Herkunftsstaaten

In dieser Kategorie halten wir für Sie Hintergrundinformationen, Rechtsprechung und Erlasse zu verschiedenen Herkunftsstaaten bereit.

Weiterführende Informationen zur Asylrechtsprechung und Länderinformationen finden Sie u. a. auf folgenden Webseiten: Informationsverbund Asyl & Migration, European Country of Origin Information Network, Schweizerische Flüchtlingshilfe und Amnesty International.  Dort können Sie auch Informationen zu in dieser Kategorie nicht berücksichtigten Herkunftsstaaten finden.

 


Anbei finden Sie den Erlass bezüglich der Rückführungen nach Syrien, welche auf der Konferenz der Innenminister und -Senatoren der Länder (IMK) am 14.06.2019 diskutiert wurde. Demnach ist eine Abschiebungen nach Syrien aus völkerrechtlichen und humanitären Gründen weiterhin bis zum 31.12.2019…

Weiterlesen

Weitere Herkunftsstaaten Ausstellung von Pässen für somalische Staatsbürger

Anbei finden Sie die Antwort auf eine schriftliche Frage von Ulla Jelpke, Die Linke, vom 10.Juli 2019: Ihre Frage: Trifft es nach Kenntnis der Bundesregierung zu, dass die Botschaft der Bundesrepublik Somalia in Berlin mittlerweile Pässe ausstellt, nachdem dies jahrelang nicht der Fall war, und…

Weiterlesen

Asylos ist eine 2010 gegründete kostenlose Online-Plattform für Herkunftslandrecherchen. Ziel ist es mithilfe von fallspezifischen Forschungen Anwält*innen und deren Klient*innen dabei zu unterstützen, ihre Asylanträge mit Beweisen zu untermauern. Bislang existieren rund 400 ausführlich…

Weiterlesen

Anbei finden Sie eine Notiz des UNHCR zur Situation jesidischer Vertriebener in den kurdischen Gebieten des Iraks, veröffentlicht im Mai 2019:
In August 2014, the Islamic State in Syria and Iraq (ISIS) seized the districts of Sinjar, Tel Afar and the Ninewa Plains, leading to a mass exodus of…

Weiterlesen

Pressemitteilung des Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V. vom 22. März 2019: 

Ladung von Geflüchteten vor Vertreter des sudanesischen Regimes angesichts der Lage im Sudan unverständlich 

Angesichts der eskalierenden Situation im Sudan fordert der Flüchtlingsrat Niedersachsen die Landesregierung…

Weiterlesen

Serbien, Mazedonien, Bosnien-Herzegowina Schwer kranke transsexuelle Frau nach Nordmazedonien abgeschoben!

Gemeinsame Pressemitteilung der Organisationen Kölner Flüchtlingsrat e.V., Lesben- und Schwulenverband NRW, Rubicon e.V., Rainbow Refugees Cologne Support Group e.V., Schwules Netzwerk NRW e.V. und Netzwerk Geschlechtliche Vielfalt Trans*NRW vom 20. Februar 2019:
LSBTIQ- und Flüchtlingsverbände…

Weiterlesen

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Mit dem Ehrenamtspreis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchte einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

Keine Propaganda auf Kosten von Flüchtlingen! Argumentationshilfen gegen Vorurteile

Der Flüchtlingsrat NRW e.V. stellt Argumentationshilfen zur Entkräftung von Vorurteilen bereit. Neben dem Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" (Stand Juli 2021) haben wir zusätzlich eine ausführlichere Argumentationshilfe zur Entkräftung von Vorurteilen (Stand Juli 2021) erstellt.

Die Argumentationshilfen finden Sie hier.

Broschüre zum Engagement für Flüchtlinge in Landesunterkünften

Der Flüchtlingsrat NRW hat die Broschüre „Ehrenamtlich engagiert – für Schutzsuchende in und um Aufnahmeeinrichtungen des Landes NRW“ veröffentlicht (Stand Januar 2020).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand Juni 2021, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.

Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook, twitter und instagram
oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed
 

Gefördert u.a. durch: