Hachmi und Franz Roser
c/o GAP Jugendtreff
Obere Wilhelmstr. 29
53225 Bonn Beuel
Mobil: 0157 87837543 (Dalila), 0157 87837540 (Franz)
Dalila.Hachmi@gap-in-bonn.de
Franz.Roser@gap-in-bonn.de

DORTMUND:

  • Gays Oriental

Zusammenkunft, verschiedene Aktivitäten, Workshops und Seminare sowie Ausflüge für LGBTIQ*-Geflüchtete in einem geschützten Raum.
c/o Train of Hope Dortmund e. V.
Münsterstr. 54
44145 Dortmund
GO@trainofhope-do.de
Facebook

  • S.W.A.G.

Treffpunkt für queere Jugendliche of Color / mit Migrationshintergrund.
Jeden 1. und 3. Montag von 16 - 20 Uhr
Only for queer adolescents of Color.
Every 1. and 3. Monday from 4 p.m. to 8 p.m
im Sunrise
Geschwister-Scholl-Str. 33-37
44135 Dortmund
swag@sunrise-dortmund.de
poc@sunrise-dortmund.de
Sprachen: Deutsch, Englisch

DÜSSELDORF:

- GRUPPE: Angebot für Jugendliche mit Migrationshintergrund, mittwochs von 18 - 20 Uhr
- Kultur*imPULS: Offener Abend für Jugendliche mit und ohne Migrations- oder Fluchtgeschichte, an wechselnden Freitagen 17 - 21 Uhr, s. Website
Corneliusstr. 28
40215 Düsseldorf
Tel.: 0211/21094852
jukka.jokela@puls-duesseldorf.de
info@puls-duesseldorf.de
(Website in English)

ESSEN:

Beratungsangebot für schwule sowie bisexuelle Migranten und geflüchtete Männer zu folgenden Themen: Sexuelle Identität und Verhalten, Sexuelle Gesundheit und HIV, Diskriminierung und Gewalterfahrungen, Coming Out.
Beratungszeiten: Täglich 10 - 16 Uhr
Das offenes Gruppenangebot (Queer Colour Group) bietet jeden letzten Mittwoch im Monat von 19 - 22 Uhr die Möglichkeit neue Freunde mit ähnlichen oder gleichen Lebenserfahrungen kennenzulernen, sich auszutauschen, gemeinsame Freizeitaktivitäten zu planen und Informationen über die Szene zu bekommen.
Ansprechpartner: Juan Maddocks
c/o Aidshilfe Essen
Varnhorststr. 17
45127 Essen
Tel.: 0201/10537-06
j.maddocks@aidshilfe-essen.de
Sprachen: Deutsch, Englisch und Spanisch

Café für lesbische, schwule, bisexuelle Jugendliche bis 27 Jahre.
Jeden Donnerstag 17 - 22 Uhr Refugees and Migrants only.
Kleine Stoppenberger Straße 13-15
45141 Essen
nele.ulmer@together-virtuell.de
info@svls.de
Facebook

GELSENKIRCHEN:

Café für lesbische, schwule, bisexuelle Jugendliche bis 27 Jahre.
Jeden Freitag 18 - 22 Uhr Refugees and Migrants only
Wildenbruchstr. 13
45888 Gelsenkirchen
Tel.: 0209 1209368
waldemar.ginter@together-virtuell.de
info@svls.de
Facebook


KÖLN:

  • baraka - a place for lgbt*i*q immigrants and refugees

Bietet Migrant*innen mit LSBTI* Hintergrund einen geschützten Ort, um sich auszutauschen, Veranstaltungen zu organisieren und an gemeinsamen Unternehmungen teilzunehmen.
- Offenes Treffen: Jeden Freitag 18 - 22 Uhr
- baraka women*: Jeden 2. Und 4. Dienstag von 18:30 - 21:30 Uhr
- baraka trans*: Jeder 1. Und 3. Dienstag von 18:30 - 21 Uhr
Ansprechpartnerin: Gema Rodríguez Díaz
c/o rubicon
Rubensstr. 8-10
50676 Köln
Tel.: 0221 - 27 66 999 - 33
Gema.Rodriguez.Diaz@rubicon-koeln.de
Flyer/Multilingual-leaflet

Jeden ersten Samstag im Monat gemeinsames Treffen und Kochen für LSBTI*-Geflüchtete
im Jugendzentrum anyway.
Kamekestr. 14
50672 Köln
ina.wolf@anyway-koeln.de
Facebook

Als Anlaufstelle für LGBTIQ*Geflüchtete bemüht sich der Verein aktiv darum als Brücke zwischen den neu Angekommenen und den KölnerInnen zu fungieren und einen interkulturellen Austausch herzustellen. Neben der praktischen Unterstützung bei alltäglichen Problemen gehören deshalb regelmäßige Kultur- und Freizeitangebote mit zum Programm.
Regelmäßiges Treffen jeden 3. Mittwoch im Monat im Barcelon (Pipinstr. 3, 50667 Köln)
info@queersalam.cologne
Facebook
(Website in English, Arabic, Farsi)

MÜLHEIM AN DER RUHR:

Café für junge Lesben, Schwule, Bisexuelle und/oder Trans*Personen bis 27 Jahre.
Dienstags/ Every Tuesday 16 - 22h Refugee & Migrant Space
Teinerstr. 26
45468 Mülheim an der Ruhr
Tel.: 0208 – 91 19 59 04
muelheim@together-virtuell.de

MÜNSTER: 

  • Massar Münster

A place for lesbian, gay, bisexual, transgender, intersexual migrants and refugees. A save place to meet
Open: Every wednesday from 3 to 6pm.
c/o Jugendtreff "TRACK"
in der Alten Dechanei (Räumlichkeiten von abgeklaert e.V.)
Dechaneistr.14
48145 Münster
info-track@gmx.de
Facebook

Café und Beratung für geflüchtete LSBTIQ.
Jeden Montag ab 15 Uhr
Café and counseling for LGBTI* refugees.
Every Monday from 3 pm
Ansprechpartnerin: Anke Papenkort
Fachstelle für Sexualität und Gesundheit
Schaumburgstraße 11
48145 Münster
Tel.: 0251/60960-15
papenkort@aidshilfe.org 

_____________________________________________________________________________________________________________________________

3. Spezielle ONLINE-Angebote

Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD)
Der Lesben- und Schwulenverbands Deutschland (LSVD) informiert auf der Seite über Themen wie "Verfolgten LSBT Schutz bieten" oder "Asylrecht für Lesben und Schwule".

Queeramnesty
Unterabteilung von Amnesty International.

Queer Refugees Deutschland
Das Projekt des Lesben- und Schwulenverbandes in Deutschland (LSVD) vernetzt, unterstützt und berät deutschlandweit LSBTIQ-Geflüchtete und mit ihnen arbeitende Organisationen. Die Informationen stehen auf Arabisch, Englisch, Farsi, Französisch, Kurdisch, Pashto, Russisch und Urdu zur Verfügung.

Queer Refugees for Pride
Queer Refugees For Pride ist eine Menschenrechtskampagne von und für lesbische, schwule, bisexuelle, trans*, inter* und queere (lsbtiq*) Geflüchtete/Asylsuchende in Deutschland.
Queer Refugees For Pride is a human rights campaign of and for lesbian, gay, bisexual, transgender, intersex and queer (lgbtiq*) refugees/asylum seekers in Germany.
English, Arabic
Facebook

Queer Refugees Welcome
Die Webseite wurde mit queeren Migrant*innen entwickelt, um ihnen das Ankommen in Deutschland zu erleichtern. Hier findet sie hilfreiche Informationen über ihre Rechte in Deutschland, über das deutsche Gesundheitssystem, über HIV/Aids, andere Geschlechtskrankheiten und Safer Sex. Die Seite hilft ihnen auch dabei, Adressen von Organisationen in ihrer Nähe zu finden, bei denen sie Beratung und Unterstützung erhalten.
This website was created with queer migrants to make their arrival and initial time in Germany easier. Here they will find helpful information about: their legal rights in Germany, the German health system, HIV/AIDS and other sexually transmitted diseases, and safer sex. The website may also help them to find the addresses of organizations nearby where they can get counseling and support.
English, Arabic

Rainbow Refugees
Die Seite bietet einen Pool, in dem Helfer*innen und Hilfesuchende zusammenkommen können.

_____________________________________________________________________________________________________________________________

4. NRW- und deutschlandweite LSBTIQ-Fachstellen

Bundesverband Trans* e.V.
Federal association trans*
Für geschlechtliche Selbstbestimmung und Vielfalt! (BVT*)
Kiefholzstraße 2
12435 Berlin
info@bundesverband-trans.de

Fachberatungsstelle "gerne anders!"-NRW
Informationen und Beratung für Menschen, die LSBTIQ-Geflüchtete unterstützen. Das vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen geförderte Projekt vermittelt Beratung und Begleitung bei Behördengängen, spezielle Gruppenangebote für junge LSBTI* mit Fluchthintergrund sowie Unterstützung bei der Integration in die regulären Angebote der Jugendtreffs.
Friedrichstr. 20
45468 Mülheim an der Ruhr
Tel.: 0208 - 91 19 59 04
Fax: 0208 - 91 19 31 55
fachberatung@gerne-anders.de

Fachstelle Queere Jugend NRW - Geflüchtete Queere Jugendliche
Supportoffice Queer Youth NRW - Young & Queer Refugees
Unterstützung und Vernetzung von queeren Jugendgruppen.
Projektkoordination: Katharina Feyrer und Dalila Hachmi
c/o Schwules Netzwerk NRW e.V.
Lindenstraße 20
50674 Köln
office: 0221-29499851
mobile: 0157-3068953
feyrer@queere-jugendfachstelle.nrw

Homosexuelle Selbsthilfe e.V.
Hilfe bei Erstattung von Verfahrenskosten.
- Rechtskosten -
Postfach 12 05 22
10595 Berlin

Integrationsagentur im rubicon. e.V.
Die Integrationsagentur unterstützt mit Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit bürgerschaftliches Engagement und Selbsthilfe-Initiativen von LSBTIQ mit Einwanderungsgeschichte.
Projektkoordination: Gema Rodríguez Díaz
c/o rubicon e. V.
Rubensstr. 8-10
50676 Köln
Tel.: 0221-2766999-33
Mobil:
0176-78421205
Gema.rodriguez.diaz@rubicon-koeln.de

Kampagne „anders und gleich – Nur Respekt Wirkt“
Zur Gleichstellung und Akzeptanz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt - gegen Homo- und Transphobie, gefödert durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen.
Projektleiterin: Caroline Frank
c/o LAG Lesben in NRW e.V.
Sonnenstr. 14
40227 Düsseldorf
Tel.: 0251 - 14 10 48 56
Mobil: 0176 - 848 130 57
info@andersundgleich-nrw.de
Information for LGBTIQ* refugees

Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Lesben in NRW e.V.
State task force lesbians in NRW
Sonnenstraße 10
40227 Düsseldorf
Tel.: 0211-69 10 530
Fax: 0211-69 10 531
info@lesben-nrw.de

Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD)
The Lesbian and Gay Association Germany
Hülchrather Straße 4
50670 Köln
Tel.: 0221-925961-0
Fax: 0221-925961-11
nrw@lsvd.de (Landesverband NRW)
lsvd@lsvd.de (Bundesverband)

Schwules Netzwerk NRW
Gay network NRW
Vernetzung und Empowerment von LSBTIQ* of Color und mit Fluchterfahrung.
Networking and Empowerment for LGBTIQ* of Color & LGBTIQ* Refugees.
Projektkoordination: Dalila Hachmi
Lindenstraße 20
50674 Köln
Tel.: 0221-257 28 47
Fax: 0221-257-28 48
hachmi@schwules-netzwerk.de

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Der Flüchtlingsrat NRW verlieh den Ehrenamtspreis erstmals 2016 anlässlich seines dreißigjährigen Bestehens. Mit diesem Preis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchten einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

(Aktualisierter) Flyer zur Entkräftung von Vorurteilen erschienen!

Der Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" (Stand Dezember 2019) kann demnächst wieder gegen Erstattung der Portokosten unter initiativen@frnrw.de bestellt werden (Vorbestellungen nehmen wir auch jetzt schon entgegen).

Weitere Informationen zu dem Flyer finden Sie hier.


100 Jahre unschuldig in Haft!

„100 Jahre Abschiebehaft” richtet sich an alle, die sich für Abschiebehaftgefangene einsetzen (wollen) und von einer Gesellschaft ohne Abschiebehaft träumen. Bisher sind bereits zwei Veranstaltungen geplant: 

  • 10.-12.05.2019: Dezentrale Aktionstage vor allen Abschiebegefängnissen
  • 31.08.2019: Großdemo in Büren und Paderborn (Infos hier)

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand Juni 2019, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.
Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter
oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed


Gefördert u.a. durch:

© Flüchtlingsrat NRW 2020