| Aktuell, Newsletter Newsletter Dezember 2020

Liebe Leserinnen und Leser!

Seit 2002 werden die Leipziger Studien zu autoritären und rechtsextremen Einstellungen in Deutschland von der Universität Leipzig durchgeführt. Die jährlichen Studien sind als „Mitte“-Studien bekannt geworden. Seit 2018 liegt der Schwerpunkt auf der Untersuchung autoritärer Dynamiken sowie von Antisemitismus, Ethnozentrismus und Antifeminismus. Die aktuellste Leipziger Autoritarismus-Studie 2020 basiert auf einer repräsentativen Erhebung mit 2.503 Befragten. Am 18.11.2020 wurden die neuen Ergebnisse von den Leipziger Professoren Dr. Oliver Decker und Dr. Elmar Brähler vorgestellt. Laut Studie habe die „Ausländerfeindlichkeit“ in Deutschland abgenommen. Es gebe aber „ein dauerhaft hohes Niveau bei rechtsextremen Einstellungen“. Zudem sei eine zunehmende „Radikalisierung und Enthemmung unter extremen Rechten“ zu beobachten. Der Prozentsatz der „manifest ausländerfeindlich Eingestellten“ sei im Vergleich zu 2018 zwar von 23,4 auf 16,5 Prozent gesunken. Während jedoch der Anteil verfestigt rechtsextrem eingestellter Personen in Westdeutschland weiter sank (auf drei Prozent), stieg er in Ostdeutschland nochmals an. Dort habe fast jeder zehnte Befragte ein geschlossenes rechtsextremes Weltbild. Prof. Decker betonte, autoritäre und antidemokratische Einstellungen seien eine beständige Bedrohung für unsere offene, liberale Gesellschaft. In diesem Newsletter beschäftigen wir uns mit den neuesten Enthüllungen im Zusammenhang mit Pushbacks im Mittelmeer unter den Augen von Frontex und den Abschiebungszahlen und Abschiebungsplänen aus Gesamtdeutschland und NRW. Wir berichten über die gewaltsame Auflösung eines Flüchtlings-Protestcamps in Paris und über die negativen Folgen der Corona-Pandemie für die Integration von Flüchtlingen.

[weiterlesen]

Zurück zu "Newsletter + Schnellinfo"

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Mit dem Ehrenamtspreis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchte einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

Keine Propaganda auf Kosten von Flüchtlingen! Argumentationshilfen gegen Vorurteile

Der Flüchtlingsrat NRW e.V. stellt Argumentationshilfen zur Entkräftung von Vorurteilen bereit. Neben dem Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" (Stand März 2021) haben wir zusätzlich eine ausführlichere Argumentationshilfe zur Entkräftung von Vorurteilen (Stand März 2021) erstellt.

Die Argumentationshilfen finden Sie hier.

Broschüre zum Engagement für Flüchtlinge in Landesunterkünften

Der Flüchtlingsrat NRW hat die Broschüre „Ehrenamtlich engagiert – für Schutzsuchende in und um Aufnahmeeinrichtungen des Landes NRW“ veröffentlicht (Stand Januar 2020).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand Februar 2021, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.

Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook, twitter und instagram
oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed
 

Gefördert u.a. durch: