| Meldungen aus den Initiativen Karneval 2016 in Mettmann – Unser Flüchtlingshilfe Mottowagen

Der Verein Mettman gegen Rechts - Für Menschenwürde e.V. veröffentlichte am 6. Februar 2016 folgendes auf Ihrer Internetseite:

Karneval 2016 in Mettmann – Unser Flüchtlingshilfe Mottowagen

Wir schaffen das! Unter diesem Motto fand am heutigen Samstag, dem 6. Februar 2016, der Karnevalsumzug durch Mettmann statt. Bei strahlendem Sonnenschein und milden Temperaturen feierten Tausende Jecken entlang der Zugstrecke.

Dieses Jahr waren wir vom Verein „Mettmann gegen Rechts – Für Menschenwürde e.V.“ mit einem eigenen Mottowagen, welchen wir der Flüchtlingshilfe widmeten, zum ersten Mal beim Umzug vertreten. Wir haben uns die Integration von Flüchtlingen auf die Fahne geschrieben. Um diese zu fördern, wollten wir den Flüchtlingen unser Brauchtum „Karneval“ näher bringen. Gemeinsam hatten wir viel Spaß auf unserem Wagen, schunkelten gemeinsam zu Party- und Karnevalhits und haben es reichlich Kamelle regnen lassen. Neben 4.000 Popcorn-Tütchen hatten wir zahlreiche Taschentücher, Styroporflieger und Seifenblasen im Gepäck. Bei den am Wegesrand stehenden Narren scheint unser Integrationsprojekt gut angekommen zu sein.

Die Gestaltung unseres Mottowagens fand ebenfalls großen Anklang. Wie man uns kennt, haben wir uns auch diesmal aus dem Fenster gelehnt. Im wahrsten Sinne des Wortes. Kurzerhand haben wir das Mettmanner Rathaus besetzt und dem Gebäude Räder verliehen. Wir schmückten es mit einigen themenbezogenen Transparenten und stellten es den Menschen zur Schau, denen die Stadt gehört. Nämlich den Bürgerinnen und Bürgern.

Wir wollten der Mettmanner Bevölkerung gleichzeitig unseren Dank für eine bisher gute Willkommenskultur aussprechen und hoffen, dass wir diese auch durch unsere Aktion heute weiterhin stärken können. Flüchtlinge sind Menschen wie du und ich; heute waren wir alle jeck. Pro forma erwähnen wir an dieser Stelle, dass der Karnevalsumzug durch Mettmann völlig friedlich und mit durchweg positiver Stimmung über die Bühne gegangen ist.

In diesem Sinne: Nochmals vielen Dank Mettmann. Bitte heißen Sie auch weiterhin Flüchtlinge willkommen und helfen Sie nach ihren Möglichkeiten. Denn Integration kann nur gemeinsam funktionieren. Wir schaffen das!

Quelle

Zurück zu "Meldungen aus den Initiativen"

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Mit dem Ehrenamtspreis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Nein zur Bezahlkarte: Ratsbeschlüsse aus nordrhein-westfälischen Kommunen

In dieser regelmäßig aktualisierten Übersicht dokumentiert der Flüchtlingsrat NRW, welche Kommunen sich bisher gegen die Einführung einer Bezahlkarte für Schutzsuchende entschieden haben.

Die Übersicht finden Sie hier.

Keine Propaganda auf Kosten von Flüchtlingen! Argumentationshilfen gegen Vorurteile

Der Flüchtlingsrat NRW e.V. stellt einen Flyer sowie eine ausführliche Argumentationshilfe zur Entkräftung von Vorurteilen (Stand: November 2023) bereit.

Den Flyer und die Argumentationshilfe finden Sie hier.

Broschüre zum Engagement für Flüchtlinge in Landesunterkünften

Der Flüchtlingsrat NRW hat die Broschüre „Ehrenamtlich engagiert – für Schutzsuchende in und um Aufnahmeeinrichtungen des Landes NRW“ aktualisiert (Stand Dezember 2021).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand März 2024, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.

Mehr dazu

Forum Landesunterbringung

Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchte einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

 

Gefördert u.a. durch: