Teilen:

UMF (unbegleitete minderjährige Flüchtlinge)


Seit 1998 setzt sich der Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (BumF) für die Rechte von Jugendlichen ein, die ohne sorgeberechtigte Begleitung nach Deutschland kommen. Der BumF ist ein eingetragener Verein - insgesamt besteht der Verband aus über 300 Mitgliedern, darunter ca. 90...

Weiterlesen




Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb hat eine Sonderausgabe der Reihe „Thema im Unterricht“ mit dem Titel "Logbuch Neuland" veröffentlicht. Das "Logbuch Neuland" richtet sich an Jugendliche mit direkter oder indirekter Flucht- oder Migrationserfahrung, für die Deutschland "Neuland" ist,...

Weiterlesen


UMF Broschüre für UMFs

Anbei finden Sie den Link zu einer Broschüre der #youngrefugees_nrw.
"Die 24-seitige Broschüre ist in 8 Sprachen erhältlich. Sie wendet sich an minderjährige Geflüchtete, die mit oder ohne Begleitung eines Sorgeberechtigten nach Deutschland gekommen sind, und ihre Familien. Sie bietet erste...

Weiterlesen



Arbeitshilfen Broschüre für UMFs

Anbei finden Sie den Link zu einer Broschüre der #youngrefugees_nrw.
"Die 24-seitige Broschüre ist in 8 Sprachen erhältlich. Sie wendet sich an minderjährige Geflüchtete, die mit oder ohne Begleitung eines Sorgeberechtigten nach Deutschland gekommen sind, und ihre Familien. Sie bietet erste...

Weiterlesen




Anbei das Urteil des BVerwG vom 16.11.2015, wonach der Umstand, dass ein Minderjähriger in einem anderen Mitgliedstaat bereits erfolglos um Asyl nachgesucht hat, nichts an der Zuständigkeit Deutschlands für die Prüfung eines weiteren Asylbegehrens ändert.
Außerdem verwirft das BVerwG die Idee des...

Weiterlesen


In einem Schreiben vom 09. November 2015 hat das nordrhein-westfälische Familienministerium die Jugendämter über die Folgen der neuen Verteilungsregelung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge informiert. Das Ministerium weist darauf hin, dass die Jugendämter zur Inobhutnahme verpflichtet sind,...

Weiterlesen



SCHULE FÜR ALLE

Das Recht auf Bildung kennt keine Ausnahme

30 Jahre Flüchtlingsrat NRW - Jetzt erst recht!

Der Flüchtlingsrat NRW wurde am 14. Dezember 1986 im Rahmen einer Tagung der Ev. Akademie Mülheim gegründet, um, zunächst als offenes Bündnis aktiv, die Arbeit der relativ jungen örtlichen Asylarbeitskreise und Flüchtlingsräte  im  großen  Flächenland  Nordrhein-Westfalen zu bündeln und geschlossen an die Landespolitik heranzutreten.

[weiterlesen]

Ehrenamtliche für Infostände gesucht!

Für die Betreuung unserer Infostände suchen wir engagierte ehrenamtliche Helferinnen und Helfer!

[weiterlesen]


Handreichung zur Wohnsitzregelung

Informationen zur Wohnsitzregelung für anerkannte Flüchtlinge gemäß §12a AufenthG für Nordrhein-Westfalen – Stand 28.02.2017

[weiterlesen]

Kooperations- und Fördermöglichkeiten für flüchtlingspolitische Veranstaltungen und Projekte

Broschüre des FR NRW, Stand April 2017, zu verschiedenen Institutionen, die fortlaufend für eine finanzielle Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen zu flüchtlingspolitischen Themen angefragt werden können und Extrabroschüre mit temporären Fördermöglichkeiten.
Mehr dazu

Folgen Sie dem Flüchtlingsrat

auf facebook und twitter


  Gefördert u.a. durch:

© Flüchtlingsrat NRW 2017