| Aktuell, In eigener Sache Online-Veranstaltungen des Flüchtlingsrats NRW in 2021

Auch im neuen Jahr laden wir Sie wieder herzlich zu unseren Online-Schulungen und Austauschrunden ein.

Alles, was Sie benötigen, sind eine stabile Internetverbindung, Lautsprecher bzw. Kopfhörer, ein Mikrofon und wenn möglich eine Webcam. Alternativ können Sie sich auch per Telefon einwählen. Melden Sie sich einfach unter Angabe Ihrer Initiative bzw. Ihres Tätigkeitsfelds bei den unten genannten Ansprechpersonen an. Anmeldungen von Ehrenamtlichen werden vorrangig berücksichtigt.

Wir freuen uns auf einen regen Austausch zu folgenden Themen:

 

Online-Austausch: Digitale Teilhabe von Flüchtlingen
Dienstag, 19.01.2021, 17:30 – 19:00 Uhr

Während der Corona-Pandemie sind Flüchtlinge u. a. für den Zugang zu Informationen und Beratung noch stärker als bisher auf das Internet und insbesondere für die Teilnahme an Online-Kursen und -Unterricht auf geeignete digitale Endgeräte angewiesen. Über beides verfügen sie vielfach nicht. Von einer leistungsschwachen oder fehlenden Internetverbindung sind dabei vor allem Flüchtlinge betroffen, die in Gemeinschaftsunterkünften (GU) leben.
Wir möchten Sie in einem Online-Austausch einladen, Ihre Erfahrungen zu digitalen Teilhabemöglichkeiten von Flüchtlingen in Ihrer Kommune mit uns und anderen Engagierten zu teilen: Werden GUen mit (leistungsfähigem) Internet versorgt oder ist dies geplant? Stehen Flüchtlingen digitale Endgeräte zur Verfügung bzw. werden Sozialleistungen für deren Beschaffung gewährt (AsylbLG oder BuT)? Wie können Engagierte sich für digitale Teilhabe stark machen?

Anmeldung bitte bis zum 14.01.2021 bei Mira Berlin unter ehrenamt1.at.frnrw.de

 

Online-Austausch: Ehrenamtliche Lernförderung für geflüchtete Schülerinnen
Dienstag, 26.01.2021, 17:30 – 19:00 Uhr

Immer mehr Flüchtlingsinitiativen bieten individuelle Nachhilfe oder eine offene Hausaufgabenbetreuung an – auch, weil Bildungsungleichheiten in der Corona-Pandemie zuzunehmen drohen.
Deshalb laden wir alle, die geflüchtete Kinder ehrenamtlich auf ihrem Bildungsweg unterstützen möchten, zum Erfahrungsaustausch ein: Welche Bedarfe haben die Schülerinnen aktuell und wie funktioniert die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Ehrenamtlichen? Welche Formen der ehrenamtlichen Lernförderung gibt es und wie können sie Corona-konform umgesetzt werden?

Anmeldung bitte bis zum 21.01.2021 bei Maria Fechter unter ehrenamt2.at.frnrw.de

 

Online-Schulung: Basisseminar Asylrecht
Dienstag, 09.02.2021, 17:00 – 20:00 Uhr

In dieser Online-Schulung vermitteln wir Ihnen ein Grundverständnis der rechtlichen Situation, in der sich Flüchtlinge während und nach dem Asylverfahren befinden. Dies ermöglicht es Ihnen, die Anliegen der Flüchtlinge besser einzuordnen und einzuschätzen, wann Beratung oder rechtliche Vertretung notwendig werden. Es besteht die Gelegenheit für Fragen und Austausch.

Anmeldung bitte bis zum 04.02.2021 bei Mira Berlin unter ehrenamt1.at.frnrw.de

 

Online-Austausch: Die „Duldung Light“ nach § 60b AufenthG
Donnerstag, 11.02.2021, 17:30 – 19:00 Uhr

Die im August 2019 eingeführte Duldung für Personen mit ungeklärter Identität (sog. „Duldung Light“) schließt Betroffene weitgehend von gesellschaftlicher Teilhabe aus und verringert ihre Chancen auf ein Bleiberecht in Deutschland.
Wir bieten Ihnen ein Forum, um sich mit anderen Engagierten über Ihre Erfahrungen mit dieser neuen Duldungsform auszutauschen: In welchen Fällen haben die örtlichen Ausländerbehörden bereits solche „Duldungen Light“ erteilt? Sind auch Menschen betroffen, die bislang erwerbstätig waren oder die weitere Duldungsgründe geltend machen können? Und gibt es bereits Erfahrungen mit dem Wechsel zurück in die reguläre Duldung nach § 60a AufenthG?

Anmeldung bitte bis zum 07.02.2021 bei Maria Fechter unter ehrenamt2.at.frnrw.de

 

Online-Austausch: Gebühren der Unterbringung von Flüchtlingen
Donnerstag, 18.02.2021, 17:30 - 19:00 Uhr

Kommunen erheben z. T. hohe Nutzungsgebühren für die Unterbringung in Gemeinschaftsunterkünften (GU), teilweise (deutlich) mehr im Vergleich zur ortsüblichen Miete für eine reguläre Wohnung. Flüchtlinge sind zur (Mit-)Zahlung ihrer Unterkunftskosten verpflichtet, wenn sie ein eigenes Einkommen haben (sog. Selbstzahlerinnen).

Wie wird die Nutzungsgebühr, die Flüchtlinge entrichten müssen, in Ihrer Kommune berechnet? Wird diese pauschal festgelegt oder werden etwa der Zustand des Wohnraums und die zur Verfügung stehende Quadratmeterzahl in die Berechnung einbezogen? Gibt es Initiativen, die sich gegen eine unverhältnismäßige finanzielle Belastung von Selbstzahlerinnen stark machen? Zu diesen Fragen möchten wir mit Ihnen ins Gespräch kommen und Sie einladen, Ihre Erfahrungen mit uns und anderen Engagierten zu teilen.

Anmeldung bitte bis zum 13.02.2021 bei Mira Berlin unter ehrenamt1.at.frnrw.de

 

Online-Seminar: Traumasensibler Umgang mit Flüchtlingen
Mittwoch, 24.02.2021, 17:30 – 20:30 Uhr

Viele Flüchtlinge haben im Herkunftsland, auf der Flucht und nach der Ankunft in Deutschland traumatische Erfahrungen gemacht. Einige von ihnen erkranken darüber langfristig psychisch.
Wir möchten ehrenamtlichen Unterstützerinnen mehr Sicherheit im Umgang mit traumatisierten Flüchtlingen geben – und zwar ganz unkompliziert in einem Online-Seminar. Dabei werden wir diesen und weiteren Fragen nachgehen: Was ist ein Trauma und wie entsteht eine Traumafolgestörung? Welche therapeutischen Möglichkeiten, Schutz- und Risikofaktoren gibt es? Wie können Ehrenamtliche die betroffenen Flüchtlinge unterstützen, stabilisieren und besser mit Krisensituationen umgehen?

Referentin: Irmgard Weishaupt, Psychologische Psychotherapeutin und selbst in der Flüchtlingsarbeit engagiert

Anmeldung bitte bis zum 18.02.2021 bei Maria Fechter unter ehrenamt2.at.frnrw.de

 

Zurück zu "In eigener Sache"

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Mit dem Ehrenamtspreis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchten einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

Keine Propaganda auf Kosten von Flüchtlingen! Argumentationshilfen gegen Vorurteile

Der Flüchtlingsrat NRW e.V. stellt Argumentationshilfen zur Entkräftung von Vorurteilen bereit. Neben dem Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" (Stand Dezember 2019) haben wir zusätzlich eine ausführlichere Argumentationshilfe zur Entkräftung von Vorurteilen (Stand Juli 2020) erstellt.

Die Argumentationshilfen finden Sie hier.

Neue Broschüre zum Engagement für Flüchtlinge in Landesunterkünften

Der Flüchtlingsrat NRW hat die Broschüre „Ehrenamtlich engagiert – für Schutzsuchende in und um Aufnahmeeinrichtungen des Landes NRW“ veröffentlicht (Stand Januar 2020).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand September 2020, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.

Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter
oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed
 

Gefördert u.a. durch: