Klicken Sie bitte hier, wenn die Mail nicht korrekt dargestellt wird.
ZEITZEUGENSUCHE FÜR PODCAST "ERINNERUNGEN IM GESPRÄCH"

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

untenstehend leiten wir Ihnen/Euch folgende Anfrage weiter, mit der Bitte, sich direkt bei Frau Klein zu melden.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr/Euer Flüchtlingsrat NRW

 

Die freiberufliche Historikerin, Kuratorin und Museumspädagogin Christina Klein setzt sich zusammen mit Laura Ebert und Ilona Gonsior im Podcast  "Erinnerungen im Gespräch" mit persönlichen Fluchterfahrungen auseinander. Im Rahmen dieses Podcastformates in Kooperation mit der Stiftung Gerhart-Hauptmann-Haus, einer Stiftung für Flucht und Vertreibung in Düsseldorf, sucht Christina Klein Zeitzeuginnen oder Zeitzeugen.

Für das Format sind sechs Folgen vorgesehen, welche auf Zeitzeugengesprächen basieren und im monatlichen Rhythmus auf den üblichen Plattformen veröffentlicht werden sollen. Der Podcast ist derzeit auf den Plattformen Spotify, Youtube, Apple Podcasts, Google Podcasts und Deezer zu finden. Alle Links finden Sie unter: https://linktr.ee/kuratorin_klein

Die erste Folge erzählt die Geschichte von Frau Koch-Thalmann, die 1945 fliehen musste und 1946 aus Oberschlesien vertrieben wurde. In der 2. Folge berichtet Herr Schwerk von seiner Flucht über die innerdeutsche Grenze. Sejfuddin Dizdarevic kommt in der dritten Folge zu Wort und wird seine Erlebnisse im Rahmen seiner Flucht aus Bosnien und seiner Ankunft in Deutschland schildern.

Für die 4. Folge wird ein/e Zeitzeuge/in gesucht, welche/r im Zusammenhang mit dem Krieg in Afghanistan fliehen musste. Dabei soll es in diesem Rahmen (noch) nicht um die jüngsten Ereignisse gehen, sondern um Erlebnisse nach dem Einmarsch der Amerikaner und einer Flucht in den darauffolgenden Jahren.

Außerdem wird für die 5. Folge ein syrischer Mitmensch gesucht, welcher nach 2011 nach Deutschland kam. Die Dauer der gesamten Folge beträgt etwa 30 bis 40 Minuten, mit einer maximal zweiminütigen Einführung. Im Mittelpunkt der Folgen steht die jeweilige Zeitzeugin und ihre Geschichte.

Einzige Voraussetzung ist, dass diese Person der deutschen Sprache mächtig ist. Darüber hinaus wäre es schön, wenn diese Person auch mit der Veröffentlichung eines Fotos einverstanden ist. Dieses ist jedoch nicht zwingend notwendig. 

Es besteht die Möglichkeit der Person eine Aufwandsentschädigung zu zahlen, da das Format von der Landeszentrale für politische Bildung in NRW gefördert wird. Es wärde zunächst ein Vorgespräch durchgeführt werden, um in einem weiteren Termin dann die Aufnahmen zu machen.

Über die Links unten können Sie das Konzept des Podcasts, den Fragenkatalog, auf welchem das Gespräch basiert (dies dient vor allem der Gliederung und kann je nach Bedürfnis angepasst werden) und das West-Ost-Journal des GHH abrufen.

Kontaktaufnahme bei Interesse an einer Teilnahme und für weitere Fragen:

Christina Klein

Freie Kuratorin & Historikerin

Tel. 01522 75 96 977

info@kuratorin-klein.de

www.kuratorin-klein.de

 

 


Flüchtlingsrat NRW e.V.
Wittener Straße 201
44803 Bochum

fon   0234 – 587315 - 60
fax:  0234 – 587315 - 75
mail: info@frnrw.de


Akutes/Aktuelles abbestellen