| Aktuell, Newsletter Newsletter Juli 2020

Liebe Leserinnen und Leser!

Am 13.09.2020 finden in NRW Kommunalwahlen statt. Deutsche Staatsangehörige und EU-Bürgerinnen ab 16 Jahre können ihre politischen Vertretungen in den Städten, Gemeinden und Kreisen sowie Bürgermeisterinnen und Landrätinnen wählen. Zudem werden in vielen Gemeinden auch die Integrationsräte gewählt. Wahlberechtigte sollen laut nordrhein-westfälischem Innenministerium ihre Wahlbenachrichtigung im Zeitraum vom 3. bis zum 13.08.2020 erhalten; ab dann kann auch Briefwahl beantragt werden.

Anlässlich der Kommunalwahlen haben wir am 25.06.2020 unsere „Flüchtlingspolitischen Forderungen zur Kommunalwahl 2020“ veröffentlicht. Damit ersuchen wir alle zur Wahl stehenden Parteien und Kandidatinnen in NRW, sich für die Rechte von Schutzsuchenden in den Kommunen stark zu machen. Die Kommunen verfügen über wichtige flüchtlingspolitische Entscheidungskompetenzen. Sie sind unter anderem zuständig für wesentliche Themen wie die Unterbringung von Schutzsuchenden und die Anwendung des Aufenthaltsrechts.

Darüber hinaus stellen wir einen Fragenkatalog, sogenannte Wahlprüfsteine, zur Verfügung. Diese Wahlprüfsteine können Sie, angepasst an die Gegebenheiten vor Ort, an die zur Wahl stehenden Parteien, Wählerinnengruppen und Kandidatinnen verschicken und damit konkrete Aussagen über ihre flüchtlingspolitischen Einstellungen und Ziele einfordern.

Trotz Corona-Pandemie drängen Deutschland und insbesondere der Bundesinnenminister Horst Seehofer darauf, Abschiebungen wieder vermehrt durchzuführen. Über eine Sammelabschiebung nach Pakistan trotz dortiger hoher Infektionszahlen und mangelnder medizinischer Versorgung berichten wir in diesem Newsletter. Des Weiteren stellen wir die Erklärung: #Offengeht zur Situation fünf Jahre nach dem Sommer der Flucht vor und beschäftigen uns mit der Flüchtlingspolitik im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft.

Wenn Ihr einen Artikel in diesem Newsletter kommentieren, kritisieren oder loben wollt, schreibt ein-fach eine E-Mail an die Adresse initiativen@frnrw.de. Unter www.frnrw.de könnt Ihr Euch für den Newsletter an- oder abmelden.

[weiterlesen]

 

Zurück zur Startseite

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Mit dem Ehrenamtspreis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchten einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

Keine Propaganda auf Kosten von Flüchtlingen! Argumentationshilfen gegen Vorurteile

Der Flüchtlingsrat NRW e.V. stellt Argumentationshilfen zur Entkräftung von Vorurteilen bereit. Neben dem Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" (Stand Dezember 2019) haben wir zusätzlich eine ausführlichere Argumentationshilfe zur Entkräftung von Vorurteilen (Stand Juli 2020) erstellt.

Die Argumentationshilfen finden Sie hier.

Neue Broschüre zum Engagement für Flüchtlinge in Landesunterkünften

Der Flüchtlingsrat NRW hat die Broschüre „Ehrenamtlich engagiert – für Schutzsuchende in und um Aufnahmeeinrichtungen des Landes NRW“ veröffentlicht (Stand Januar 2020).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand April 2020, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.

Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter
oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed
 

Gefördert u.a. durch: