| Seenotrettung 2017 bereits 600 Flüchtlinge im Mittelmeer ertrunken

Die Salzburger Nachrichten berichteten am Donnerstag, dem 06.04.2017, über die Rettung von 1.350 Menschen vor der libyschen Küste nach einem Bootsunglück. Bei der Rettungsaktion sei auch eine Leiche geborgen worden. Außerdem habe Enrico Credendino, der Kommandant der EU-Marinemission „Sophia“, das italienische Parlament darüber informiert, dass seit Anfang 2017 bereits 600 Menschen bei der Flucht über das Mittelmeer ums Leben gekommen seien. Im Rahmen von „Sophia“ seien 2016 ca. 34.000 Menschen gerettet worden. Credendino gab in seinem Bericht an, dass 90 Prozent der Flüchtlinge über das Mittelmeer und nur zehn Prozent über die Balkanroute nach Europa gelangt seien. 14 Prozent der Flüchtlinge, die es 2016 nach Italien geschafft hätten, seien unbegleitete Minderjährige und 13 Prozent seien Frauen gewesen. Insbesondere die Lage der Frauen sei schrecklich. „Diese Frauen wissen, dass sie sehr wahrscheinlich während der Reise vergewaltigt werden, entscheiden sich jedoch trotzdem für die Fahrt“, so Credendino.

Quelle: Salzburger Nachrichten

Zurück zu "Seenotrettung"

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Mit dem Ehrenamtspreis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchte einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

Keine Propaganda auf Kosten von Flüchtlingen! Argumentationshilfen gegen Vorurteile

Der Flüchtlingsrat NRW e.V. stellt Argumentationshilfen zur Entkräftung von Vorurteilen bereit. Neben dem Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" (Stand Juli 2021) haben wir zusätzlich eine ausführlichere Argumentationshilfe zur Entkräftung von Vorurteilen (Stand Januar 2022) erstellt.

Die Argumentationshilfen finden Sie hier.

Broschüre zum Engagement für Flüchtlinge in Landesunterkünften

Der Flüchtlingsrat NRW hat die Broschüre „Ehrenamtlich engagiert – für Schutzsuchende in und um Aufnahmeeinrichtungen des Landes NRW“ aktualisiert (Stand Dezember 2021).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand Februar 2022, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.

Mehr dazu

Flüchtlingsunterkünfte in NRW

Der Flüchtlingsrat NRW veröffentlichte seine Broschüre mit den Ergebnissen der Fragebogenerhebung aus dem Frühjahr 2021 zur Lebenssituation in den kommunalen Flüchtlingsunterkünften Nordrhein-Westfalens (Stand: März 2022).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Gefördert u.a. durch: