| Aktuell, Asylpolitisches Forum Asylpolitisches Forum 2021 - 70 Jahre Genfer Flüchtlingskonvention: Ist der Flüchtlingsschutz noch zu retten?

Das Asylpolitische Forum 2021 fand statt vom 10. bis zum 12. Dezember 2021 und thematisierte die Frage: Seit 1951 sind die Rechte und der Schutz von Menschen auf der Flucht völkerrechtlich in der Genfer Flüchtlingskonvention verankert. Doch wie ist es um die Ausgestaltung und Umsetzung dieser Rechte bestellt?

Diese jährlich von Amnesty International, PRO ASYL, Flüchtlingsrat NRW, Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe und der BAG Asyl in der Kirche mit dem Institut für Kirche und Gesellschaft durchgeführte Tagung musste pandemiebedingt erneut online durchgeführt werden.

Seit 1951 sind die Rechte und der Schutz von Menschen auf der Flucht völkerrechtlich in der Genfer Flüchtlingskonvention verankert. Doch wie ist es um die Ausgestaltung und Umsetzung dieser Rechte bestellt? Angesichts der massiven und systematischen Verletzungen durch die EU beispielsweise in Griechenland und Kroatien und der im EU-Migrationspakt geplanten Veränderungen gestaltet sich der 70. Jahrestag eher als Mahnung an die aktuellen Notlagen der Menschen auf der Flucht. Im Gespräch zwischen Gerald Knaus, dem Architekten des EU-Türkeideals, Wolfgang Grenz von Amnesty International und Katharina Lumpp vom UNHCR sind wir am Freitag der Frage nachgegangen, ob und wie der Flüchtlingsschutz in Europa noch zu retten ist.

Am Samstag gab uns Autor und Konfliktforscher Martin Gerner einen aktuellen Einblick in die Situation in Afghanistan. Des Weiteren standen die Themen struktureller Rassismus und Landesunterbringung in NRW im Fokus. Nachmittags konnten aktuelle Themen rund um Asylverfahren und Aufenthaltsrecht in Arbeitsgruppen vertieft werden. Im Asylpolitischen Podium erörterte Birgit Naujoks vom Flüchtlingsrat NRW mit einem/r Vertreter*in des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW die Flüchtlingspolitik NRW‘s am Maßstab der Genfer Flüchtlingskonvention kritisch. Am Sonntag blickten wir auf die Entwicklungen im Kirchenasyl, Forderungen zum Bleiberecht für Roma und verschiedene Aktionen zum Flüchtlingsschutz.

Einen gemeinsamen Bericht des Flüchtlingsrat NRW und des Institut für Kirche und Gesellschaft über das Asylpolitische Forum 2021 können Sie hier nachlesen.

 

Beiträge vom Asylpolitischen Forum 2021:

70 Jahre Genfer Flüchtlingskonvention – Geburtstagfeier oder Mahnung ?!
• weiterführende Links


Afghanistan – zurückgelassen unter der Terrorherrschaft der Taliban
• Martin Gerner, Buchhinweis


Struktureller Rassismus im Umgang mit Geflüchteten
• Mohammed Jouni
• Glossar Formulierungshilfen


AnkER-Zentren gescheitert?! – Was bedeutet dies für die Landesunterbringung in NRW?
• Jens Dieckmann
weiterführende Links/ Informationen

Aktionen zum Flüchtlingsschutz -

Balkanbrücke
• Theresa Wagner


Ausblick 2022:
Folgerungen, Strategien, Handlungsperspektiven für die Organisationen der Flüchtlingshilfe
• Stefan Keßler

weiterführende Links

AG 1: Die Ausgestaltung des humanitären Aufenthaltsrechtes in NRW
• Kirsten Eichler

AG 2: Ist der Tod von Menschen mehr als ein Kollateralschaden?
Zur Diskussion über die Flüchtlingsabwehr an den EU-Außengrenzen
• Stefan Keßler
• Tim Schröder

AG 3: Zusammenarbeit von Anwältinnen und haupt- und ehrenamtlichen Beraterinnen
• Hans-Joachim Schwabe
• Eileen Hagebölling
• Jens Dieckmann
• DRK Arbeitshilfe-besser zusammenarbeiten

AG 4: Schutz(los) gegen Abschiebung bei Krankheit und Behinderung?
• Weiser

AG 5: Verweildauer in den Landesaufnahmeeinrichtungen – gezielte Desintegration?!
• Links AG 5

 

Zurück zu "Asylpolitisches Forum"

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Mit dem Ehrenamtspreis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchte einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

Keine Propaganda auf Kosten von Flüchtlingen! Argumentationshilfen gegen Vorurteile

Der Flüchtlingsrat NRW e.V. stellt eine ausführliche Argumentationshilfe zur Entkräftung von Vorurteilen (Stand November 2022) bereit.

Die Argumentationshilfe finden Sie hier.

Broschüre zum Engagement für Flüchtlinge in Landesunterkünften

Der Flüchtlingsrat NRW hat die Broschüre „Ehrenamtlich engagiert – für Schutzsuchende in und um Aufnahmeeinrichtungen des Landes NRW“ aktualisiert (Stand Dezember 2021).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand November 2022, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.

Mehr dazu

Flüchtlingsunterkünfte in NRW

Der Flüchtlingsrat NRW veröffentlichte seine Broschüre mit den Ergebnissen der Fragebogenerhebung aus dem Frühjahr 2021 zur Lebenssituation in den kommunalen Flüchtlingsunterkünften Nordrhein-Westfalens (Stand: März 2022).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Gefördert u.a. durch: