| Aktuell, Ehrenamtspreis, Presseerklärungen des FRNRW Pressemitteilung zur Verleihung des Ehrenamtspreises des Flüchtlingsrats NRW e.V. 2022

Pressemitteilung des Flüchtlingsrat NRW e.V., Bochum, den 2.11.2022

Am 20.11.2022 werden durch die Verleihung des Ehrenamtspreises 2022 des Flüchtlingsrats NRW Flüchtlingsinitiativen geehrt.

Der Flüchtlingsrat NRW vergibt am 20.11.2022 im Kulturzentrum Zeche Carl zum vierten Mal seinen Ehrenamtspreis. Geehrt werden sollen diejenigen, die sich allen Widrigkeiten zum Trotz unermüdlich für Flüchtlinge einsetzen. In den letzten Jahren fand die Arbeit vieler Initiativen und Aktiven unter erschwerten Bedingungen statt. Nicht nur die Pandemie hat die Arbeit erschwert, auch das gesellschaftspolitische Klima gegenüber Flüchtlingen und ihren Unterstützerinnen hat sich in den letzten Jahren zusehend verschärft. Doch weiterhin gibt es viele freiwillige Helferinnen, die sich für Flüchtlinge stark machen und damit einen wichtigen Beitrag für ein solidarisches Miteinander leisten. Mit der Verleihung des Preises sollen die Arbeit der Engagierten gewürdigt, aber auch andere dazu ermutigt werden, sich aktiv ehrenamtlich zu engagieren. Stattfinden wird die Verleihung am:

20. November 2022
15:30 - 20:00 Uhr
Kulturzentrum Zeche Carl
Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen

Bei der Preisverleihung wird verkündet, wen die Jury, bestehend aus Vertreterinnen des Flüchtlingsrats NRW, dem DGB NRW und Amnesty International, zum diesjährigen Preisträger gekürt hat, die Preisskulptur und ein Preisgeld von 500€ übergeben. Aus über 40 eingegangenen Bewerbungen wurden die folgenden Bewerberinnen durch eine Jury nominiert: der Asylkreis Haltern am See, das Café International in Monschau e.V., Gerlind Frahm aus Brakel, die Flüchtlingshilfe Rechtes Weserufer - Hafenschule aus Minden, die Refugee Law Clinic e.V. aus Bochum, der Freundeskreis „Menschen helfen Menschen“ in Wickede und die Initiative Mosaik aus Köln-Mülheim e.V. Leider hat eine weitere vorausgewählte Initiative aus persönlichen Gründen die Bewerbung zurückgezogen.

Wir freuen uns auf ein spannendes Programm (siehe Seite 2) mit engagierten Gästen, Live-Musik und künstlerischen Akzenten.
Für die Veranstaltung ist auf Grund einer begrenzten Teilnehmenden-Zahl eine Anmeldung erforderlich. Hierfür und für eventuelle Rückfragen stehen wir unter infofrnrw.de gerne zur Verfügung.

Gez. Flüchtlingsrat NRW e.V.

Programm

15:00 Uhr Einlass
15:30 Uhr Begrüßung
15:45 Uhr Rede Birgit Naujoks, Geschäftsführerin des Flüchtlingsrats NRW e.V.
16:00 Uhr Grußwort Dr. Ricarda Brandts, Vorstandsvorsitzende der UNO Flüchtlingshilfe
16:10 Uhr Vorstellung der Bewerber:innen:
Asylkreis Haltern am See und Café International Monschau e.V.
16:25 Uhr Rede Anja Weber, Vorsitzende des DGB NRW
16:40 Uhr Auftritt des Aramic Ensembles
17:00 Uhr Vorstellung der Bewerber:innen:
Gerlind Frahm und Flüchtlingshilfe Rechtes Weserufer - Hafenschule
17:15 Uhr Rede Ingeborg Heck-Böckler, Amnesty international
17:30 Uhr Vorstellung der Bewerber:innen:
Refugee Law Clinic Bochum und Freundeskreis MhM Wickede (Ruhr)
17:45 Uhr Performance Kunst Susahee Projekt
18:05 Uhr Vorstellung der Bewerber:in:
Mosaik Köln-Mülheim e.V.
18:15 Uhr Verleihung des Ehrenamtspreises
18:40 Uhr Ausklang mit Aramic Ensemble
20:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Flüchtlingsrat NRW e.V. unter: https://www.frnrw.de/

Diese Pressemitteilung als pdf-Datei finden Sie hier

Zurück zu "Ehrenamtspreis"

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Mit dem Ehrenamtspreis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchte einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

Keine Propaganda auf Kosten von Flüchtlingen! Argumentationshilfen gegen Vorurteile

Der Flüchtlingsrat NRW e.V. stellt eine ausführliche Argumentationshilfe zur Entkräftung von Vorurteilen (Stand November 2022) bereit.

Die Argumentationshilfe finden Sie hier.

Broschüre zum Engagement für Flüchtlinge in Landesunterkünften

Der Flüchtlingsrat NRW hat die Broschüre „Ehrenamtlich engagiert – für Schutzsuchende in und um Aufnahmeeinrichtungen des Landes NRW“ aktualisiert (Stand Dezember 2021).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand November 2022, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.

Mehr dazu

Flüchtlingsunterkünfte in NRW

Der Flüchtlingsrat NRW veröffentlichte seine Broschüre mit den Ergebnissen der Fragebogenerhebung aus dem Frühjahr 2021 zur Lebenssituation in den kommunalen Flüchtlingsunterkünften Nordrhein-Westfalens (Stand: März 2022).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Gefördert u.a. durch: