| Hintergrundinformationen Umsetzung der Istanbul-Konvention in Bezug auf Arbeitsmarktintegration von geflüchteten Frauen

Im Juli 2021 haben Pro Asyl und einige Landesflüchtlingsräte den Bericht „Zur Umsetzung der Istanbul-Konvention in Bezug auf geflüchtete Frauen und Mädchen in Deutschland“ veröffentlicht, in dem unter anderem auf Hindernisse geflüchteter Frauen beim Zugang zum Arbeitsmarkt eingegangen wird.

Die Istanbul-Konvention ist ein Übereinkommen des Europarates zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt. In Artikel 20 der Istanbul-Konvention ist die Bekämpfung der Arbeitslosigkeit sowie die Unterstützung bei der Arbeitssuche verankert.

Laut dem Bericht sei die Arbeitsmarktintegration von geflüchteten Frauen auch mit Arbeitserlaubnis erschwert. Die Beschäftigungsquote liege deutlich unter der von geflüchteten Männern, denn insbesondere bei Frauen finde eine Entwertung der mitgebrachten Qualifikationen statt. Zudem hätten sie auf Grund von Sorgearbeit in der Familie oft keine Möglichkeit der Inanspruchnahme von Sprachkursen und berufsqualifizierenden Maßnahmen. Viele geflüchtete Frauen hätten den Wunsch finanzielle Unabhängigkeit zu erlangen, allerdings würden Frauen tendenziell weniger verdienen als Männer.

Zurück zu "aktuelle Informationen"

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Mit dem Ehrenamtspreis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchte einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

Keine Propaganda auf Kosten von Flüchtlingen! Argumentationshilfen gegen Vorurteile

Der Flüchtlingsrat NRW e.V. stellt Argumentationshilfen zur Entkräftung von Vorurteilen bereit. Neben dem Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" (Stand Juli 2021) haben wir zusätzlich eine ausführlichere Argumentationshilfe zur Entkräftung von Vorurteilen (Stand Juli 2021) erstellt.

Die Argumentationshilfen finden Sie hier.

Broschüre zum Engagement für Flüchtlinge in Landesunterkünften

Der Flüchtlingsrat NRW hat die Broschüre „Ehrenamtlich engagiert – für Schutzsuchende in und um Aufnahmeeinrichtungen des Landes NRW“ veröffentlicht (Stand Januar 2020).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand Juni 2021, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.

Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook, twitter und instagram
oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed
 

Gefördert u.a. durch: