| Meldungen aus den Initiativen Studentisches Flüchtlingshilfe-Projekt aus Bochum sucht engagierte Mitglieder

Initiiert von der Juristischen Fakultät können Studierende aller Fachrichtungen Bewohnern der Flüchtlingsunterkunft in der Bochumer Wohlfahrtstraße bei vielen Alltagsproblemen helfen. Im Rahmen von regelmäßigen Sprechstunden in der Unterkunft wird z.B. beim Ausfüllen von Formularen oder bei der Wohnungssuche geholfen, eine Bewerbung geschrieben oder ein Lebenslauf verfasst. Bei Bedarf gehen die Studierenden auch mit zu Behörden, Arztterminen oder Wohnungsbesichtigungen, um Verständigungs- und Sprachbarrieren zu überwinden. Für solche und weitere Anfragen wurde eine geschlossene Facebook-Gruppe gegründet, die der unkomplizierten Kommunikation zwischen Studierenden, Sozialarbeitern und Flüchtlingen dient.

Das Projekt wird von zwei wissenschaftlichen Mitarbeitern der Juristischen Fakultät betreut. Es ist uns wichtig, dass auch die teilnehmenden Studierenden gut betreut werden und sich nicht alleingelassen fühlen. Daher stehen wir den Studierenden für alle Fragen und Probleme als Ansprechpartner zur Verfügung und finden durch engen Kontakt mit den Sozialarbeitern und anderen Akteuren schnell und unkompliziert Lösungen. Darüber hinaus schaffen und erhalten wir den weiteren organisatorischen Rahmen des Projekts. Wir stellen erforderliches und ergänzendes Informationsmaterial zur Verfügung und organisieren Informationsveranstaltungen auf dem Campus.

Wer mitmachen möchte, muss sich (falls StudentIn der Ruhr-Universität) einfach nur im Moodle-Kurs „Studentische Flüchtlingshilfe“ anmelden und erfährt dort alles Weitere. Besondere Fremdsprachenkenntnisse sind zwar hilfreich (v.a. Arabisch, Serbisch und Albanisch), aber absolut nicht notwendig. Auch juristische Kenntnisse werden natürlich nicht benötigt. Den Umfang und die Art des Engagements kann jeder nach Interesse, eventuellen (Sprach-)Kenntnissen und vor allem Zeit selbst bestimmen.

Für Fragen zum Projekt stehen zur Verfügung:

konrad.dabrowski@rub.de

sarah.maetzig@rub.de

Zurück zu "Ehrenamt / Initiativen"

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Mit dem Ehrenamtspreis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchte einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

Keine Propaganda auf Kosten von Flüchtlingen! Argumentationshilfen gegen Vorurteile

Der Flüchtlingsrat NRW e.V. stellt Argumentationshilfen zur Entkräftung von Vorurteilen bereit. Neben dem Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" (Stand März 2021) haben wir zusätzlich eine ausführlichere Argumentationshilfe zur Entkräftung von Vorurteilen (Stand März 2021) erstellt.

Die Argumentationshilfen finden Sie hier.

Broschüre zum Engagement für Flüchtlinge in Landesunterkünften

Der Flüchtlingsrat NRW hat die Broschüre „Ehrenamtlich engagiert – für Schutzsuchende in und um Aufnahmeeinrichtungen des Landes NRW“ veröffentlicht (Stand Januar 2020).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand Juni 2021, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.

Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook, twitter und instagram
oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed
 

Gefördert u.a. durch: