aktuelle Informationen

Der Besuch einer Kindertageseinrichtung ist nicht nur für Kinder aus nach Deutschland geflüchteten Familien relevant, sondern auch für deren Eltern, insbesondere für Mütter: Sie integrieren sich eher in die deutsche Gesellschaft, wenn ihr Kind eine Kita besucht. Ihre Sprachkenntnisse sind besser,...

Weiterlesen


Den Zusammenhang zwischen Sprache und Arbeitsmarktintegration untersucht Wido Geis-Thöne im vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V. herausgegebenen Heft "IW-Trends 03/2019". Die komplette Studie finden Sie hier, vorab die Zusammenfassung: »Anders als das formale Bildungsniveau lassen sich...

Weiterlesen



Weibliche Beschäftigte, deren Eltern nach Deutschland eingewandert waren, nehmen am häufigsten an beruflichen Weiterbildungen teil. Zu dieser Erkenntnis kommt der Kurzbericht 19/2019 des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung vom 02.10.2019, den Sie hier herunterladen können.
Im Bericht...

Weiterlesen


Hintergrundinformationen, Infoblatt Infoblatt alpha OWL II - 03/2019

Nachfolgend finden Sie unser „Infoblatt alpha OWL II - Nr. 03/2019“.
Im Infoblatt berichten wir über aktuelle Themen aus dem Projekt „alpha OWL II – Flüchtlingsrat NRW“, das die Verbesserung des Arbeitsmarktzugangs von Flüchtlingen in der Region Ostwestfalen-Lippe zum Ziel hat. Das Projekt wird im...

Weiterlesen



Der Deutsche Gewerkschaftsbund hat im September 2019 die Studie "Leiharbeit - neue Trends und alte Probleme" veröffentlicht. Im Abschnittt "5. Leiharbeit ist Arbeitsmarkt für Geflüchtete" wird auf die Situation von Flüchtlingen eingegangen, die häufig in Helfertätigkeiten "stecken bleiben". Die...

Weiterlesen


- unter dieser Überschrift berichtet die "Neue Westfälische" vom 22.09.2019 über ein Beispiel für gelungene Arbeitsmarktintegration aus dem Kreis Paderborn. Taklmaryam Kflay ist in der Sennegemeinde seit Januar 2017 beim Metall-Betrieb Mecotec beschäftigt, den kompletten Artikel finden Sie hier.

Weiterlesen



Das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen hat eine Broschüre mit dem Titel "Sicher und gesund arbeiten. Arbeitsschutz in Deutschland - das Wichtigste im Überblick" veröffentlicht. Die Publikation ist in Arabisch, Bulgarisch, Englisch, Deutsch, Deutsch: Leichte Sprache,...

Weiterlesen


Hintergrundinformationen Interkulturelle Wochen im Kreis Herford

Vom 11.09. bis zum 10.10. finden im Kreis Herford bereits zum zehnten Mal Interkulturelle Wochen statt, diesmal unter dem Motto "Zusammen leben, zusammen wachsen". Das Programm reicht von Vorträgen und Podiumsdiskussionen über kulinarische Angebote bis zu Filmen und Theateraufführungen.Weitere...

Weiterlesen



Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Der Flüchtlingsrat NRW verlieh den Ehrenamtspreis erstmals 2016 anlässlich seines dreißigjährigen Bestehens. Mit diesem Preis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchten einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

(Aktualisierter) Flyer zur Entkräftung von Vorurteilen erschienen!

Der Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" (Stand Dezember 2019) kann demnächst wieder gegen Erstattung der Portokosten unter initiativen@frnrw.de bestellt werden (Vorbestellungen nehmen wir auch jetzt schon entgegen).

Weitere Informationen zu dem Flyer finden Sie hier.


100 Jahre unschuldig in Haft!

„100 Jahre Abschiebehaft” richtet sich an alle, die sich für Abschiebehaftgefangene einsetzen (wollen) und von einer Gesellschaft ohne Abschiebehaft träumen. Bisher sind bereits zwei Veranstaltungen geplant: 

  • 10.-12.05.2019: Dezentrale Aktionstage vor allen Abschiebegefängnissen
  • 31.08.2019: Großdemo in Büren und Paderborn (Infos hier)

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand Juni 2019, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.
Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter
oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed


Gefördert u.a. durch:

Das Projekt Infonetz wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds gefördert.

© Flüchtlingsrat NRW 2020