| Aktuell, Weitere aktuelle Gesetzesentwicklungen Gesetz zur Modernisierung des Staatsangehörigkeitsrechts

Die Bundesregierung plant eine umfassende Einbürgerungsreform, um Mehrstaatigkeit zu ermöglichen und die Integration zu fördern. Kernpunkte sind die Verkürzung der Vorlaufaufenthaltszeiten auf fünf oder sogar drei Jahre, automatische Staatsbürgerschaft für in Deutschland geborene Kinder ausländischer Eltern, und die Abschaffung des Einbürgerungstests für ehemalige Gastarbeiter. Es werden konkrete Ausschlussgründe wie Mehrehe oder die Missachtung der Geschlechtergleichstellung eingeführt, während antisemitische oder rassistische Handlungen eine Einbürgerung ausschließen. Das Sicherheitsabfrageverfahren wird digitalisiert und beschleunigt, mit erweiterter Beteiligung von Sicherheitsbehörden. Die Reform strebt an, Einbürgerung zugänglicher zu machen und gleichzeitig die Integration zu erleichtern.

Das neue Gesetz tritt am 27. Juni 2024 in Kraft.

Das vollständige Bundesgesetzblatt finden Sie hier

Zurück zur Startseite

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Mit dem Ehrenamtspreis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Nein zur Bezahlkarte: Ratsbeschlüsse aus nordrhein-westfälischen Kommunen

In dieser regelmäßig aktualisierten Übersicht dokumentiert der Flüchtlingsrat NRW, welche Kommunen sich bisher gegen die Einführung einer Bezahlkarte für Schutzsuchende entschieden haben.

Die Übersicht finden Sie hier.

Keine Propaganda auf Kosten von Flüchtlingen! Argumentationshilfen gegen Vorurteile

Der Flüchtlingsrat NRW e.V. stellt einen Flyer sowie eine ausführliche Argumentationshilfe zur Entkräftung von Vorurteilen (Stand: November 2023) bereit.

Den Flyer und die Argumentationshilfe finden Sie hier.

Broschüre zum Engagement für Flüchtlinge in Landesunterkünften

Der Flüchtlingsrat NRW hat die Broschüre „Ehrenamtlich engagiert – für Schutzsuchende in und um Aufnahmeeinrichtungen des Landes NRW“ aktualisiert (Stand Dezember 2021).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand November 2023, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.

Mehr dazu

Forum Landesunterbringung

Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchte einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

 

Gefördert u.a. durch: