| Presseerklärungen des FRNRW, Aktuell, Ehrenamtspreis Bewerbungsphase für Ehrenamtspreis startet

Bochum, 02.12.2019
Pressemitteilung 15/2019


Flüchtlingsrat NRW würdigt verdienstvolles Engagement zum dritten Mal

Der Flüchtlingsrat NRW vergibt 2020 zum dritten Mal den Ehrenamtspreis für verdienstvolles Engagement in der Flüchtlingsarbeit. Ehrenamtliche Initiativen und Einzelpersonen sind ab sofort eingeladen, sich um den Preis zu bewerben.

Der Ehrenamtspreis wurde erstmals 2016 anlässlich des dreißigjährigen Bestehens des Flüchtlingsrats NRW verliehen, um das Engagement von ehrenamtlichen Initiativen und Einzelpersonen in der Flüchtlingsarbeit in ganz Nordrhein-Westfalen zu ehren. Der Preis steht symbolisch für die wichtige, gesellschaftspolitische Arbeit und den vorbildhaften, freiwilligen Einsatz zahlreicher Menschen und soll ermuntern, sich für Flüchtlinge stark zu machen.

Aus allen für den Ehrenamtspreis 2020 eingegangenen Bewerbungen wird eine Jury aus Vertreterinnen von Amnesty International, dem DGB NRW und dem Flüchtlingsrat NRW eine Vorauswahl treffen. Die ausgewählten Kandidatinnen werden in Zusammenarbeit mit Studierenden des Fachbereichs Mediendesign der Bergischen Universität Wuppertal filmisch porträtiert und im Rahmen der Preisverleihung am 21. November 2020 in der Zeche Carl in Essen vorgestellt. Die Gewinnerin wird bei der Preisverleihung verkündet und erhält den mit 500 Euro dotierten Preis sowie eine eigens für den Ehrenamtspreis geschaffene Preisskulptur.

Die Bewerbung ist ab sofort und noch bis zum 15. März 2020 möglich.
Weitere Informationen zur Bewerbung sind unter www.frnrw.de zu finden.

Für eventuelle Rückfragen stehen wir Ihnen telefonisch gerne zur Verfügung.

Jenny Brunner, Flüchtlingsrat Nordrhein-Westfalen e.V.

Zurück zu "In eigener Sache"

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Der Flüchtlingsrat NRW verlieh den Ehrenamtspreis erstmals 2016 anlässlich seines dreißigjährigen Bestehens. Mit diesem Preis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchten einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

(Aktualisierter) Flyer zur Entkräftung von Vorurteilen erschienen!

Der Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" (Stand April 2019) kann demnächst wieder gegen Erstattung der Portokosten unter initiativen@frnrw.de bestellt werden (Vorbestellungen nehmen wir auch jetzt schon entgegen).

Weitere Informationen zu dem Flyer finden Sie hier.


100 Jahre unschuldig in Haft!

„100 Jahre Abschiebehaft” richtet sich an alle, die sich für Abschiebehaftgefangene einsetzen (wollen) und von einer Gesellschaft ohne Abschiebehaft träumen. Bisher sind bereits zwei Veranstaltungen geplant: 

  • 10.-12.05.2019: Dezentrale Aktionstage vor allen Abschiebegefängnissen
  • 31.08.2019: Großdemo in Büren und Paderborn (Infos hier)

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand Juni 2019, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.
Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter
oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed


Gefördert u.a. durch:

Das Projekt Infonetz wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds gefördert.

© Flüchtlingsrat NRW 2019