In eigener Sache

Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen, Aktionen und Veranstaltungen, unseren Newsletter über die wichtigsten flüchtlingspolitischen Neuigkeiten, und unser Schnellinfo.

Unsere Ansprechpartnerin für die Medien ist Geschäftsführerin Birgit Naujoks:
Telefon: 0234 - 587315 77
E-Mail: info@frnrw.de

Darüber hinaus stellen wir Ihnen eine Auswahl an Berichten und Interviews zusammen, in denen der FRNRW zu Wort kommt.


Die Flüchtlingsräte der Bundesländer fordern Bundesregierung und Bundestag auf, die geplanten Asylrechtsverschärfungen zu stoppen. „Die geplanten Gesetzesänderungen lösen keine Probleme, sondern sind schlicht verfassungswidrig“, konstatiert Birgit Naujoks vom Flüchtlingsrat NRW e.V.Die…

Weiterlesen

Der FRNRW in den Medien Willkommen in der Leitkultur

WDR 2 Arena vom 30. September 2015: Trotz der stark ausgeprägten Willkommenskultur bei den Menschen in NRW, werden aufgrund der steigenden Asylbewerberzahlen Zweifel laut an der Aufnahmefähigkeit des Landes. Ist es möglich menschlich zu bleiben und trotzdem Grenzen zu setzen?
Vielen in NRW werden…

Weiterlesen

Interview der WA vom 3. September 2015 mit Antonia Kreul vom Flüchtlingsrat NRW: Über die heilsame Wirkung von Sport für Körper und Seele ist viel bekannt. Dass sportliche Aktivität auch bei der Integration von Flüchtlingen helfen, weiß Antonia Kreul vom Flüchtlingsrat NRW. Im Gespräch mit Sandra…

Weiterlesen

Der FRNRW in den Medien Welche Hilfe wird gebraucht

Interview des ASB Magazins 3/15 mit Ali Ismailovski, Vorstandsmitglied des Flüchtlingsrats NRW über das freiwillige Engagement in der Flüchtlingshilfe und Möglichkeiten und Notwendigkeiten der Schulung von Ehrenamtlichen.

Weiterlesen

Der FRNRW in den Medien Birgit Naujoks zu Gast bei Volle Kanne

Birgit Naujoks, Geschäftsführerin des Flüchtlingsrats NRW, war am 21. August 2015 zu Gast bei der ZDF-Sendung "Volle Kanne" und berichtete über die aktuelle Situation von Flüchtlingen, die in Mazedonien von Grenzzäunen und Militär gestoppt werden und über die Situation in Griechenland.
Quelle:…

Weiterlesen

Der FRNRW in den Medien Kostenfaktor und Zugewinn

Artikel der taz vom 21. August 2015: Die Länder wollen mehr Beteiligung des Bundes an den Ausgaben für Asylbewerber. Doch Kommunen profitieren auch von Zuwanderung.
„Bund, Länder und Kommunen müssen sich die Kosten angemessen teilen“, forderte Birgit Naujoks, Geschäftsführerin des Flüchtlingsrats…

Weiterlesen

Artikel des Kölner Stadtanzeigers vom 14. Juli 2015: Die Zahl der Flüchtlinge, die nach Nordrhein-Westfalen kommen, steigt deutlich. Waren es 2014 schon über 40.000, waren es im ersten Quartal 2015 bereits knapp 22.000. Der Streit über die Art der Unterbringung der Menschen wird lauter.
Quelle:…

Weiterlesen

Der FRNRW in den Medien Flüchtlinge klagen über Missstände

Bericht der RP-online vom 14. Juli 2015 über den versuchten Suizid zweier Flüchtlinge, die die Lebensumstände in ihrer Flüchtlingsunterkunft anprangern. In dem Artikel geht es um die Zustände in den Flüchtlingsunterkünften. Es wird darauf hingewiesen, dass der Flüchtlingsrat NRW deshalb die…

Weiterlesen

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Mit dem Ehrenamtspreis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchte einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

Keine Propaganda auf Kosten von Flüchtlingen! Argumentationshilfen gegen Vorurteile

Der Flüchtlingsrat NRW e.V. stellt Argumentationshilfen zur Entkräftung von Vorurteilen bereit. Neben dem Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" (Stand Juli 2021) haben wir zusätzlich eine ausführlichere Argumentationshilfe zur Entkräftung von Vorurteilen (Stand März 2022) erstellt.

Die Argumentationshilfen finden Sie hier.

Broschüre zum Engagement für Flüchtlinge in Landesunterkünften

Der Flüchtlingsrat NRW hat die Broschüre „Ehrenamtlich engagiert – für Schutzsuchende in und um Aufnahmeeinrichtungen des Landes NRW“ aktualisiert (Stand Dezember 2021).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand Juli 2022, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.

Mehr dazu

Flüchtlingsunterkünfte in NRW

Der Flüchtlingsrat NRW veröffentlichte seine Broschüre mit den Ergebnissen der Fragebogenerhebung aus dem Frühjahr 2021 zur Lebenssituation in den kommunalen Flüchtlingsunterkünften Nordrhein-Westfalens (Stand: März 2022).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Gefördert u.a. durch: