Beratungsangebote für geflüchtete Frauen

Unter dieser Seite führen wir eine Liste mit Beratungsangeboten für weibliche Geflüchtete. Sie können uns gern Hinweise zu weiteren oder neuen Angeboten für diese Zielgruppe zukommen lassen.

 

Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" des Bundesministeriums für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben: Kostenfreie und anonyme Beratung für Betroffene*, Angehörige, Freund*innen und Fachkräfte. Telefon- und Onlineberatung in 18 Sprachen! Online-Zugang: http://www.hilfetelefon.de/aktuelles.html

Telefonnummer: 08000116016

 

Hilfe bei Gewalt gegen Frauen und Kinder und für Schwangere in Notprofamilia.de: Infos für Geflüchtete aus der Ukrain

 

 

Netzheft des Flüchtlingsrates NRW - Verzeichnis und Überblick über Beratungsstellen, Verfahrenbseratungen, Erstaufnahme- und Unterbringungseinrichtungen sowie über Flüchtlingsinitiativen. Bitte hier klicken, um zur Netzheft-Datenbank zu gelangen.

 

Bundesweite Arbeitsgemeinschaft der psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer (BAfF)http://www.baff-zentren.org/

 

Onlineberatung zum Schutz vor Zwangsheirat für Mädchen und Jungen - anonym und kostenlos!

 

Angebote in den Städten NRW's

Viele der Beratungsstellen sind Mitglied im bundesweiten Koordinierungskreis gegen Frauenhandel und Gewalt an Frauen KOK e.V.

Aachen

 

SOLWODI e.V. Projekt "Stella"

(psychosoziale Betreuung von Mirantinnen, die Opfer von Menschenhandel, Zwangsprostitution oder Zwangsheirt geworden sind)

Jakobstraße 7

52064 Aachen

Tel.: 0241/413174711

Email: aachensolwodi.de

 

PSZ Aachen – Psychosoziales Zentrum für Flüchtlinge in der Städteregion Aachen (PÄZ Aachen e.V)

Mariahilfstraße 16

52062 Aachen

Tel.:0241-49000

E-Mail:paezpaez-aachen.de

www.paez-aachen.de/psz.html

 

Bielefeld

 

Fachberatungsstelle gegen Zwangsheirat im Mädchenhaus Bielefeld e.V.

Renteistraße 14

33602 Bielefeld

Tel.: 0521/5216879

Email: zwangsheiratmaedchenhaus-bielefeld.de

 

PSZ Bielefeld – Psychosoziales Zentrum für Flüchtlinge

Friedenstraße 4-8

33602 Bielefeld

Tel.:0521-787152-46

E-Mail:pszak-asyl.info

www.ak-asyl.info/psz/

 

Bochum

 

REMEDIO e.V. Psychosoziales Zentrum für Flüchtlinge und Folteropfer

c/o Medizinische Flüchtlingshilfe Bochum

Engelburger Straße 168, 44793 Bochum

Tel.: 0234/9041380

 

MFH Bochum – Medizinische Flüchtlingshilfe e.V.

Dr.-Ruer-Platz 2

44787 Bochum

Tel.:0234-23 54 64

E-Mail:info@mfh-bochum.de

www.mfh-bochum.de

 

Bonn

 

MediNetz Bonn e.V.

Oscar-Romeo-Haus

Heerstraße 205

53111 Bonn

Tel.: 0228/695266

Email: info@MediNetzBonn.de

 

SOLWODI e.V. Hauptgeschäftsstelle Bonn

Berliner Freiheit 16

53111 Bonn

Tel.: 0228/97680410

Email: bonn@solwodi.de

 

Düsseldorf

 

MediNetz Düsseldorf

Düsseldorfer Flüchtlingsinitiative STAY! e.V.

Hüttenstraße 150

40227 Düsseldorf

Tel.: 0211/72139512

Email: medinetz@stay-duesseldorf.de

 

Psychosoziales Zentrum für Flüchtlinge Düsseldorf

Benrather Straße 7

40213 Düsseldorf

Tel.:0211 - 544 173 - 22

E-Mail:info@psz-düsseldorf.de

www.psz-duesseldorf.de

 

Frauenberatungsstelle Düsseldorf e.V.

Talstraße 22–24

40217 Düsseldorf-Friedrichstadt

Tel.:0211-68 68 54 

E-Mail:info@frauenberatungsstelle.de

www.frauenberatungsstelle.de

 

Duisburg

 

SOLWODI Nordrhein-Westfalen e.V.

(Fachbratungsstelle mit Frauenschutzwohnung, spezialisiert auf Zangsprostitution und Menschenhandel; u.a. Beratung migrantinnen-spezifischer Ausrichtung, Begleitung am Hintergrund von Traumatisierung, Vermittlung von Rechtsbeistand, Begleitung bei Fragen zum Aufenthaltsrecht)

Postfach 101150

47011 Duisburg

Tel.: 0203/663150

 

Dortmund

 

Dortmunder Mitternachtsmission e.V.

(berät und begleitet Opfer von Menschenhandel nach §232 StGB)

Dudenstraße 2-4

44137 Dortmund

Tel.: 0231/144491

 

Essen

 

Nachtfalter

Fach - und Beratungsstelle für Prostituerte und Betroffene von Menschenhandel

Caritasverband für die Stadt Essen e.V

Niederstraße 12-16

45141 Essen

Tel.: 0201/3645547

Email: nachtfalter@caritas-e.de

 

MediNetz Essen e.V.

Friedrich-Ebert Straße 30

45127 Essen

Tel.: 0201/2200419 od. 0178/1982995

Email: info@medinetz.de

 

Hagen

 

Zuwanderungsberatung der Diakonie Mark-Ruhr

Psychosoziales Zentrum (Schwerpunkt ist die Arbeit mit Geflüchteten, die traumatische Gewalterfahrungen gemacht haben und die Beratung von Überlebenden von Menschenhandel)

Martin-Luther-Straße 9-11

58095 Hagen

Tel.: 02331/380900

 

Psychosoziales Zentrum/Regionale Flüchtlingsberatung Hagen

Bergstraße 121

58095 Hagen

Tel.:02331-30646 – 2044

E-Mail:heinz.koehler@diakonie-mark-ruhr.de

www.psz-nrw.de/psz-netzwerk/psz-hagen-2/

 

Herford

 

NADESCHDA - Frauenberatungsstelle für Opfer von Menschenhandel

Bielefelder Straße 25

32051 Herford

Tel.: 05221/840200

Email: info@nadeschda-owl.de

 

Herne

 

Eine Welt Zentrum Herne

Beratungsstelle für Migrantinnen

Overwegstraße 31

44625 Herne

Tel.: 02323/9949719

Email: ewz-migrantinnen@kk-ekvw.de

 

Köln

 

agisra e.V.

Frauenberatungsstelle für Migrantinnen

Martinstraße 20a / Bolzengasse

Tel.: 0221/124019 od. 0221/1390392

Email: info@agisra.org

 

Trauma-Netzwerk

MW Malteser Werke GmbH

Abteilung Migration

Kalker Hauptstraße 22-24

51103 Köln

Tel.: 0221/982572

Ansprechpartnerin: Sabine Kern

 

Therapiezentrumfür Folteropfer/Flüchtlingsberatung des Caritasverbandes für die Stadt Köln e.V.

Spiesergasse 12

50670 Köln

Tel.:0221-160740

E-Mail:therapiefolteropfer@caritas-koeln.de

http://www.psz-nrw.de/psz-netzwerk/tzfo-koeln/

 

Kein Mensch ist illegal

Allerweltshaus Köln

Körnerstraße 77-79

Tel.: 0221/17070794

Email: kmii-koeln@gmx.net

 

medica mondiale e.V.

Frauenrechtsorganisation für Überlebende von sexualisierter Gewalt in Kriegs-und Krisenkontexten

Hülchrather Straße 4

50670 Köln

Tel.: 0211/ 9318980

Email: info@medicamondiale.org

 

Lüdenscheid

 

Diakonisches Werk 

Fachbereich Migration

Psychosoziales Zentrum

Frankenstraße 1

58509 Lüdenscheid

Tel.: 02351-390808

E-Mail: m.bette@diakonie–lued.de

http://www.evangelisch-im-sauerland.de/de/Diakonie/FachbereichMigration/PSZPsychosozialesZentrum.htm

 

Münster

 

MediNetz Münster - Malteserzentrum

Malteser Migranten Medizin Münster

Daimler Weg 33

48163 Münster

Tel.: 0251/971210

Email: sprechstunde@malteser-muenster.de

 

RefugioMünster – Psychosoziale Flüchtlingshilfe

Hafenstraße 3-5

48153 Münster

Tel.:0251-14486-31

E-Mail:info@refugio-muenster.de

www.refugio-muenster.de

 

Oberhausen

 

Solwodi e.V.

Tannenbergstraße 11-13

46045 Oberhausen

Tel.: 0208/8252157

Email: solwodi@oberhausen.de

 

Soest

 

Psychosoziale Beratungsstelle für Flüchtlinge

Haus der Diakonie

Wildemannsgasse 5

59494 Soest

Tel.: 0291/3620161

Email: bfreitag@diakonie-ruhr-hellweg.de

 

Wuppertal

 

Caritasverband Wuppertal e.V. - Projekt EVA

(Projekt zur Freiwilligen Rückkehr von Frauen, die von Gewalt betroffen sind; Etablierung eines Informations - und Fachaustausches zum Thema Menschenhandel)

Fachdienst Integration und Migration

Hünefeldstraße 54a

42285 Wuppertal

Ansprechpartnerin: Elisabeth Cleary

Tel.: 0202/2805217

Email: elisabeth.cleary@caritas - wsg.de

 

 

NRW Beratungseinrichtungen Zwangsheirat:

  • Agisra Köln e.V
  • Alraune (Detmold)
  • Beratungsstelle gegen sexualisierte Gewalt (Bonn)
  • Eine Welt Zentrum (Herne)
  • Frauen Helfen Frauen e.V. (Aachen)
  • Frauenberatungsstelle Düsseldorf e.V.
  • Frauenberatungsstelle Unna
  • Frauenberatungszentrum Köln 
  • Hennamond (Köln)
  • Internationales Frauenzentrum Düsseldorf
  • Lilith (Paderborn)
  • Mädchenhaus Bielefeld e.V.
  • Rabea  - Wohn - und Schutzraum für Mädchen und junge Frauen nichtdeutscher Herkunft (Hamm)
  • Solwodi

 

 

Mitgliederorganisationen des Projektes "Unsichtbar - Bündnis gegen Menschenhandel zur Arbeitsausbeutung (BGMA)" in NRW:

 

Diakonie Wuppertal Migrationsdienste

Ludwigstraße 22

42105 Wuppertal

Tel.: 0202/97649165

Ansprechpartnerin: Olga Meelyokhina - melyokhinamigrationsdienst-wuppertal.de

Ansprechpartner: André Thielmann - thielmannmigrationsdienst-wuppertal.de

 

DGB Beratungsstelle Faire Mobilität

(für Beschäftigte aus Mittel - und Osteuropa)

ver.di Haus

Königswall 36

44137 Dortmund

Ansprechpartner: Szabolcs Sepsi

Tel.: 0231/54507982

Email: szabolcs.sepsibfw.eu.com

 

MigrAr Köln - Anlaufstelle Migration und Arbeit (ver.di)

(Gewerkschaftliche Anlaufstelle für Migrant_innen ohne gesicherten Aufenthalt. Arbeits - und sozialrechtliche Beratung, Anlaufstelle auch bei Menschenhandel zur Arbeitsbeutung)

Hans-Böckler-Platz 9

50672 Köln

Tel.: 0151/46710925

Email: migrar.koelnverdi.org

 

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Mit dem Ehrenamtspreis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchte einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

Keine Propaganda auf Kosten von Flüchtlingen! Argumentationshilfen gegen Vorurteile

Der Flüchtlingsrat NRW e.V. stellt Argumentationshilfen zur Entkräftung von Vorurteilen bereit. Neben dem Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" (Stand Juli 2021) haben wir zusätzlich eine ausführlichere Argumentationshilfe zur Entkräftung von Vorurteilen (Stand Januar 2022) erstellt.

Die Argumentationshilfen finden Sie hier.

Broschüre zum Engagement für Flüchtlinge in Landesunterkünften

Der Flüchtlingsrat NRW hat die Broschüre „Ehrenamtlich engagiert – für Schutzsuchende in und um Aufnahmeeinrichtungen des Landes NRW“ aktualisiert (Stand Dezember 2021).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand Februar 2022, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.

Mehr dazu

Flüchtlingsunterkünfte in NRW

Der Flüchtlingsrat NRW veröffentlichte seine Broschüre mit den Ergebnissen der Fragebogenerhebung aus dem Frühjahr 2021 zur Lebenssituation in den kommunalen Flüchtlingsunterkünften Nordrhein-Westfalens (Stand: März 2022).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Gefördert u.a. durch: