| Aktuell, Newsletter Newsletter März 2021

Liebe Leserinnen und Leser!

Anlässlich des Internationalen Frauentags am 08.03.2021 hat der UNHCR auf seiner Website gezielt auf die durch die COVID-19-Pandemie verstärkte Ungleichheit von geflüchteten Frauen und Mädchen weltweit hingewiesen. Die sozioökonomischen Herausforderungen der Pandemie erhöhten geschlechtsspezifische Gewalt wie häusliche Gewalt und Zwangsehen, so der Hohe Flüchtlingskommissar Filipo Grandi. Seine Stellvertreterin, Gillian Triggs, verweist zudem auf verheerende Auswirkungen auf die Bildungssituation geflüchteter Mädchen. Viele seien gezwungen, die Schule abzubrechen, zu arbeiten oder würden verkauft. Die Regierungen werden eindringlich aufgefordert, mit gezielten Pro-grammen und Präventionsmaßnahmen die geschlechtsspezifischen Gefahren der Pandemiesituation zu bekämpfen. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge weist in zwei am 08.03.2021 veröffentlichten Kurzanalysen auf die Unterschiede der sozialen Teilhabevoraussetzungen zwischen geflüchteten Männern und Frauen in Deutschland hin. Aufgrund von geringerem Bildungsstand, klassischen Rollenverständnissen sowie Mangel an Kinderbetreuung sei der Zugang zu Integrationskursen und Freizeitangeboten für Frauen erschwert.

[weiterlesen]

Zurück zu "Flüchtlingsrat NRW"

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Mit dem Ehrenamtspreis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchte einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

Keine Propaganda auf Kosten von Flüchtlingen! Argumentationshilfen gegen Vorurteile

Der Flüchtlingsrat NRW e.V. stellt Argumentationshilfen zur Entkräftung von Vorurteilen bereit. Neben dem Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" (Stand Juli 2021) haben wir zusätzlich eine ausführlichere Argumentationshilfe zur Entkräftung von Vorurteilen (Stand September 2022) erstellt.

Die Argumentationshilfen finden Sie hier.

Broschüre zum Engagement für Flüchtlinge in Landesunterkünften

Der Flüchtlingsrat NRW hat die Broschüre „Ehrenamtlich engagiert – für Schutzsuchende in und um Aufnahmeeinrichtungen des Landes NRW“ aktualisiert (Stand Dezember 2021).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand Juli 2022, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.

Mehr dazu

Flüchtlingsunterkünfte in NRW

Der Flüchtlingsrat NRW veröffentlichte seine Broschüre mit den Ergebnissen der Fragebogenerhebung aus dem Frühjahr 2021 zur Lebenssituation in den kommunalen Flüchtlingsunterkünften Nordrhein-Westfalens (Stand: März 2022).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Gefördert u.a. durch: