Teilen:

| Aktuell, Arbeitshilfen, UMF, Besonders Schutzbedürftige, Materialien, Rechtliches Länderübersicht zur Volljährigkeit

Insbesondere bei unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen spielt der Eintritt der Volljährigkeit eine entscheidende Rolle, da unter anderem zu diesem Zeitpunkt der „besondere Abschiebungsschutz“ endet. Die Volljährigkeit eines unbegleiteten minderjährigen Flüchtlings bestimmt sich nach dem Recht des Herkunftsstaates. Das Volljährigkeitsalter variiert dabei zwischen 15 und 21 Jahren.

Angesichts einer Vielzahl von Nachfragen und Unsicherheiten, haben wir mit Hilfe verschiedener Quellen eine Übersicht zum gesetzlichen Volljährigkeitsalter in den Herkunftsländern erstellt. In der Übersicht finden Sie das Volljährigkeitsalter, soweit möglich die gesetzliche Grundlage im Herkunftsland, Rechtsprechung deutscher Gerichte zum jeweiligen Staat, sowie mögliche Besonderheiten oder Ausnahmen.

Trotz eingehender Recherche bleibt die Rechtslage in einigen Ländern ungeklärt. Die Richtigkeit der Angaben können wir nicht gewähren.


Die Länderübersicht (Stand 15.01.2019) als PDF-Datei finden Sie hier.

Zurück zu "Besonders Schutzbedürftige"

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Der Flüchtlingsrat NRW verlieh den Ehrenamtspreis erstmals 2016 anlässlich seines dreißigjährigen Bestehens. Mit diesem Preis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

#NichtMeineLager

PRO ASYL und die landesweiten Flüchtlingsräte warnen vor Ausgrenzung und Isolation von Geflüchteten in Lagern, AnkER-Zentren und anderen Orten der Stigmatisierung und Entwürdigung.

Zum Tag des Flüchtlings 2018 startete deswegen die Kampagne #NichtMeineLager.
Die Broschüre zu der Kampagne finden Sie hier.

(Aktualisierter) Flyer zur Entkräftung von Vorurteilen erschienen!

Der Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!"  kann zum Jahresbeginn 2019 unter initiativen.at.frnrw.de bestellt werden.
Weitere Informationen zu dem Flyer finden Sie hier.


Handreichung zur Wohnsitzregelung

Informationen zur Wohnsitzregelung für anerkannte Flüchtlinge gemäß §12a AufenthG für Nordrhein-Westfalen – Stand 28.02.2017

[weiterlesen]

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand April 2018, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.
Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter
oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed


Gefördert u.a. durch:

Das Projekt Infonetz wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds kofinanziert.

© Flüchtlingsrat NRW 2019