| Bildung Pre-Studies Programm ''Integra'' für Geflüchtete

Update:

Ein Nachrücken im laufenden Kurs ist noch bis zum 28. Februar 2022 möglich!


Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) unterstützt mit Pre-Studies Programm ''Integra'' Geflüchtete in Ostwestfalen bei der Integration ins Studium. Durch die Teilnahme an diesem Programm erwerben junge, erwachsene Geflüchtete. die ein naturwissenschaftlich-technisches, wirtschaftliches oder medizinisches Studium in Deutschland anstreben, die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten, um dies in Deutschland zu beginnen und erfolgreich absolvieren zu können. Dazu gehören der Erwerb kompetenter Sprachkenntnisse und Kenntnisse in den naturwissenschaftlich-technischen, wirtschaftlichen oder medizinischen Kernfächern. 

Das Programm richtet sich an alle Geflüchtete mit ausländischer Hochschulreife, die in Deutschland nicht zum Hochschulzugang berechtigt sind. Weiterhin sollten bereits Deutschkenntnisse auf dem B1-Niveau vorhanden sein. Nachweise über die Voraussetzungen (Zeugnisse, Zertifikate) müssen nicht zwingend vorliegen.  

Der Kurs wird in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) angeboten und ist für Geflüchtete kostenfrei, gerne können auch MigrantInnen ohne Geflüchteten Status als Selbstzahler teilnehmen.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Website: https://www.fh-mittelstand.de/psp-integra

Den aktuellen Veranstaltungsflyer finden Sie hier.

Zurück zu "Arbeit und Bildung"

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Mit dem Ehrenamtspreis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchte einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

Keine Propaganda auf Kosten von Flüchtlingen! Argumentationshilfen gegen Vorurteile

Der Flüchtlingsrat NRW e.V. stellt eine ausführliche Argumentationshilfe zur Entkräftung von Vorurteilen (Stand November 2022) bereit.

Die Argumentationshilfe finden Sie hier.

Broschüre zum Engagement für Flüchtlinge in Landesunterkünften

Der Flüchtlingsrat NRW hat die Broschüre „Ehrenamtlich engagiert – für Schutzsuchende in und um Aufnahmeeinrichtungen des Landes NRW“ aktualisiert (Stand Dezember 2021).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand November 2022, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.

Mehr dazu

Flüchtlingsunterkünfte in NRW

Der Flüchtlingsrat NRW veröffentlichte seine Broschüre mit den Ergebnissen der Fragebogenerhebung aus dem Frühjahr 2021 zur Lebenssituation in den kommunalen Flüchtlingsunterkünften Nordrhein-Westfalens (Stand: März 2022).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Gefördert u.a. durch: