Teilen:

Aufenthalt


Merkblatt des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, Stand September 2015, zur Öffnung der Sprachkurse für Geduldete und Geflüchtete. Auf der Homepage des BAMF kann dieses Formblatt auch in Arabisch, Englisch, Farsi, Französisch, Kurdisch und Tigrinia heruntergeladen werden: www.bamf.de.

Weiterlesen



Fachinformationen von Volker Maria Hügel, GGUA, vom 1. November 2015 zu: - Die verschiedenen Aufenthaltspapiere- Rechtsgrundlagen für die verschiedenen AE- Übersicht über die Flüchtlingsdefinitionen und ihre Aufenthaltspapiere.

Weiterlesen


Arbeitshilfen von Volker Maria Hügel, GGUA, die die vollzogenen und geplanten Rechtsänderungen zum Asylverfahrensbeschleunigungsgesetz erklären.
Arbeitshilfe Asylgesetz, Stand 24. Oktober 2015: Die wichtigsten Paragraphen des Asylgesetzes (AsylG), vormals Asylverfahrensgesetz, in der BGBl-Fassung...

Weiterlesen



Die Bundesregierung hat einen Gesetzentwurf zum so genannten „Asylverfahrensbeschleunigungsgesetz“ vorgelegt. Es handelt sich um einen Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Asylverfahrensgesetzes, des Asylbewerberleistungsgesetzes und weiterer Gesetze (Asylverfahrensbeschleunigungsgesetz).

Weiterlesen


Arbeitshilfe des Projektes Q der Gemeinnützigen Gesellschaft zur Unterstützung Asylsuchender (GGUA), Stand August 2015. Darin: Die verschiedenen Aufenthaltspapiere, Rechtsgrundlagen für die verschiedenen AE, Übersicht über die Flüchtlingsdefinitionen und ihre Aufenthaltspapiere.

Weiterlesen



Schreiben des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge an die Innenministerien der Länder vom 13. August 2015 zur Änderung des § 26 Abs. 3 AufenthG durch das Gesetz zur Neubestimmung des Bleiberechts und der Aufenthaltsbeendigung, geänderte Regelwiderrufsprüfung nach § 73 Abs.2a AsylVfG durch das...

Weiterlesen


Arbeitshilfe des Projekts Q der GGUA (Gemeinnützige Gesellschaft zur Unterstützung Asylsuchender), Juli 2015: neue Paragraphen des AufenthG gemäß BGBI: Die Änderungen des Aufenthaltsgesetzes durch das Gesetz zur Neubestimmung des Bleiberechts und der Aufenthaltsbeendigung vom 27.07.2015,...

Weiterlesen



SCHULE FÜR ALLE

Das Recht auf Bildung kennt keine Ausnahme

30 Jahre Flüchtlingsrat NRW - Jetzt erst recht!

Der Flüchtlingsrat NRW wurde am 14. Dezember 1986 im Rahmen einer Tagung der Ev. Akademie Mülheim gegründet, um, zunächst als offenes Bündnis aktiv, die Arbeit der relativ jungen örtlichen Asylarbeitskreise und Flüchtlingsräte  im  großen  Flächenland  Nordrhein-Westfalen zu bündeln und geschlossen an die Landespolitik heranzutreten.

[weiterlesen]

Ehrenamtliche für Infostände gesucht!

Für die Betreuung unserer Infostände suchen wir engagierte ehrenamtliche Helferinnen und Helfer!

[weiterlesen]


Handreichung zur Wohnsitzregelung

Informationen zur Wohnsitzregelung für anerkannte Flüchtlinge gemäß §12a AufenthG für Nordrhein-Westfalen – Stand 28.02.2017

[weiterlesen]

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand September 2016, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können und Extrabroschüre mit temporären Fördermöglichkeiten.
Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter

© Flüchtlingsrat NRW 2017