EU-Flüchtlingspolitik


Ein Bericht der Rosa Luxemburg Stiftung aus Mai 2019 berichtet über die derzeitige Lage der Geflüchteten im Transit, ihre Unterbringung und Integrationsperspektiven in Bulgarien.Den Bericht in voller Länge finden Sie hier, aktuelle Rechtsprechungen zu Bulgarien finden Sie hier.

Weiterlesen


EU-Flüchtlingspolitik Zwei neue Berichte zu Lesbos und Calais

Anbei finden Sie zwei neue Berichte zu Lesbos und Calais von bordermonitoring.eu e.V.Einerseits zur griechischen Hotspot-Insel Lesbos, andererseits ein Update zu Calais. Die Berichte als PDF-Datei finden Sie hier. Außerdem können die Berichte in gedruckter Form unter office@bordermonitoring.eu...

Weiterlesen



Aktuell, Abschiebung & Ausreise, EU-Flüchtlingspolitik Expertise: Zurückweisung nach Seehofer-Deal

Anbei finden Sie eine Expertise von Prof. Dr. Anna Lübbe, welche im AUftrag von PRO ASYL durchgeführt wurde. Die Expertise "Vereinbarkeit der Zurückweisungspraxis unter dem deutsch-griechischen „Seehofer-Abkommen“ mit unionsrechtlichen Vorgabenzum effektiven Rechtsschutz" wurde bereits im Dezember...

Weiterlesen


Aktuell, Dublin III Aktuelle Situation für Asylsuchende in Italien

Anbei finden Sie den aktuellen Bericht der Schweizerische Flüchtlingshilfe (SFH) vom 8. Mai 2019. Die SFH kommt zu der Einschätzung, dass das italienische Asylsystem gravierende Mängel aufweise und rät deshalb von einer Überstellung nach Italien ab.Den Bericht in voller Länge finden Sie hier.

Weiterlesen






Artikel des Informationsverbund Asyl und Migration vom 29. März 2019: 

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) wendet das Dublin‑Verfahren bei möglichen Überstellungen nach Italien wieder "uneingeschränkt" an. Dies teilte das Amt auf Anfrage mit. Bislang hatte das BAMF für Kinder unter...

Weiterlesen


Aktuell, EU-Flüchtlingspolitik, Rechtsprechung Pressemitteilung des EuGH zur Überstellung in EU-Mitgliedsstaaten

Anbei finden Sie eine Pressemitteilung des Gerichtshof der Europäischen Union vom 19. März 2019: 

Ein Asylbewerber darf in den Mitgliedstaat überstellt werden, der normalerweise für die Bearbeitung seines Antrags zuständig ist oder ihm bereits subsidiären Schutz gewährt hat, es sei denn, er würde...

Weiterlesen



Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Der Flüchtlingsrat NRW verlieh den Ehrenamtspreis erstmals 2016 anlässlich seines dreißigjährigen Bestehens. Mit diesem Preis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchten einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

(Aktualisierter) Flyer zur Entkräftung von Vorurteilen erschienen!

Der Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" (Stand April 2019) kann demnächst wieder gegen Erstattung der Portokosten unter initiativen@frnrw.de bestellt werden (Vorbestellungen nehmen wir auch jetzt schon entgegen).

Weitere Informationen zu dem Flyer finden Sie hier.


100 Jahre unschuldig in Haft!

„100 Jahre Abschiebehaft” richtet sich an alle, die sich für Abschiebehaftgefangene einsetzen (wollen) und von einer Gesellschaft ohne Abschiebehaft träumen. Bisher sind bereits zwei Veranstaltungen geplant: 

  • 10.-12.05.2019: Dezentrale Aktionstage vor allen Abschiebegefängnissen
  • 31.08.2019: Großdemo in Büren und Paderborn (Infos hier)

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand April 2018, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.
Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter
oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed


Gefördert u.a. durch:

Das Projekt Infonetz wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds gefördert.

© Flüchtlingsrat NRW 2019