| Bildung Bildung für geflüchtete Kinder und Jugendliche in Neuss

Pressemitteilung der Bezirksregierung Düsseldorf vom 30.10.2020:

Regierungspräsidentin Birgitta Radermacher und Landrat Hans-Jürgen Petrauschke haben am Donnerstag, 29. Oktober, eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, um die Kinder und Jugendlichen in der Zentralen Unterbringungseinrichtung in Neuss besser zu fördern. Sie taten dies gemeinsam mit den anderen Kooperationspartnern: den Schulleitungen der beiden Kooperationsschulen, Winfried Godde (kath. Grundschule Münsterschule) und Markus Wölke (Alexander-von Humboldt-Gymnasium) sowie Annette Anner, die das Schulamt für den Rhein-Kreis-Neuss vertrat.

Hiermit wird die Verpflichtung des Landes NRW aus Art. 14 der EU-Aufnahmerichtlinie umgesetzt, minderjährigen Kindern von schutzsuchenden Asylbewerbern einen Zugang zum Bildungssystem zu gewähren.

Unabhängig von der Bleibeperspektive der Geflüchteten wird mit dem Bildungsangebot die Alltagskompetenz der Kinder gefördert. Kern des Angebots ist das Erlernen der deutschen Sprache. Es wird aber auch Wissen in den Fächern Gesellschaftslehre, Mathematik sowie den Naturwissenschaften vermittelt. Dieses Angebot wird von den bereits in der Zentralen Unterbringungseinrichtung durchgeführten Förderprogrammen in den Bereichen Kunst, Musik und Sport ergänzt.

[weiterlesen]

 

Den gemeinsamen Runderlass des MKFFI und des MSB zu schulnahen Bildungsangebote in den Zentralen Unterbringungseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen sowie das an dem Erlass anknüpfende pädagogische Konzept finden Sie hier.

 

Zurück zu "Arbeit + Bildung"

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Mit dem Ehrenamtspreis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchten einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

Keine Propaganda auf Kosten von Flüchtlingen! Argumentationshilfen gegen Vorurteile

Der Flüchtlingsrat NRW e.V. stellt Argumentationshilfen zur Entkräftung von Vorurteilen bereit. Neben dem Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" (Stand Dezember 2019) haben wir zusätzlich eine ausführlichere Argumentationshilfe zur Entkräftung von Vorurteilen (Stand Juli 2020) erstellt.

Die Argumentationshilfen finden Sie hier.

Neue Broschüre zum Engagement für Flüchtlinge in Landesunterkünften

Der Flüchtlingsrat NRW hat die Broschüre „Ehrenamtlich engagiert – für Schutzsuchende in und um Aufnahmeeinrichtungen des Landes NRW“ veröffentlicht (Stand Januar 2020).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand September 2020, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.

Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter
oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed
 

Gefördert u.a. durch: