Teilen:

Schule für Alle

Kampagne: SCHULE FÜR ALLE – Das Recht auf Bildung kennt keine Ausnahme

In einer gemeinsamen Kampagne setzen wir uns mit allen Landesflüchtlingsräten, dem BumF e.V. und Jugendliche ohne Grenzen, unterstützt von der GEW und Pro Asyl, für Schule für Alle in Deutschland ein. Alle Informationen zur aktuellen Situation in NRW finden Sie in den folgenden vier Kategorien.

Die Website der Kapmpagne finden Sie hier, sowie auf facebook.



Bildung & Arbeit Zugang zu Schulen: GEW veröffentlicht Studie

Im deutschen Schulsystem müssen aus Sicht der Gewerkschaft GEW mehrere Stellschrauben deutlich nachjustiert werden, um Flüchtlingskinder schneller zu integrieren.Die vorgestellte Studie "Chancen und Hoffnung durch Bildung" wurde von der Bildungsinternationalen, dem Dachverband von 400...

Weiterlesen







Auf kommunaler Ebene gilt es andere Probleme in Angriff zu nehmen als auf Landesebene. Alle Kinder mit Fluchtgeschichte, unterliegen in NRW ab Zuweisung in eine Kommune der Schulpflicht. Diese Kinder müssen oft neben dem Lernstoff auch noch die deutsche Sprache lernen. In NRW wird zukünftig...

Weiterlesen



Neben all den Hürden, die Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrung beim Schulzugang sowieso schon zu nehmen haben, kommt für junge Flüchtlinge ab 16 Jahren noch eine weitere Schwierigkeit hinzu. In Deutschland besteht nur bis zur Vollendung des 16. Lebensjahrs Vollzeitschulpflicht und danach, bis...

Weiterlesen


Ehrenamtspreis 2018

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW geht an Initiative aus Bedburg-Hau

Das Video der Initiative aus Bedburg-Hau finden Sie hier, sowie hier die Pressemitteilung von der Verleihung.

#NichtMeineLager

PRO ASYL und die landesweiten Flüchtlingsräte warnen vor Ausgrenzung und Isolation von Geflüchteten in Lagern, AnkER-Zentren und anderen Orten der Stigmatisierung und Entwürdigung.

Zum Tag des Flüchtlings 2018 startete deswegen die Kampagne #NichtMeineLager.
Die Broschüre zu der Kampagne finden Sie hier.

(Aktualisierter) Flyer zur Entkräftung von Vorurteilen erschienen!

Der Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!"  kann zum Jahresbeginn 2019 unter initiativen.at.frnrw.de bestellt werden.
Weitere Informationen zu dem Flyer finden Sie hier.


Handreichung zur Wohnsitzregelung

Informationen zur Wohnsitzregelung für anerkannte Flüchtlinge gemäß §12a AufenthG für Nordrhein-Westfalen – Stand 28.02.2017

[weiterlesen]

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand April 2018, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.
Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter
oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed


Gefördert u.a. durch:

Das Projekt Infonetz wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds kofinanziert.

© Flüchtlingsrat NRW 2019