| Traumatisierte Flüchtlinge, Gesundheit BSG: Psychotherapeutische Behandlungen für traumatisierte Flüchtlinge

Das Bundessozialgericht urteilte am 04.11.2021 (B 6 KA 16/20 R), dass Therapeut*innen auch ohne Zulassung von der kassenärztlichen Vereinigung zur Behandlung von traumatisierten Flüchtlingen ermächtigt werden können.

Ursprünglich haben Asylbewerber*innen bis zum Ausgang ihres Asylverfahrens die ersten 18 Monate einen Anspruch auf Kostenübernahme für eine medizinische Versorgung. Danach sind die gesetzlichen Krankenkassen zuständig, wodurch eine Behandlung nur bei zugelassenen Ärzt*innen oder Therapeut*innen möglich wäre. Durch die Ergänzung des § 31 Abs 1 Ärzte-ZV im Jahr 2015, wurde es ermöglicht, dass auch Ärzt*innen und Therapeut*innen ohne Zulassung, nach der Frist von 18 Monaten, von der kassenärztlichen Vereinigung, die Ermächtigung zur psychotherapeutischen Behandlung von traumatisierten Flüchtlingen erlangen können.

 

 

 

Zurück zu "Besonders Schutzbedürftige"

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Mit dem Ehrenamtspreis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchte einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

Keine Propaganda auf Kosten von Flüchtlingen! Argumentationshilfen gegen Vorurteile

Der Flüchtlingsrat NRW e.V. stellt Argumentationshilfen zur Entkräftung von Vorurteilen bereit. Neben dem Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" (Stand Juli 2021) haben wir zusätzlich eine ausführlichere Argumentationshilfe zur Entkräftung von Vorurteilen (Stand Juli 2021) erstellt.

Die Argumentationshilfen finden Sie hier.

Broschüre zum Engagement für Flüchtlinge in Landesunterkünften

Der Flüchtlingsrat NRW hat die Broschüre „Ehrenamtlich engagiert – für Schutzsuchende in und um Aufnahmeeinrichtungen des Landes NRW“ veröffentlicht (Stand Januar 2020).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand Oktober 2021, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.

Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook, twitter und instagram
oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed
 

Gefördert u.a. durch: