Bleiberecht

Der Flüchtlingsrat NRW setzt sich seit vielen Jahren für ein Bleiberecht für langjährig in Deutschland lebende Ausländer ein. Alle bisherigen Regelungen waren an einen bestimmten Stichtag gebunden oder beinhalteten überzogene Anforderungen hinsichtlich der eigenständigen Sicherung des Lebensunterhalts. Der Flüchtlingsrat NRW fordert dagegen eine stichtagsunabhängige Bleiberechtsregelung, die auch weniger leistungsfähige Personengruppen, wie Alte, Traumatisierte oder Behinderte nicht ausschließt.


Das Bundesministerium des Innern hat am 30. Mai 2013 eine Aufnahmeanordnung erlassen gemäß §23 Abs.2 Abs.3 i.V.m. §24 AufenthG zur vorübergehenden Aufnahme von Schutzbedürftigen aus Syrien und Anrainerstaaten Syriens. Das BMI hat auch ein Begleitschreiben zur Aufnahmeanordnung herausgegeben, zu den...

Weiterlesen


Rechtsprechung VG Gera stoppt Abschiebung ins Kosovo

Das Verwaltungsgericht Gera hat das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge mit seinem Urteil vom 11.04.2013 (4 K 20106/11 Ge) dazu verpflichtet, im Falle einer kosovarischen Frau zielstaatsbezogene Abschiebehindernisse nach § 60 Abs. 7 Aufenthaltsgesetz anzuerkennen. Die Frau hatte angegeben, im...

Weiterlesen



Wichtige Themen des Schnellinfos 6/2013 vom 13. Juni 2013:
Einladung zur Mitgliederversammlung des Flüchtlingsrats NRW am 13.07.2013, Anordnung zur Syrien-Aufnahme, PRO ASYL-Aufruf für gemeinsames EU-Asylrecht, Grenzkontrollen im Schengen-Raum als Schutz vor „illegaler Einwanderung“,...

Weiterlesen



Am 12. Juni 2013 hat das Europaparlament das so genannte Asylpaket verabschiedet. Es wurden Richtlinien erarbeitet zur sozialen Aufnahme, zu Asylverfahren, zu den Verordnungen zur Asylzuständigkeit (Dublin III) und dem europaweiten Fingerabdruckabgleich (Eurodac). Hier können Sie die ersten...

Weiterlesen



Newsletter Newsletter Juni 2013

Liebe Leserinnen und Leser! In der aktuellen Ausgabe unseres Newsletters berichten wir unter anderem über die Gedenkdemonstration zum 20. Jahrestag des Solinger Brandanschlags und die Aktionen der Flüchtlingsgruppe „Jugendliche ohne Grenzen“ anlässlich der Innenministerkonferenz in Hannover....

Weiterlesen




Länderanalyse der Schweizerischen Flüchtlingshilfe vom 6. Mai 2013 mit den Hauptthemen: Kosovo: Situation für serbische Rückkehrende in die Region Prizren. Antworten zu den Themen: 1) Sicherheit und Diskriminierung, 2) Zugang zu Wohnraum, Arbeitsstellen, Sozialhilfe, Gesundheit und Bildung.

Weiterlesen


Länderanalyse der Schweizerischen Flüchtlingshilfe vom 16. Mai 2013 mit den Hauptthema der psychiatrischen Versorgung. Anworten zu Fragen wie: Ist eine stationäre psychiatrische Behandlung in Kinshasa möglich? Wie hoch sind die Kosten und wie ist der Zugang? Gibt es NGOs, welche psychisch Kranke...

Weiterlesen



Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Der Flüchtlingsrat NRW verlieh den Ehrenamtspreis erstmals 2016 anlässlich seines dreißigjährigen Bestehens. Mit diesem Preis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchten einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

(Aktualisierter) Flyer zur Entkräftung von Vorurteilen erschienen!

Der Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" (Stand April 2019) kann demnächst wieder gegen Erstattung der Portokosten unter initiativen@frnrw.de bestellt werden (Vorbestellungen nehmen wir auch jetzt schon entgegen).

Weitere Informationen zu dem Flyer finden Sie hier.


100 Jahre unschuldig in Haft!

„100 Jahre Abschiebehaft” richtet sich an alle, die sich für Abschiebehaftgefangene einsetzen (wollen) und von einer Gesellschaft ohne Abschiebehaft träumen. Bisher sind bereits zwei Veranstaltungen geplant: 

  • 10.-12.05.2019: Dezentrale Aktionstage vor allen Abschiebegefängnissen
  • 31.08.2019: Großdemo in Büren und Paderborn (Infos hier)

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand Juni 2019, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.
Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter
oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed


Gefördert u.a. durch:

Das Projekt Infonetz wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds gefördert.

© Flüchtlingsrat NRW 2019