| Initiativen/Ehrenamt, Meldungen aus den Initiativen Flüchtlingsinitiativen fordern dezentrale Unterbringung für Flüchtlinge

Zahlreiche Flüchtlingsinitiativen aus verschiedenen Städten und Kreisen in NRW fordern angesichts der Gesundheitsgefährdungen in Massenunterkünften im Zuge der Corona-Pandemie insbesondere eine dezentrale Unterbringung von Flüchtlingen und eine adäquate Gesundheitsversorgung.

Unter anderem haben sich folgende Initiativen jeweils mit Offenen Briefen oder Schreiben an Entscheidungsträgerinnen auf Landes-, Kreis- und Stadtebene gewendet:

  • Arbeitskreis Asyl und Menschenrechte AKAM e.V.: Schreiben vom 22.04.2020. RP-online berichtete am 26.04.2020
  • Initiative für das Recht auf Gesundheit und dezentrale Unterbringung von Geflüchteten (BIGU) aus Bielefeld: Offener Brief vom 24.04.2020
  • Initiativen, Vereinen und Verbänden in der Flüchtlingsarbeit im Kreis Unna: Offener Brief vom 10.05.2020. Emscherblog.de berichtete am 15.05.2020
  • Verein WelCome In! Rheine e.V.: Schreiben vom 15.05.2020
  • Bochumer Vereine, Initiativen und Organisationen: Offener Brief vom 28.05.2020
  • Haltener Initiativen, Organisationen und Kirchengemeinden: Offener Brief vom 05.06.2020

Am 06.06.2020 haben das Forum für Demokratie, Respekt und Vielfalt und der Asylkreis Haltern ihrer Forderung nach dezentraler Unterbringung mit einer Kundgebung vor der ZUE Marl Ausdruck verliehen. Die Pressemitteilung zur Kundgebung finden Sie hier.
Mit weiteren Akteurinnen aus Haltern und Marl wurde am 03.07.2020 zudem ein Brief an Abgeordnete von Bundes- und Landtag sowie Vertreterinnen der Kreis- und Stadtebene verschickt, indem die bereits vorgetragenen Bedenken durch Berichte von Bewohnerinnen über Missstände in der ZUE Marl bekräftigt werden. Den Brief finden Sie hier.

Auch die BIGU machte mit einer Kundgebung am 20.06.2020 auf das hohe Infektionsrisiko in Gemeinschaftsunterkünften aufmerksam. Die Pressemitteilung der BIGU können Sie hier nachlesen.

Zurück zu "Ehrenamt / Initiativen"

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Mit dem Ehrenamtspreis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchten einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

Keine Propaganda auf Kosten von Flüchtlingen! Argumentationshilfen gegen Vorurteile

Der Flüchtlingsrat NRW e.V. stellt Argumentationshilfen zur Entkräftung von Vorurteilen bereit. Neben dem Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" (Stand Dezember 2019) haben wir zusätzlich eine ausführlichere Argumentationshilfe zur Entkräftung von Vorurteilen (Stand Juli 2020) erstellt.

Die Argumentationshilfen finden Sie hier.

Neue Broschüre zum Engagement für Flüchtlinge in Landesunterkünften

Der Flüchtlingsrat NRW hat die Broschüre „Ehrenamtlich engagiert – für Schutzsuchende in und um Aufnahmeeinrichtungen des Landes NRW“ veröffentlicht (Stand Januar 2020).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand April 2020, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.

Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter
oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed
 

Gefördert u.a. durch: