| Hintergrundinformationen Hälfte der Flüchtlinge fünf Jahre nach Zuzug in Arbeit

Im Rahmen einer Langzeitbefragung hat das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) nachgewiesen, dass 49 % der Flüchtlinge fünf Jahre nach ihrer Ankunft einer Erwerbstätigkeit nachgehen. Jeder zweite erwerbstätige Flüchtling arbeitet als Fachkraft oder in Tätigkeiten mit höherem Anforderungsniveau, 44 % sind als Helferinnen oder Helfer tätig. Aus der Befragung geht außerdem hervor, dass 60 % der Flüchtlinge im zweiten Halbjahr 2018 einer Erwerbstätigkeit nachgegangen sind, eine Bildungseinrichtung besucht haben oder an Integrations- bzw. arbeitmarktpolitischen Maßnahmen teilgenommen haben. Der Großteil der übrigen Flüchtlinge war zu diesem Zeitraum aktiv arbeitssuchend oder in Elternzeit.

Die offizielle Pressemitteilung des IAB und die komplette Studie sind hier online abrufbar.

Zurück zu "aktuelle Informationen"

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Mit dem Ehrenamtspreis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchten einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

Keine Propaganda auf Kosten von Flüchtlingen! Argumentationshilfen gegen Vorurteile

Der Flüchtlingsrat NRW e.V. stellt Argumentationshilfen zur Entkräftung von Vorurteilen bereit. Neben dem Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" (Stand Dezember 2019) haben wir zusätzlich eine ausführlichere Argumentationshilfe zur Entkräftung von Vorurteilen (Stand Juli 2020) erstellt.

Die Argumentationshilfen finden Sie hier.

Neue Broschüre zum Engagement für Flüchtlinge in Landesunterkünften

Der Flüchtlingsrat NRW hat die Broschüre „Ehrenamtlich engagiert – für Schutzsuchende in und um Aufnahmeeinrichtungen des Landes NRW“ veröffentlicht (Stand Januar 2020).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand April 2020, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.

Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter
oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed
 

Gefördert u.a. durch: