Klicken Sie bitte hier, wenn die Mail nicht korrekt dargestellt wird.
OFFENER BRIEF GEGEN VERSCHÄRFUNG DES ASYLBLG

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

in einem von Ärzte der Welt e. V. initiierten Offenen Brief an Bundeskanzler Scholz, Bundesminister Heil und verschiedene Abgeordnete fordern die Unterzeichnenden, zu denen auch der Flüchtlingsrat NRW gehört, den sofortigen Stopp des Vorhabens, den Zeitraum von 18 auf 36 Monate zu verlängern, in dem Asylsuchende nur Anspruch auf abgesenkte Sozial- und Gesundheitsleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) erhalten sollen. Statt Leistungen für Asylsuchende immer weiter zu kürzen, müssen u. a. das AsylbLG abgeschafft und der Anspruch auf alle Gesundheitsleistungen aus dem Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen für Geflüchtete gesetzlich verankert werden.

Anbei finden Sie den Offenen Brief in voller Länge.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Flüchtlingsrat NRW

 


Flüchtlingsrat NRW e.V.
Wittener Straße 201
44803 Bochum

fon   0234 – 587315 - 60
fax:  0234 – 587315 - 75
mail: info@frnrw.de

Akutes/Aktuelles abbestellen