aktuelle Informationen

Hintergrundinformationen "Atlas der Migration 2019" erschienen

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung hat im Juni 2019 den "Atlas der Migration" veröffentlicht.Unter dem Motto "Flucht, Arbeit, Zukunft" wurden auf 52 Seiten "Daten und Fakten über menschen in Bewegung" zusammengestellt.Die Artikel thematisieren z.B. die Abwanderung von Fachkräften, die Situation von...

Weiterlesen


Hintergrundinformationen Umfangreichere Deutschkurse für Flüchtlinge in Berlin

In Berlin werden die Basis-Deutschkurse für Flüchtlinge zukünftig 1000 statt 400 Unterrichtseinheiten umfassen, wie der Tagesspiegel in diesem Artikel vom 24.06.2019 berichtet. Senats-Sozialverwaltung und Berliner Volkshochschule haben sich auf diese Änderung geeinigt, weil nur mit ausreichenden...

Weiterlesen



Einen anschaulichen Überblick zur Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen liefert dieser ZEIT online-Artikel vom 25.06.2019. Demnach erwartet Detlef Scheele, der Bundesvorsitzende der BA, dass sich die Beschäftigungsquote bis 2025 auf 50 Prozent erhöht. Dieses entspräche der Quote aller anderen...

Weiterlesen


Hintergrundinformationen, Infoblatt Infoblatt alpha OWL II - 02/2019

Nachfolgend finden Sie unser „Infoblatt alpha OWL II“ Nr. 02/2019.
Im Infoblatt berichten wir über aktuelle Themen aus dem Projekt „alpha OWL II – Flüchtlingsrat NRW“, das die Verbesserung des Arbeitsmarktzugangs von Flüchtlingen in der Region Ostwestfalen-Lippe zum Ziel hat.
Das Projekt wird im...

Weiterlesen



Hintergrundinformationen Von individuellen und institutionellen Hürden

Mit der Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen befasst sich das im Juni 2019 erschienene Discussion Paper "Von individuellen und institutionellen Hürden" des Berlin-Instituts. Nach Meinung der Autorinnen gelänge diese zwar besser als anfangs erwartet, bliebe aber schwierig. Aufgrund der...

Weiterlesen




Hintergrundinformationen Bundestag beschließt Migrationspaket

Am 07. Juni hat der Bundestag ein Gesetzespaket zur Migrationspolitik beschlossen, das umfangreiche Verschärfungen für Flüchtlinge zur Folge hat!
Lesen Sie dazu diesen Artikel aus der taz oder diesen Bericht der Deutschen Welle sowie diese Analyse von Claudius Voigt von der GGUA, die als...

Weiterlesen




Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Der Flüchtlingsrat NRW verlieh den Ehrenamtspreis erstmals 2016 anlässlich seines dreißigjährigen Bestehens. Mit diesem Preis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchten einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

(Aktualisierter) Flyer zur Entkräftung von Vorurteilen erschienen!

Der Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" (Stand April 2019) kann demnächst wieder gegen Erstattung der Portokosten unter initiativen@frnrw.de bestellt werden (Vorbestellungen nehmen wir auch jetzt schon entgegen).

Weitere Informationen zu dem Flyer finden Sie hier.


100 Jahre unschuldig in Haft!

„100 Jahre Abschiebehaft” richtet sich an alle, die sich für Abschiebehaftgefangene einsetzen (wollen) und von einer Gesellschaft ohne Abschiebehaft träumen. Bisher sind bereits zwei Veranstaltungen geplant: 

  • 10.-12.05.2019: Dezentrale Aktionstage vor allen Abschiebegefängnissen
  • 31.08.2019: Großdemo in Büren und Paderborn (Infos hier)

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand April 2018, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.
Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter
oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed


Gefördert u.a. durch:

Das Projekt Infonetz wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds gefördert.

© Flüchtlingsrat NRW 2019