| Aktuell, Presseerklärungen des FRNRW Tag des Ehrenamts: Freiwilligenengagement weiterhin unerlässlich für solidarischen Umgang mit Flüchtlingen

Bochum, 05.12.2022
Pressemitteilung 20/2022

Tag des Ehrenamts: Freiwilligenengagement weiterhin unerlässlich für solidarischen Umgang mit Flüchtlingen

Flüchtlingsrat NRW betont Bedeutung für eine gelingende Willkommenskultur

Den aufgrund des russischen Angriffskriegs in diesem Jahr laut UNHCR bislang über eine Million nach Deutschland geflüchteten Schutzsuchenden aus der Ukraine bringt die hiesige Zivilgesellschaft eine große Hilfsbereitschaft entgegen: Unzählige Unterstützerinnen gewähren den Flüchtlingen Obdach, helfen ihnen, sich in Deutschland zurechtzufinden, und bieten ihnen in ihrer traumatischen Situation ein Stück weit Normalität und Stabilität.

Weiterhin hoch ist zudem das ehrenamtliche Engagement für Schutzsuchende jeglicher Herkunft, beispielsweise für Menschen, die vor dem Bürgerkrieg in Syrien oder dem Taliban-Regime in Afghanistan fliehen müssen. Hier haben sich teilweise fest etablierte Strukturen gebildet, denn zahlreiche Initiativen und Einzelpersonen sind oftmals schon seit vielen Jahren in der Flüchtlingssolidaritätsarbeit tätig. „Solange weltweit Menschen auf der Flucht sind, bedarf es hierzulande einer engagierten Zivilgesellschaft, die sich aktiv und unermüdlich für die Aufnahme von Flüchtlingen und die Wahrung ihrer Rechte einsetzt. Ehrenamtliche Initiativen und Einzelpersonen leisten dabei einen unverzichtbaren Beitrag zum menschenwürdigen Umgang mit Schutzsuchenden“, betont Birgit Naujoks, Geschäftsführerin des Flüchtlingsrats NRW.

Diese ehrenamtliche Arbeit zu stärken, ist dem Flüchtlingsrat NRW ein wichtiges Anliegen. So vernetzt er Initiativen der Flüchtlingshilfe untereinander und bietet Schulungs- und Austauschformate für Engagierte an. In der Öffentlichkeits- und politischen Lobbyarbeit setzt er sich dafür ein, dass Politik und Verwaltung das Ehrenamt nicht erschweren, sondern die Zivilgesellschaft als Kooperationspartner auf Augenhöhe mit einbeziehen. Eine besondere Würdigung erfahren die aktiven Initiativen und Einzelpersonen durch die Verleihung des Ehrenamtspreises des Flüchtlingsrats NRW, der seit 2016 alle zwei Jahre vergeben wird. In diesem Jahr ist in Kooperation mit dem DGB NRW und Amnesty International die „Flüchtlingshilfe Rechtes Weserufer – Hafenschule“ in Minden am 20.11.2022 mit dem Preis ausgezeichnet worden.

„Obwohl wir uns am Ende auf eine Gewinnerin festlegen mussten, steht der Preis symbolisch doch für den Einsatz aller Ehrenamtlichen in unserem Bundesland“, so Birgit Naujoks. „Angesichts der asylrechtlichen Verschärfungen der letzten Jahre und einer zunehmenden gesellschaftspolitischen Abschottungsmentalität ist ihr unablässiger Kampf für die Rechte von Schutzsuchenden wichtiger denn je. Durch ihr Engagement zeigen sie: Wir stehen weiterhin dafür, dass Schutzsuchende selbstverständlicher und gleichberechtigter Teil unserer Gesellschaft sind.“

 

Für Rückfragen stehen wir unter der angegebenen Telefonnummer zur Verfügung.
Fabian Bonberg, Flüchtlingsrat Nordrhein-Westfalen e.V.

 

Die Pressemitteilung finden Sie hier auch als PDF-Datei.

 

Zurück zur Startseite

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Mit dem Ehrenamtspreis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchte einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

Keine Propaganda auf Kosten von Flüchtlingen! Argumentationshilfen gegen Vorurteile

Der Flüchtlingsrat NRW e.V. stellt einen Flyer sowie eine ausführliche Argumentationshilfe zur Entkräftung von Vorurteilen (Stand: November 2023) bereit.

Den Flyer und die Argumentationshilfe finden Sie hier.

Broschüre zum Engagement für Flüchtlinge in Landesunterkünften

Der Flüchtlingsrat NRW hat die Broschüre „Ehrenamtlich engagiert – für Schutzsuchende in und um Aufnahmeeinrichtungen des Landes NRW“ aktualisiert (Stand Dezember 2021).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand November 2023, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.

Mehr dazu

Flüchtlingsunterkünfte in NRW

Der Flüchtlingsrat NRW veröffentlichte seine Broschüre mit den Ergebnissen der Fragebogenerhebung aus dem Frühjahr 2021 zur Lebenssituation in den kommunalen Flüchtlingsunterkünften Nordrhein-Westfalens (Stand: März 2022).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Gefördert u.a. durch: