Teilen:

| LSBTI, Beratungs- und Kontaktangebote "Eveni" - neues Angebot für LSBTIQ*-Geflüchtete der Rosa Strippe in Bochum

Das psychosoziale Beratungs- und Jugendhilfezentrum Rosa Strippe e.V. in Bochum bietet seit neustem ein Angebot für LSBTIQ* Menschen mit Flucht- und/oder Migrationshintergrund ab 27 Jahren an.

Die Gruppe trifft sich "jeden Donnerstag von 18:00 bis 20:00 Uhr im "café freiRAUM." der Rosa Strippe. Enveni ist ein offener Treff - alle Besucher_innen haben die Möglichkeit, den Abend selbst mitzugestalten. Neben dem wöchentlichen offenen Treff gibt es auch die Möglichkeit, sich zu allen Lebensanliegen -nicht nur zu den Themen Flucht und Migration- individuell beraten zu lassen.
Eveni bietet einen besonderen Schutzraum, der diskriminierungs- und vorurteilsfrei besucht werden kann."

Hier finden Sie "Eveni" und weitere Angebote für LSBTIQ*-Geflüchtete auf der Seite der Rosa Strippe (Informationen sind in mehreren Sprachen verfügbar).

Zurück zu "Infopool LSBTI"

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Der Flüchtlingsrat NRW verlieh den Ehrenamtspreis erstmals 2016 anlässlich seines dreißigjährigen Bestehens. Mit diesem Preis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

#NichtMeineLager

PRO ASYL und die landesweiten Flüchtlingsräte warnen vor Ausgrenzung und Isolation von Geflüchteten in Lagern, AnkER-Zentren und anderen Orten der Stigmatisierung und Entwürdigung.

Zum Tag des Flüchtlings 2018 startete deswegen die Kampagne #NichtMeineLager.
Die Broschüre zu der Kampagne finden Sie hier.

(Aktualisierter) Flyer zur Entkräftung von Vorurteilen erschienen!

Der Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!"  kann zum Jahresbeginn 2019 unter initiativen.at.frnrw.de bestellt werden.
Weitere Informationen zu dem Flyer finden Sie hier.


Handreichung zur Wohnsitzregelung

Informationen zur Wohnsitzregelung für anerkannte Flüchtlinge gemäß §12a AufenthG für Nordrhein-Westfalen – Stand 28.02.2017

[weiterlesen]

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand April 2018, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.
Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter
oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed


Gefördert u.a. durch:

Das Projekt Infonetz wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds kofinanziert.

© Flüchtlingsrat NRW 2019