| Bildung Studie zum Spracherwerb von Geflüchteten des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung fordert im Rahmen der Studie "Deutschkenntnisse entwickeln
sich bei Geflüchteten und anderen Neuzugewanderten ähnlich – Sprachkurse spielen wichtige Rolle"
mehr Sprachkurse für Flüchtlinge.

Abstract:

Das Erlernen der deutschen Sprache spielt eine Schlüssel-
rolle für die Integration von neu zugewanderten Menschen. In
diesem Beitrag wird der Zweitspracherwerb von Personen, die
im vergangenen Jahrzehnt in die Bundesrepublik gekommen
sind, in den ersten Jahren nach dem Zuzug untersucht. Hierzu
werden Geflüchtete mit anderen Neuzugewanderten ver-
glichen. Die Auswertungen verweisen auf ähnliche Prozesse
des Zweitspracherwerbs in beiden Gruppen. Wichtig für die
Verbesserung der Deutschkenntnisse sind vor allem die
Lerngelegenheiten, die sich einerseits im Alltagsleben über
Kontakte zu anderen ergeben, andererseits in strukturierten
Lernsituationen stattfinden, wie beim Besuch von Sprach-
kursen. Die Ergebnisse belegen, dass solche Kurse in recht
kurzer Zeit zu deutlichen Zuwächsen bei den Deutschkennt-
nissen führen. Gerade bei Geflüchteten spielen Sprachkurse
eine wichtige Rolle, während andere Zugewanderte auch stark
von Alltagskontakten profitieren. Insbesondere Sprachkurse
sind also ein effektives Instrument, mit der die Politik über
entsprechende Angebote neu zugewanderte Personen beim
Erwerb von Sprachkenntnissen gezielt unterstützen kann.

Zurück zu "Arbeit und Bildung"

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Mit dem Ehrenamtspreis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchte einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

Keine Propaganda auf Kosten von Flüchtlingen! Argumentationshilfen gegen Vorurteile

Der Flüchtlingsrat NRW e.V. stellt einen Flyer sowie eine ausführliche Argumentationshilfe zur Entkräftung von Vorurteilen (Stand: November 2023) bereit.

Den Flyer und die Argumentationshilfe finden Sie hier.

Broschüre zum Engagement für Flüchtlinge in Landesunterkünften

Der Flüchtlingsrat NRW hat die Broschüre „Ehrenamtlich engagiert – für Schutzsuchende in und um Aufnahmeeinrichtungen des Landes NRW“ aktualisiert (Stand Dezember 2021).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand November 2023, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.

Mehr dazu

Flüchtlingsunterkünfte in NRW

Der Flüchtlingsrat NRW veröffentlichte seine Broschüre mit den Ergebnissen der Fragebogenerhebung aus dem Frühjahr 2021 zur Lebenssituation in den kommunalen Flüchtlingsunterkünften Nordrhein-Westfalens (Stand: März 2022).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Gefördert u.a. durch: