| Aktuell, Ukraine, Hilfsangebote Kostenlose Deutschlernangebote der DW

"Learn German", das digitale Lernangebot der DW, steht ukrainischen Geflüchteten zur Verfügung und bietet eine kostenlose Anlaufstelle zum Deutschlernen.

Hier kann das digitale und kostenlose Lernangebot der Deutschen Welle genutzt werden. Die Lernplattform richtet sich an alle Lernenden – ob noch ganz am Anfang oder schon fortgeschritten.

Es steht Interessierten im Browser oder in der App „DW Learn German“ auf Ukrainisch zur Verfügung. Mit dem Smartphone können die Online-Deutschkurse sofort genutzt werden.

Vokabeltraining auf Ukrainisch: Der „Deutschtrainer“ bietet mit Video-Slideshows und interaktiven Wortschatzübungen zu einhundert Wortfeldern die Möglichkeit, das Grundvokabular für Alltagssituationen zu erlernen.

Der Video-Sprachkurs „Nicos Weg“ bietet ab dem Sprachniveau A1 die Möglichkeit, Deutsch zu lernen oder das bisher Gelernte zu vertiefen. Die Lernenden begleiten Nico bei seiner Ankunft in Deutschland, meistern gemeinsam den Alltag in der neuen Umgebung und lernen mit ihm Deutsch.

 

Für Lehrerinnen und Lehrer, die die Inhalte in ihrem Unterricht einsetzen wollen, gibt es umfassendes Begleitmaterial zum kostenlosen Download.

 

Einen Flyer auf Ukrainisch und Deutsch finden Sie hier.

 

Zurück zu "Informationen zur Ukraine"

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Mit dem Ehrenamtspreis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchte einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

Keine Propaganda auf Kosten von Flüchtlingen! Argumentationshilfen gegen Vorurteile

Der Flüchtlingsrat NRW e.V. stellt Argumentationshilfen zur Entkräftung von Vorurteilen bereit. Neben dem Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" (Stand Juli 2021) haben wir zusätzlich eine ausführlichere Argumentationshilfe zur Entkräftung von Vorurteilen (Stand März 2022) erstellt.

Die Argumentationshilfen finden Sie hier.

Broschüre zum Engagement für Flüchtlinge in Landesunterkünften

Der Flüchtlingsrat NRW hat die Broschüre „Ehrenamtlich engagiert – für Schutzsuchende in und um Aufnahmeeinrichtungen des Landes NRW“ aktualisiert (Stand Dezember 2021).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand Februar 2022, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.

Mehr dazu

Flüchtlingsunterkünfte in NRW

Der Flüchtlingsrat NRW veröffentlichte seine Broschüre mit den Ergebnissen der Fragebogenerhebung aus dem Frühjahr 2021 zur Lebenssituation in den kommunalen Flüchtlingsunterkünften Nordrhein-Westfalens (Stand: März 2022).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Gefördert u.a. durch: