| EhrenamtsNews, Newsletter EhrenamtsNews 1/2018, Schwerpunkt: Deutsch unterrichten

Liebe Ehrenamtliche, liebe Leserinnen und Leser,

Ehrenamtliches Engagement für Flüchtlinge ist vielfältig. Eine große und wichtige Aufgabe, die von vielen Ehrenamtlichen übernommen wird, ist der Deutschunterricht. Sprache eröffnet die Möglichkeit, sich zu verständigen und Kontakte zu knüpfen – ein erster Schritt zur gesellschaftlichen Teilhabe. Darüber hinaus bilden Kenntnisse der deutschen Sprache häufig die Grundlage dafür, eine Beschäftigung aufzunehmen. Staatliche Integrationskurse stehen meist nur anerkannten Flüchtlingen offen. Bis zu einer Anerkennung vergehen allerdings häufig mehrere Monate oder sogar Jahre – wertvolle Zeit, in der Flüchtlinge sich fortbilden und auf ihr Leben in Deutschland vorbereiten könnten, bliebe ungenutzt, würde es nicht die vielfältigen ehrenamtlichen Angebote zum Deutschlernen geben. Doch auch wenn der dauerhafte Aufenthalt in Deutschland gesichert ist, bleiben ehrenamtliche Deutschlernangebote z.B. in Sprachcafés wichtig. Sie ermöglichen den Kontakt mit Menschen und Themen, die in den standardisierten Kursen nicht angesprochen werden.

Glücklicherweise haben sich viele Ehrenamtliche dieser Aufgabe angenommen und sich der Herausforderung gestellt, obwohl sie selbst häufig keine ausgebildeten Deutschlehrkräfte sind. Die Kurse sind häufig so gestaltet, dass sie eine erste Orientierung vor Ort bieten, Einblicke in den Alltag der Einheimischen, in Sitten und Gebräuche des Landes geben. Mit dieser Ausgabe der EhrenamtsNews möchten wir bei den ersten Schritten zum Aufbau eines ehrenamtlichen Deutschangebots helfen, Materialien und Websites zum Selbstlernen vorstellen. Auch auf unserer Facebookseite gibt es die Möglichkeit, Materialien zu sammeln – diskutieren Sie hier mit!

Wir wünschen viel Spaß bei der Lektüre dieser EhrenamtsNews!

[weiterlesen]


Zurück zu "EhrenamtsNews"

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Der Flüchtlingsrat NRW verlieh den Ehrenamtspreis erstmals 2016 anlässlich seines dreißigjährigen Bestehens. Mit diesem Preis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchten einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

(Aktualisierter) Flyer zur Entkräftung von Vorurteilen erschienen!

Der Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" (Stand April 2019) kann demnächst wieder gegen Erstattung der Portokosten unter initiativen@frnrw.de bestellt werden (Vorbestellungen nehmen wir auch jetzt schon entgegen).

Weitere Informationen zu dem Flyer finden Sie hier.


100 Jahre unschuldig in Haft!

„100 Jahre Abschiebehaft” richtet sich an alle, die sich für Abschiebehaftgefangene einsetzen (wollen) und von einer Gesellschaft ohne Abschiebehaft träumen. Bisher sind bereits zwei Veranstaltungen geplant: 

  • 10.-12.05.2019: Dezentrale Aktionstage vor allen Abschiebegefängnissen
  • 31.08.2019: Großdemo in Büren und Paderborn (Infos hier)

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand Juni 2019, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.
Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter
oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed


Gefördert u.a. durch:

Das Projekt Infonetz wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds gefördert.

© Flüchtlingsrat NRW 2019