| Aktuell, Infos Corona Covid-19-Impfung während des Ramadan

Die Fatwa-Behörde der Al-Azhar-Moschee in Kairo bestätigte, dass die Impfung gegen das Coronavirus mit dem Fasten im Ramadan vereinbar sei. Bei der Impfung handele es sich nicht um ein Nahrungsmittel oder Getränk, sodass das Fasten durch die Impfung nicht gebrochen werde. Auch in weiteren Ländern wie Marokko und Großbritannien wurde die Vereinbarkeit bestätigt.

,,Ein Impfstoff oder ein injizierbares Medikament bricht nicht das Fasten. Es ist kein Problem, die Impfkampagne während des Ramadan fortzusetzen‘‘, sagte Dr. My Said Afif.

,,Nach dem medizinisch-religiösen Konsens sind alle Injektionen, mit Ausnahme derjenigen mit Nährstoffen, mit dem Fasten vereinbar‘‘, fügte Dr. Tayeb Hamdi hinzu. Nach ihm ,,wird der Akt der Impfung nichts im menschlichen Körper stören oder verändern. Es gibt weder vor noch nach dem Akt der Impfung eine Vorsichtsmaßnahme zu treffen. Und derjenige, der seine Dosis auf nüchternen Magen erhält, riskiert überhaupt nichts‘‘.

In Bezug auf mögliche Nebenwirkungen und die Einnahme von Medikamenten zur Linderung von Schmerzen oder Fieber äußerte sich Dr. Tayeb Hamdi wie folgt:

,,Für die ganz wenigen, die tagsüber Medikamente einnehmen müssen, ist das Fastenbrechen medizinisch und religiös zulässig, weil zum einen der Tag danach nachgeholt werden kann und zum anderen die Impfung eine unbestreitbare medizinische Notwendigkeit darstellt. Wer sich impfen lässt, schützt sich selbst und schützt auch die Gesellschaft‘‘.

 

Quellen:

https://de.qantara.de/content/al-azhar-impfung-bricht-ramadanfasten-nicht

https://religion.orf.at/stories/3205174/

https://marokko-deutschland.de/bricht-die-covid-impfung-das-ramadan-fasten-ab/

 

Zurück zur Startseite

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Mit dem Ehrenamtspreis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchte einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

Keine Propaganda auf Kosten von Flüchtlingen! Argumentationshilfen gegen Vorurteile

Der Flüchtlingsrat NRW e.V. stellt Argumentationshilfen zur Entkräftung von Vorurteilen bereit. Neben dem Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" (Stand März 2021) haben wir zusätzlich eine ausführlichere Argumentationshilfe zur Entkräftung von Vorurteilen (Stand März 2021) erstellt.

Die Argumentationshilfen finden Sie hier.

Broschüre zum Engagement für Flüchtlinge in Landesunterkünften

Der Flüchtlingsrat NRW hat die Broschüre „Ehrenamtlich engagiert – für Schutzsuchende in und um Aufnahmeeinrichtungen des Landes NRW“ veröffentlicht (Stand Januar 2020).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand Februar 2021, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.

Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook, twitter und instagram
oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed
 

Gefördert u.a. durch: