| Stellenanzeigen IKG sucht Referentin / Referent (m/w/d) für Integration und Flucht

Das Institut für Kirche und Gesellschaft (IKG) ist das Zentrum für die gesellschaftliche Arbeit der Evangelischen Kirche von Westfalen.
Das IKG arbeitet interdisziplinär. Es bündelt die Kompetenzen und Potenziale vieler Menschen, um gesellschaftliche Debatten sachkundig und engagiert zu führen und evangelische Positionen in die öffentliche Meinungsbildung einzubringen.

Das Institut sucht zum 01.09.2020 eine Referentin / einen Referenten (m/w/d) für Integration und Flucht

Die Stelle ist dem Fachbereich Flucht, Migration, Integration des Instituts zugeordnet und an Fördermittel der Evangelischen Kirche von Westfalen gebunden.
Die Stelle umfasst folgende Aufgabenbereiche:

  • Selbstständige Analyse, Reflexion und Beteiligung an aktuellen Diskursen zur gesellschaftlichen wie kirchlichen Integration von Geflüchteten und von anderen Zielgruppen mit Migrationshintergrund
  • Aufbau dauerhafter und projektbezogener Zusammenarbeit und Vernetzung mit Multiplikator/innen aus dem Bereich der Forschung, des zivilgesellschaftlichen und kirchlichen Engagements, von Wohlfahrt, öffentlicher Verwaltung und der Kirchengemeinden zum Themenfeld Integration
  • Mitwirkung an kirchlichen Stellungnahmen und Arbeitsmaterialien
  • Kontaktpflege zu Parteien, Ministerien und Verbänden
  • Entwicklung und Durchführung von Bildungsangeboten, Projekten, Aktionen und Kampagnen zu o.g. Schwerpunktthemen im Rahmen der Fachbereiches
  • Beratung der Antragstellenden und (in Kooperation mit der Diakonie RWL) Verwaltung der Mittelvergabe für Flüchtlingsarbeit der EKvW
  • Öffentlichkeitsarbeit der AG Flucht, Migration und Integration

Hier finden Sie die gesamte Stellenbeschreibung.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Unterlagen bis zum 26.07.2020 online in einer Datei an klaus.breyer@kircheundgesellschaft.de

Nähere Auskünfte erteilen: Pfarrer Klaus Breyer, Leiter des Instituts für Kirche und Gesellschaft, Tel.: 0049 23 04 / 755-300 und Pfarrer Helge Hohmann, Leiter des Fachbereiches Flucht, Migration, Integration, Tel.: 0049 2304 / 755-329

Zurück zu "Aktuell"

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Der Flüchtlingsrat NRW verlieh den Ehrenamtspreis erstmals 2016 anlässlich seines dreißigjährigen Bestehens. Mit diesem Preis möchte der Flüchtlingsrat NRW das ehrenamtliche Engagement von in der Flüchtlingshilfe aktiven Initiativen und Einzelpersonen in NRW ehren und diese in ihrer Arbeit stärken.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis finden Sie hier.

Forum Landesunterbringung


Neues Webforum "Flüchtlinge in Landesaufnahmeeinrichtungen in NRW (WFL.NRW)" jetzt online!
Das Webforum möchten einen Einblick in die Situation von Flüchtlingen in Landesaufnahmeeinrichtungen ermöglichen.

Das Webforum finden Sie hier.

Keine Propaganda auf Kosten von Flüchtlingen! Argumentationshilfen gegen Vorurteile

Der Flüchtlingsrat NRW e.V. stellt Argumentationshilfen zur Entkräftung von Vorurteilen bereit. Neben dem Flyer "Flüchtlinge sind an allem schuld!" (Stand Dezember 2019) haben wir zusätzlich eine ausführlichere Argumentationshilfe zur Entkräftung von Vorurteilen (Stand Juli 2020) erstellt.

Die Argumentationshilfen finden Sie hier.


Neue Broschüre zum Engagement für Flüchtlinge in Landesunterkünften

Der Flüchtlingsrat NRW hat die Broschüre „Ehrenamtlich engagiert – für Schutzsuchende in und um Aufnahmeeinrichtungen des Landes NRW“ veröffentlicht (Stand Januar 2020).

Die Broschüre können Sie hier herunterladen.

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand April 2020, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können.

Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter
oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed


Gefördert u.a. durch:

© Flüchtlingsrat NRW 2020