Themen von A-Z

SGB II und SGB XII SGB II-Anspruch für Unionsbürgerin

Urteil des Landessozialgerichts Hessen vom 27. November 2013 ( L 6 AS 378/12), in dem einer bulgarischen Staatsangehörigen ein SGB-II-Anspruch zuerkannt wird.

Weiterlesen


SGB II und SGB XII Pfändung von Sozialleistungen ausgeschlossen

gegen-hartz.de hat am 5. Februar 2014 mitgeteilt, dass der Bundesgerichtshof festgestellt hat, dass Pfändung von Sozialleistungen (SGB II, SGB XII) ausgeschlossen sei.
Der Bundesgerichtshof hat in zwei Entscheidungen in 2010 und 2011 klar gestellt, daß Sozialleistungen nicht pfändbar sind: "Die...

Weiterlesen



Erlasse Durchführung des AsylbLG

Niedersächsisches Innenministerium, 12.05.2011: In seinem Erlass vom 12. Mai 2011 gibt das Niedersächsische Innenministerium Informationen zu Durchführung des AsylbLG, hier im Besonderen zu Leistungen für Bildung und Teilhabe.

Weiterlesen


Antwort der Bundesregierung vom 4. Dezember 2013 (Drucksache 18/127) auf die Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke zu ergänzenden Informationen zur Asylstatistik für das dritte Quartal 2013.

Weiterlesen



Im November 2013 wurden beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge 12.130 Asylerstanträge gestellt, da­von 1.461 Asyl­be­wer­ber aus Sy­ri­en.
Die Zahl der Asylbewerber ist im Vergleich zum Vorjahresmonat November 2012 um 3.281 Personen (37,1 Prozent) gestiegen. Im Vergleich zum Vormonat Oktober...

Weiterlesen


Dies bedeutet eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr um etwa 64 Prozent.
Im Jahr 2013 wurden beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge insgesamt 127.023 Asylanträge gestellt, 49.372 mehr als im Vorjahr. Dies bedeutet eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr um etwa 64 Prozent. Darunter waren 109.580...

Weiterlesen



Im Januar 2014 wurden beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge insgesamt 14.463 Asylanträge gestellt, 76,7 Prozent mehr als im Vorjahresmonat Januar 2013.
Davon waren 12.556 Erstanträge und 1.907 Folgeanträge. Dies stellt gegenüber Januar 2013 eine Steigerung von 71,3 Prozent bzw. 123,3 Prozent...

Weiterlesen


Im Februar 2014 wurden beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge insgesamt 11.220 Asylanträge gestellt, 69,1 Prozent mehr als im Vorjahresmonat Februar 2013.
Davon waren 9.828 Erstanträge und 1.392 Folgeanträge. Dies stellt gegenüber Februar 2013 eine Steigerung von 69,3 Prozent bzw. 67,7...

Weiterlesen



Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Der Flüchtlingsrat NRW verlieh den Ehrenamtspreis erstmals 2016 anlässlich seines dreißigjährigen Bestehens. Mit diesem Preis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchten einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

(Aktualisierter) Flyer zur Entkräftung von Vorurteilen erschienen!

Der Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" (Stand Dezember 2019) kann demnächst wieder gegen Erstattung der Portokosten unter initiativen@frnrw.de bestellt werden (Vorbestellungen nehmen wir auch jetzt schon entgegen).

Weitere Informationen zu dem Flyer finden Sie hier.


Neue Broschüre zum Engagement für Flüchtlinge in Landesunterkünften

Der Flüchtlingsrat NRW hat die Broschüre „Ehrenamtlich engagiert – für Schutzsuchende in und um Aufnahmeeinrichtungen des Landes NRW“ veröffentlicht (Stand Januar 2020).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand April 2020, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.

Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter
oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed


Gefördert u.a. durch:

© Flüchtlingsrat NRW 2020