Teilen:

| Besonders Schutzbedürftige, LSBTI, aktuelle Termine, Wissenswertes, UMF Fachtagung zu Chancen & Grenzen der Jugend(sozial-)Arbeit mit jungen Geflüchteten

Auf der Fachtagung "Viel erreicht! Viel zu tun! Chancen & Grenzen der Jugend(sozial-)Arbeit mit jungen Geflüchteten" widmen sich am 07. Februar 2019 fünf Organisationen und weitere Kooperationspartner dem Thema der Jugendarbeit mit jungen Geflüchteten.

Unterstützt vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration NRW wird die Veranstaltung außerdem von der AGOT – Arbeitsgemeinschaft Offene Türen NRW e.V., dem Landesjugendring NRW e.V., der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit NRW, dem Paritätischen Jugendwerk NRW und
der Landesvereinigung Kulturelle Jugendarbeit NRW e.V. getragen. Adressat*innen der Veranstaltung sind vor allem Jugendarbeiter*innen, aber auch alle weiteren Interessierten.


Neben mehreren Vorträgen und einer Filmpräsentation wird es auf der Veranstaltung unter anderem eine Podiumsdiskussion und ein interaktives Ideenforum zum kreativen und innovativen Austausch geben. Darüber hinaus ist die Fachstelle Queere Jugend NRW zusammen mit den lokalen Queer & Flucht Jugendprojekten mit einem Informationsstand zum Thema junge LSBTI-Geflüchtete vertreten.


Der Veranstaltungsort ist die Stadthalle in Mülheim an der Ruhr. Der Eintritt ist frei.
Weitere Informationen und das Formular zur Anmeldung finden Sie hier.



Zurück zu "Besonders Schutzbedürftige"

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Der Flüchtlingsrat NRW verlieh den Ehrenamtspreis erstmals 2016 anlässlich seines dreißigjährigen Bestehens. Mit diesem Preis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

#NichtMeineLager

PRO ASYL und die landesweiten Flüchtlingsräte warnen vor Ausgrenzung und Isolation von Geflüchteten in Lagern, AnkER-Zentren und anderen Orten der Stigmatisierung und Entwürdigung.

Zum Tag des Flüchtlings 2018 startete deswegen die Kampagne #NichtMeineLager.
Die Broschüre zu der Kampagne finden Sie hier.

(Aktualisierter) Flyer zur Entkräftung von Vorurteilen erschienen!

Der Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!"  kann zum Jahresbeginn 2019 unter initiativen.at.frnrw.de bestellt werden.
Weitere Informationen zu dem Flyer finden Sie hier.


Handreichung zur Wohnsitzregelung

Informationen zur Wohnsitzregelung für anerkannte Flüchtlinge gemäß §12a AufenthG für Nordrhein-Westfalen – Stand 28.02.2017

[weiterlesen]

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand April 2018, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.
Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter
oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed


Gefördert u.a. durch:

Das Projekt Infonetz wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds kofinanziert.

© Flüchtlingsrat NRW 2019