| Entwicklungen im Asyl- und Aufenthaltsrecht Antrag der Landtagsfraktion B'90/ Die Grünen: „Westbalkanregelung entfristen – Deckelung streichen!“

Anbei finden Sie einen Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/ Die GRÜNEN an den Landtag Nordrhein-Westfalen vom 29.09.2020.

"Die 2015 eingeführte Westbalkanregelung ermöglicht Menschen aus den ehemals von Krieg und Vertreibung geprägten Ländern Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kosovo, Nordmazedonien, Montenegro und Serbien eine Chance auf eine legale Einreise und neue berufliche Perspektiven. Voraussetzung dafür ist ein konkretes Ausbildungs- oder Arbeitsplatzangebot in Deutschland. Die Westbalkanregelung leistet somit einen wichtigen Beitrag zur regulären Arbeitsmigration und ist für die Sicherung des Arbeitskräftebedarfs in Deutschland von maßgeblicher Bedeutung. Davon profitiert ganz besonders auch die nordrhein-westfälische Wirtschaft. Gerade die Coronakrise hat doch gezeigt, dass wir von solchen niedrigschwelligen Regelungen noch viel zu wenige in unserem Aufenthaltsrecht haben.", schreibt die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in ihrem Antrag.

"Die im Entwurf der Bundesregierung geplante Verlängerung der Westbalkanregelung ist grundsätzlich zu begrüßen, sollte jedoch entfristet werden. Die ebenfalls vorgesehene Deckelung auf 25.000 zulässige Anträge pro Kalenderjahr steht im Widerspruch zur erfolgreichen Bilanz der Westbalkanregelung und sollte daher gestrichen werden.", so bezieht die Fraktion Stellung gegenüber den Plänen der Bundesregierung zur Neuregelung der Westbalkanregelung.

Den Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen an den Landtag NRW vom 29.09.20 finden Sie hier.

Zurück zu "Entwicklungen im Asyl- und Aufenthaltsrecht"

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Mit dem Ehrenamtspreis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchten einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

Keine Propaganda auf Kosten von Flüchtlingen! Argumentationshilfen gegen Vorurteile

Der Flüchtlingsrat NRW e.V. stellt Argumentationshilfen zur Entkräftung von Vorurteilen bereit. Neben dem Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" (Stand Dezember 2019) haben wir zusätzlich eine ausführlichere Argumentationshilfe zur Entkräftung von Vorurteilen (Stand Juli 2020) erstellt.

Die Argumentationshilfen finden Sie hier.

Neue Broschüre zum Engagement für Flüchtlinge in Landesunterkünften

Der Flüchtlingsrat NRW hat die Broschüre „Ehrenamtlich engagiert – für Schutzsuchende in und um Aufnahmeeinrichtungen des Landes NRW“ veröffentlicht (Stand Januar 2020).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand April 2020, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.

Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter
oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed
 

Gefördert u.a. durch: