Teilen:

In eigener Sache

Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen, Aktionen und Veranstaltungen, unseren Newletter über die wichtigsten flüchtlingspolitischen Neuigkeiten, und unser Schnellinfo.

Unsere Ansprechpartnerin für die Medien ist Geschäftsführerin Birgit Naujoks:
Telefon: 0234 - 587315 77
E-Mail:

Darüber hinaus stellen wir Ihnen eine Auswahl an Berichten und Interviews zusammen, in denen der FRNRW zu Wort kommt.


Presseerklärungen des FRNRW PM zum Weltflüchtlingstag 2018

Bochum, 19.06.2018
Pressemitteilung 06/2018
Integration statt Ausgrenzung!Flüchtlingsrat NRW fordert Unterstützung des ehrenamtlichen EngagementsAnlässlich des internationalen Flüchtlingstages am 20. Juni betont der Flüchtlingsrat NRW die gesellschaftliche und historische Verantwortung...

Weiterlesen


Artikel zu einem Radiobeitrag bei Deutschlandfunk Kultur vom 18. Juni 2018.
Der Flüchtlingsrat NRW hält den Weltflüchtlingstag in diesem Jahr für besonders wichtig. "Wir führen im Moment Debatten und Diskussion, die sehr negativ besetzt sind", sagt Birgit Naujoks, Geschäftsführerin des...

Weiterlesen



In eigener Sache, Aktuell Nächste Mitgliederversammlung am 30. Juni 2018

Am 30. Juni 2018 findet die nächste Mitgliederversammlung des Flüchtlingsrats statt, zu der wir alle Mitglieder und Interessierten herzlich einladen. Inhaltlich wird sich die MV mit der Situation afghanischer Flüchtlinge beschäftigen. Als ReferentInnen zum Thema haben wir die Amnesty...

Weiterlesen


Aktuell, In eigener Sache Forderungen an Ministerpräsident Armin Laschet

Anbei finden Sie einen Brief an den Ministerpräsidenten des Landes NRW, Armin Laschet, mit Forderungen des Flüchtlingsrat NRW e.V. bezüglich der anstehenden Ministerpräsidentenkonferenz (MPK):
Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Laschet,
nach uns vorliegenden Informationen soll es bei der am...

Weiterlesen



Der Flüchtlingsrat NRW in den Medien zum Thema "Anker-Zentren":
In einem gemeinsamen Appell rufen die Landesflüchtlingsräte, die Organisation Jugendliche ohne Grenzen, der Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge und Pro Asyl anlässlich des Internationalen Kindertages die...

Weiterlesen


Presseerklärungen des FRNRW PM zum Internationalen Weltkindertag 2018

Bochum, 31.05.2018Pressemitteilung 05/2018
Geplante AnKER-Zentren verletzen elementare Rechte von Minderjährigen
Pressemitteilung der Landesflüchtlingsräte, des Bundesfachverbandes unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, Jugendliche ohne Grenzen und PRO ASYL zum Internationalen Kindertag am 1....

Weiterlesen



Mit einem Infostand zum Thema Mobilität und Bewegungsfreiheit haben wir am diesjährigen Fahrradsommer der Industriekultur auf dem Gelände der Jahrhunderthalle im Westpark in Bochum teilgenommen. Wir konnten viele Fahrradbegeisterte für das Thema sensibilisieren und die Bedeutung von Mobilität für...

Weiterlesen


Schnellinfo, In eigener Sache Schnellinfo 04/2018

Wichtige Themen des Schnellinfo 04/2018 vom 04. Mai 2018:Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingsbezogene Veranstaltungen und Projekte, Teilnahme des FR NRW an Veranstaltungen zur Flüchtlingspolitik, Gesetzentwurf zur Neuregelung des Familiennachzugs zu subsidiär Schutzberechtigten,...

Weiterlesen



Ehrenamtspreis 2018

Am 17. November 2018 wird wieder der Ehrenamtspreis verliehen! 

Die Bewerbungsfrist endet am 25.03.2018.Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis 2018 finden Sie hier.

30 Jahre Flüchtlingsrat NRW - Jetzt erst recht!

Der Flüchtlingsrat NRW wurde am 14. Dezember 1986 im Rahmen einer Tagung der Ev. Akademie Mülheim gegründet, um, zunächst als offenes Bündnis aktiv, die Arbeit der relativ jungen örtlichen Asylarbeitskreise und Flüchtlingsräte  im  großen  Flächenland  Nordrhein-Westfalen zu bündeln und geschlossen an die Landespolitik heranzutreten.

[weiterlesen]

(Aktualisierter) Flyer zur Entkräftung von Vorurteilen erschienen!

Der Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" kann ab sofort unter initiativen.at.frnrw.de bestellt werden.
Weitere Informationen zu dem Flyer finden Sie hier.


Handreichung zur Wohnsitzregelung

Informationen zur Wohnsitzregelung für anerkannte Flüchtlinge gemäß §12a AufenthG für Nordrhein-Westfalen – Stand 28.02.2017

[weiterlesen]

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand April 2018, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.
Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter


  Gefördert u.a. durch:

Das Projekt Infonetz wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds kofinanziert.

© Flüchtlingsrat NRW 2018