| Meldungen aus den Initiativen Project H.O.P.E. - Hoffnung durch Sport

Bei dem Project H.O.P.E. engagieren sich Ehrenamtliche, die Sportangebote für Flüchtlinge - vornehmlich in Notunterkünften in Köln - organisieren und anleiten. Neben einem Spielangebot für Kinder liegt der Fokus auf einem Fußballangebot für Männer.

Ziel ist es eine Fußballmannschaft zu formen, die an Turnieren teilnimmt und Freundschaftsspiele gegen andere Teams bestreitet.
Die Turniere bauen Vorurteile auf beiden Seiten ab und fördern die Integration sowie die Sprachförderung der Asylsuchenden. Durch eine enge Zusammenarbeit mit Sportvereinen besteht zudem die Möglichkeit, einzelne Flüchtlinge in den regelmäßigen Spielbetrieb zu bringen.

Die Kraft des Sports soll genutzt werden, um unterschiedliche Menschen aus verschiedenen Ländern zusammenbringen, denn der Sport kennt keine Grenzen.

Der Name des Projektes "H.O.P.E." steht für Help, Opportunity, Peace, Empathy. Diese Attribute hat sich die Initiative auf die Fahne geschrieben und versucht sie an jedem Tag zu leben.

Für die Umsetzung eines Fußballturniers für Flüchtlinge braucht die Initiative noch Unterstützung von weiteren Ehrenamtlichen, Projekten und Initiativen, mit denen sie das Turnier planen und durchführen kann.

Der Flüchtlingsrat NRW unterstützt dieses Vorhaben und hofft, dass sich Teams aus ganz NRW finden, die an dem Turnier teilnehmen werden.

Bei Interesse melden Sie sich bei:

Benjamin Meßner
Project H.O.P.E.
0163/2604019
project.hope[at]gmx.de

Zurück zu "Ehrenamt / Initiativen"

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Mit dem Ehrenamtspreis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchte einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

Keine Propaganda auf Kosten von Flüchtlingen! Argumentationshilfen gegen Vorurteile

Der Flüchtlingsrat NRW e.V. stellt Argumentationshilfen zur Entkräftung von Vorurteilen bereit. Neben dem Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" (Stand März 2021) haben wir zusätzlich eine ausführlichere Argumentationshilfe zur Entkräftung von Vorurteilen (Stand März 2021) erstellt.

Die Argumentationshilfen finden Sie hier.

Broschüre zum Engagement für Flüchtlinge in Landesunterkünften

Der Flüchtlingsrat NRW hat die Broschüre „Ehrenamtlich engagiert – für Schutzsuchende in und um Aufnahmeeinrichtungen des Landes NRW“ veröffentlicht (Stand Januar 2020).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand Juni 2021, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.

Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook, twitter und instagram
oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed
 

Gefördert u.a. durch: