| Rassismus und Diskriminierung Reaktionsmöglichkeiten bei Rassismus - Die Bedeutung von Kontextfaktoren für Handlungsstrategien bei rassistischer Diskriminierung

Das Deutsche Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM) hat am 06.12.2021 einen Bericht zu Reaktionsmöglichkeiten bei Rassismus veröffentlicht.

Zusammenfassung:

Bestehende Studien zeigen immer wieder auf, dass sich Betroffene von Diskriminierungen
häufig nicht zur Wehr setzen. Dies gilt auch für rassistische Diskriminierungen. Die Wahl von
Handlungsstrategien der von rassistischer Diskriminierung Betroffenen ist von verschiedenen
Faktoren abhängig. Diese können sowohl in der betroffenen Person und ihren Ressourcen
liegen als auch in den Kontextfaktoren der Diskriminierung. Zu letzteren gehören etwa der
Lebensbereich, die Diskriminierungsform, die Beziehung zwischen diskriminierter Person und
dem*der Verursacher*in der Diskriminierung sowie das Solidarverhalten von anderen Anwe-
senden. Diese Faktoren stehen im vorliegenden Projektbericht im Vordergrund. Ihr Einfluss
wird sowohl für die direkte Reaktion, eine nachfolgende Reaktion, die Gründe einer ausblei-
benden Reaktion sowie die Konsequenzen der Reaktion von Opfern rassistischer Diskriminie-
rung untersucht. Dabei zeigt sich, dass Betroffene sich nur selten erfolgreich zur Wehr setzen.
Das realistische Wissen darüber stellt eine wesentliche Ursache dafür dar, dass es infolge der
Diskriminierung nur selten zu strategischen Gegenreaktionen in Form von Klagen oder Mel-
dungen der Vorfälle kommt. Gleichzeitig zeigt sich, dass solidarisches Verhalten von anderen
Anwesenden einen wichtigen Faktor darstellt, um Betroffene zu ermutigen, gegen erfahrene
Diskriminierungen vorzugehen.

Der Bericht ist hier verfügbar.

Zurück zu "Rassismus und Diskriminierung"

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Mit dem Ehrenamtspreis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchte einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

Keine Propaganda auf Kosten von Flüchtlingen! Argumentationshilfen gegen Vorurteile

Der Flüchtlingsrat NRW e.V. stellt Argumentationshilfen zur Entkräftung von Vorurteilen bereit. Neben dem Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" (Stand Juli 2021) haben wir zusätzlich eine ausführlichere Argumentationshilfe zur Entkräftung von Vorurteilen (Stand September 2022) erstellt.

Die Argumentationshilfen finden Sie hier.

Broschüre zum Engagement für Flüchtlinge in Landesunterkünften

Der Flüchtlingsrat NRW hat die Broschüre „Ehrenamtlich engagiert – für Schutzsuchende in und um Aufnahmeeinrichtungen des Landes NRW“ aktualisiert (Stand Dezember 2021).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand Juli 2022, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.

Mehr dazu

Flüchtlingsunterkünfte in NRW

Der Flüchtlingsrat NRW veröffentlichte seine Broschüre mit den Ergebnissen der Fragebogenerhebung aus dem Frühjahr 2021 zur Lebenssituation in den kommunalen Flüchtlingsunterkünften Nordrhein-Westfalens (Stand: März 2022).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Gefördert u.a. durch: