| Rechtsprechung Gutachten Traumatisierung Krankheit Abschiebung Unverwertbares amtsärztliches Gutachten für Abschiebung

VG Düsseldorf, 08.02.2006: Die Abschiebung einer fünfköpfigen kurdischen Familie in die Türkei wurde vom Verwaltungsgericht Düsseldorf am 08. Februar 2006 in einer einstweiligen Verfügung gemäß § 123 Abs. 3 VwGO vorläufig untersagt, obwohl der Amtsarzt die Reisefähigkeit eines am PTSD Syndrom erkrankten Familienmitglieds festgestellt hat (AZ: 24 L 2037/05).

Das ursprüngliche Gutachten des Amtsarztes, das als Grundlage der alsbald beabsichtigten Abschiebung dienen sollte, stellt sich als unverwertbar dar. Das Gutachten bezog sich auf das Verhalten der Frau K. im Gespräch mit ihren Angehörigen während der Untersuchung. Das VG stellte aber fest, dass die Angehörigen bei der Untersuchung nicht anwesend sein konnten, womit der Untersuchung die Grundlage entzogen wurde.

Zurück zu "Gesundheit"

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Mit dem Ehrenamtspreis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchten einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

Keine Propaganda auf Kosten von Flüchtlingen! Argumentationshilfen gegen Vorurteile

Der Flüchtlingsrat NRW e.V. stellt Argumentationshilfen zur Entkräftung von Vorurteilen bereit. Neben dem Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" (Stand Dezember 2019) haben wir zusätzlich eine ausführlichere Argumentationshilfe zur Entkräftung von Vorurteilen (Stand Juli 2020) erstellt.

Die Argumentationshilfen finden Sie hier.

Neue Broschüre zum Engagement für Flüchtlinge in Landesunterkünften

Der Flüchtlingsrat NRW hat die Broschüre „Ehrenamtlich engagiert – für Schutzsuchende in und um Aufnahmeeinrichtungen des Landes NRW“ veröffentlicht (Stand Januar 2020).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand September 2020, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.

Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter
oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed
 

Gefördert u.a. durch: