| Aktuell, In eigener Sache Online-Veranstaltungen des Flüchtlingsrats NRW im September 2021

Im September 2021 erwarten Sie wieder vielfältige digitale Austauschrunden und Schulungen. Zur Teilnahme benötigen Sie lediglich eine stabile Internetverbindung, Lautsprecher bzw. Kopfhörer, ein Mikrofon und wenn möglich eine Webcam. Alternativ können Sie sich auch per Telefon einwählen.

Melden Sie sich einfach unter Angabe Ihrer Initiative bzw. Ihres Tätigkeitsfelds bei den unten genannten Ansprechpersonen an. Anmeldungen von Ehrenamtlichen werden vorrangig berücksichtigt.

Wir freuen uns, zu folgenden Themen mit Ihnen ins Gespräch zu kommen:

 

Online-Austausch: Ehrenamtliche Unterstützung beim Deutschlernen
Donnerstag, 09.09.2021, 17:30 – 19:00 Uhr

Ehrenamtliche leisten einen wichtigen Beitrag zur Sprachförderung für Flüchtlinge: Sie organisieren niedrigschwellige Kurse und Sprachcafés, unterstützen bei der Prüfungsvorbereitung oder schließen sich mit Flüchtlingen zu Sprachtandems zusammen. Während der Corona-Pandemie konnten viele dieser Angebote aber nur eingeschränkt stattfinden.
Deshalb laden wir Sie ein, Ihre Erfahrungen und Ideen zu teilen: Welche ehrenamtlichen Angebote zum Deutschlernen braucht es jetzt? Welche Lern- und Motivationsstrategien haben Sie im letzten Jahr als hilfreich erlebt? Und wie können Engagierte besondere Bedürfnisse bspw. von jungen Müttern oder Flüchtlingen in Ausbildung noch besser berücksichtigen?

Anmeldung bitte bis zum 05.09.2021 bei Maria Fechter unter ehrenamt2 (at) frnrw.de

 

Online-Austausch: Härtefallverfahren bei der Härtefallkommission NRW
Mittwoch, 15.09.2021, 17:00 – 18:30 Uhr

Ein Härtefallantrag kann in bestimmten Einzelfällen eine Chance auf die Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis sein. Wir möchten uns einen Überblick über die rechtlichen Grundlagen und den Ablauf eines Härtefallverfahrens verschaffen. Welche Fälle kommen überhaupt für eine Antragstellung infrage? Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit ein Härtefallantrag Erfolg haben kann? Diese und weitere Fragen möchten wir gerne gemeinsam mit dem stellvertretenden Mitglied des Flüchtlingsrats NRW in der Härtefallkommission NRW, Gertrud Heinemann, erörtern.

Anmeldung bitte bis zum 10.09.2021 bei Jan Lüttmann unter initiativen (at) frnrw.de

 

Online-Austausch: Probleme bei der Wohnungssuche
Donnerstag, 16.09.2021, 17:30 – 19:00 Uhr

Eine geeignete Wohnung zu finden ist in vielen Orten NRWs aufgrund der angespannten Situation auf dem Wohnungsmarkt eine Herausforderung. Für Flüchtlinge und engagierte Helferinnen, die bei der Wohnungssuche unterstützen ist die Situation jedoch oftmals besonders schwer. Es bestehen häufig Schwierigkeiten, private Vermieterinnen zu finden.
Wie kann man den verschiedenen Problemen am Wohnungsmarkt begegnen? Wie kommt man überhaupt in Kontakt mit privaten Vermieterinnen und wie kann man sie überzeugen? Wir laden Sie ein, sich mit uns und anderen Ehrenamtlichen über Ihre Erfahrungen und Ideen auszutauschen.

Anmeldung bitte bis zum 12.09.2021 bei Eva Haase-Mohamed unter ehrenamt1 (at) frnrw.de

 

Online-Austausch: Ausbildungs- und Beschäftigungsduldung – wie läuft es in der Praxis?
Montag, 20.09.2021, 17:00 – 18:30 Uhr

Im Rahmen des Migrationspakets wurde die Ausbildungsduldung durch das „Gesetz über Duldung bei Ausbildung und Beschäftigung“ im § 60c AufenthG neu geregelt und die Beschäftigungsduldung mit § 60d AufenthG neu eingeführt. Ziel ist es, Rechtssicherheit hinsichtlich des Aufenthalts in Deutschland von geflüchteten Menschen mit prekärem Aufenthalt während Ausbildung und Beschäftigung für Betriebe und Unternehmen zu schaffen.
In unserem Online-Austausch laden wir Sie dazu ein, Ihre Erfahrungen mit uns und anderen Engagierten zu teilen. Wie läuft es in der Praxis ab? Wie läuft die Kommunikation mit den Behörden? Wo treten Ihrer Erfahrung nach die größten Komplikationen auf? Haben Sie bereits Erfolge verzeichnen können?

Anmeldung bitte bis zum 15.09.2021 bei Leonie Arndt unter alphaOWL (at) frnrw.de

 

Online-Austausch: Engagement für und mit geflüchtete(n) Frauen
Mittwoch, 22.09.2021, 17:30 – 19:00 Uhr

Viele ehrenamtliche Initiativen möchten gezielt geflüchtete Frauen stärken – sei es mit Frauencafés, Sprachkursen, gemeinsamen Freizeitangeboten oder Ähnlichem. Wir bieten Ihnen die Gelegenheit, sich mit anderen Engagierten genau darüber auszutauschen: Welche Bedarfe haben geflüchtete Frauen und wie können Ehrenamtliche noch stärker darauf eingehen? Welche Angebote haben sich bewährt und wo liegen Herausforderungen – auch, aber nicht nur in Pandemiezeiten?

Anmeldung bitte bis zum 19.09.2021 bei Maria Fechter unter ehrenamt2 (at) frnrw.de

 

Online-Austausch: Begegnungen schaffen
Donnerstag, 23.09.2021, 17:30 – 19:00 Uhr

Für Flüchtlinge ist es oft schwer, Kontakte zur Aufnahmegesellschaft zu knüpfen, die über die ehrenamtlichen Helferinnen hinausgehen. Viele Initiativen möchten mithilfe von verschiedenen Angeboten wie Willkommenstreffs, Sprachcafés oder gemeinsamen Ausflügen den Kontakt zwischen Bevölkerung und Flüchtlingen fördern. Während der Coronapandemie mussten leider viele dieser Begegnungsmöglichkeiten eingestellt werden. Aktuell können Treffen wieder unter bestimmten Hygienevorschriften stattfinden.
Wodurch schaffen Sie in Ihren Initiativen Begegnungen? Gibt es bei Ihnen wieder die Möglichkeit dazu? Haben Sie während der Pandemie neue Formen der Begegnung initiieren können?
In diesem Online-Austausch haben Sie die Gelegenheit sich über Erfahrungen auszutauschen und Anregungen für die Arbeit in Ihrer Initiative mitzunehmen.

Anmeldung bitte bis zum 19.09.2021 bei Eva Haase-Mohamed unter ehrenamt1 (at) frnrw.de

 

Online-Austausch: Aufenthaltsrechtliche Hürden bei der Vaterschaftsanerkennung
Mittwoch, 29.09.2021, 17:00 – 18:30 Uhr

Grundsätzlich ist es für Väter nichtehelicher, aufenthaltsberechtigter Kinder schwierig, eine beurkundete Vaterschaftsanerkennung zu erlangen, weil der behördliche Vorwurf der missbräuchlichen Vaterschaftsanerkennung dem häufig im Wege steht. Welche Erfahrungen gibt es mit Vaterschaftsanerkennungen? Welche Erfahrungen gibt es mit dem Vorwurf missbräuchlicher Vaterschaftsanerkennungen, mit welcher konkreten Begründung wurde die Beurkundung einer Vaterschaftsanerkennung im Einzelfall verweigert? Gibt es Erfahrungen mit Klagen? Über diese und weitere Fragen möchten wir uns gerne mit Ihnen austauschen.

Anmeldung bitte bis zum 24.09.2021 bei Jan Lüttmann unter initiativen (at) frnrw.de

 

 

Online-Schulung: Rechtliche Rahmenbedingungen des Zugangs von Flüchtlingen zum Arbeitsmarkt
Dienstag, 19.10.2021, 16:30 - 19:30 Uhr

Ein Zugang zu Arbeit und Ausbildung ist für viele Flüchtlinge sehr wichtig, nicht zuletzt auch für eine erfolgreiche Inklusion in die Gesellschaft. Leider sind die rechtlichen Rahmenbedingungen für den Zugang von Flüchtlingen zum Arbeitsmarkt in Deutschland äußerst komplex und unterliegen häufigen Änderungen. Sie stellen nicht nur die Betroffenen selbst, sondern auch deren Unterstützerinnen regelmäßig vor große Herausforderungen. Dabei gewinnen Fragen nach dem Zugang zu Arbeit, Ausbildung, Sprachkursen und Fördermöglichkeiten für viele Arbeitsmarktakteurinnen zunehmend an Relevanz.

Um hier Antworten zu geben, bietet der Flüchtlingsrat NRW im Rahmen des Projektes alpha OWL II eine dreistündige Online-Schulung an, die fundiertes Wissen zum Thema vermittelt. Inhalte der Schulung sind u.a.:

  • Aufenthaltsrechtliche Rahmenbedingungen
  • Rechtliche Grundlagen des Arbeitsmarktzugangs von Flüchtlingen
  • Zugang zu Ausbildung und Praktika
  • Möglichkeiten der Arbeits- und Ausbildungsförderung

Anmeldung bitte bis zum 14.10.2021 bei Leonie Arndt unter alphaowl (at) frnrw.de

 

Zurück zur Startseite

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Mit dem Ehrenamtspreis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchte einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

Keine Propaganda auf Kosten von Flüchtlingen! Argumentationshilfen gegen Vorurteile

Der Flüchtlingsrat NRW e.V. stellt Argumentationshilfen zur Entkräftung von Vorurteilen bereit. Neben dem Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" (Stand Juli 2021) haben wir zusätzlich eine ausführlichere Argumentationshilfe zur Entkräftung von Vorurteilen (Stand Juli 2021) erstellt.

Die Argumentationshilfen finden Sie hier.

Broschüre zum Engagement für Flüchtlinge in Landesunterkünften

Der Flüchtlingsrat NRW hat die Broschüre „Ehrenamtlich engagiert – für Schutzsuchende in und um Aufnahmeeinrichtungen des Landes NRW“ veröffentlicht (Stand Januar 2020).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand Juni 2021, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.

Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook, twitter und instagram
oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed
 

Gefördert u.a. durch: